Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 06.04.2011, 10:23
Benutzerbild von Gypsy-Sun
Gypsy-Sun Gypsy-Sun ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 15.225
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Ich finde, verkaufen ist immer so'ne Sache. Eine Bekannte hat mich gefragt, ob ich ihr einen engen Rock nähen würde, bezahlen wollte sie mich dafür. Ich habe zugesagt, eine Bezahlung aber abgelehnt! Ich bin Hobbyschneiderin, auch wenn meine Sachen gut werden, sind sie eben doch nicht professionell und es geht mir - auf einem niedrigeren Fertigkeitenlevel - wie Rightguy: Nach Fertigstellung weiss ich immer, wie ich bestimmte Probleme besser gelöst hätte.
__________________
Happy Sewing
Gypsy
It’s all about symbiosis
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 06.04.2011, 12:15
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.494
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Zitat:
Zitat von Nixe28 Beitrag anzeigen
Ich möchte nur mal in Erinnerung bringen, dass die reguläre Lehrzeit bei
3 Jahren liegt und das hat sicherlich seinen Grund.
Das bedeutet also, dass man drei Jahre lang den ganzen lieben langen Tag
schneidert. Und lernt und näht und bügelt und durchschlägt und und und.
DAS übt wirklich!
Da kann ich nur AMEN sagen. Soisses! Und wie Capricorna schon so richtig gemeint hat: dank www und Büchern lässt sich vieles in der Theorie nachlesen. Aber das muss alles erst noch umgesetzt werden.

Ich persönlich oute mich jetzt als Streberin: ich nehme regelmäßig-unregelmäßig Nachhilfestunden bei befreundeten SchneidermeisterInnen. Mit selber tackern war ich nämlich mit der Zeit an eine Grenze gekommen.
Wir besprechen/kritisieren meine Werke, ich lasse mir zeigen, wie was besser geht, wir diskutieren geplante Projekte und Anschaffungen. Und obwohl ich das schon seit Jahren mache, habe ich jedesmal das Gefühl, dass ich wieder einen Berg gelernt habe.
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 06.04.2011, 13:27
Benutzerbild von Donnatigra
Donnatigra Donnatigra ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 14.882
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Hi,
ja so sollte es im Idealfall sein..

Aber ich hab auch schon gesehen, wie manch andere Ausbildungen abgelaufen sind und wie die Motivation der Auszubildenen ist.

Wir alle machen das hier, weil es uns interessiert, es uns Spaß macht über neue und komplizierte Techniken zu lesen und es auzuprobieren.
Meint ihr wirklich jeder Schneiderlehrling hat noch Lust nach 2 Tagen Schule die Woche noch in der Freizeit sich durch Foren der ganzen Welt zu lesen um jetzt zu erfahren, wie man zB sich im 14. Jhd gekleidet hat, welche Stoffe man benutzte etc.?

Lg Donna
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 06.04.2011, 13:36
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Zitat:
Zitat von meinemein Beitrag anzeigen
Bei den Ansprüchen liegt wohl das Problem! Was ich als für "mich" sehr gut gelungen finde, kann von anderen als die totale Katastrophe angesehen werden und umgekehrt. Es liegt eben immer im Auge des Betrachters.
Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Das kann ich so nicht ganz unterschreiben. Nähen ist immer noch ein Handwerk, und es gilt zwar auf der einen Seite, erlaubt ist, was funktioniert. Aber ob eine Naht gerade oder krumm ist, ob versäubert wurde oder die Fransen fliegen, ob der RV gleichmäßig drin ist oder schief etc. pp. liegt doch nicht "im Auge des Betrachters", sondern ist glasklar als "gut gemacht" oder "nicht gut gemacht" zu erkennen. *find* Oder nicht?
Natürlich liegt es nicht im Auge des Betrachters, wenn ein RV krum und schief eingenäht ist. Das ist schlicht schlecht gearbeitet.
Wenn ich einen aber Nähanfänger habe, der mir voller Stolz seinen zweiten oder dritten einigermaßen vernünftig eingenähten RV präsentiert, finde ich dies als gut gemacht. D.h. jetzt nicht, dass ich nicht anspruchsvoll bin, ganz im Gegenteil. Nicht umsonst haben mich meine "Nähdamen" Frl. Rottenmeier oder "Nahttrenner" genannt. Man sollte das Ergebnis allerdings in Relation mit den momentanen Fähigkeiten sehen. Besser kann man es immer machen!

Ich spinne den Gedanken jetzt noch ein wenig weiter und nehme als Beispiel eine Prinzess- oder Wiener Naht:

Wenn ich mir die Buradanleitungen anschaue, nach der die meisten "Hobbynäher/innen" nähen und auch nähen gelernt haben, steht dort: "Rückw. Mittelnaht, vord. und rückw. Teilungsnähte, Seitennähte und Besatznähte steppen. Nahtzugaben auseinanderbügeln." Im Burdanähbuch ist unter Hand- und Maschinennähte ein Bildchen zu sehen und es wird erklärt, dass man alles mit ordentlich Stecknadeln zusammenstecken und drüber nähen soll.
Ich hingegen habe die "Stütznaht-Nahtzugabe einschneiden-Heften-Methode" gelernt.

Beide Methoden führen zum Ziel und liefern ein optisch gutes Bild. Nur welche ist jetzt gut oder nicht gut gemacht? Das liegt mehr oder weniger im Auge des Betrachters. Wobei man mir, hätte ich ein Stück nach der ersten Methode genäht, selbiges um die Ohren gehauen und lebenslanges Nähverbot erteilt worden wäre. Ich selbst sehe das nicht so eng und habe für mich persönlich für Alltagskleidung einen Mittelweg gefunden, den ich so auch weiter gebe.

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (06.04.2011 um 13:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 06.04.2011, 13:54
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Zitat:
Aber ich hab auch schon gesehen, wie manch andere Ausbildungen abgelaufen sind und wie die Motivation der Auszubildenen ist.
Die Motivation ist dann besonders hoch, wenn man den 1000sten Hemdenschlitz genäht, bei einer Raumtemperatur von 35°C und den Dampfschwaden der Bügelstation tonnenweise Samt von Hand von säumen oder kilometerweise Schlauchblenden für Knopfschlingen herstellen durfte!
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bis zum Stoffmarkt am 23.10.2010 muss was weg! Jezziez UWYH 104 25.10.2010 16:00
Wie ist Euer Platz zum Nähen organisiert? franny Andere Diskussionen rund um unser Hobby 66 02.05.2010 14:49
Spitze auf neuen Wegen Ausstellung in Essen Borbeck vom 13.6 bis zum 28. 6. Salsabil Hobbyschneider/innen Treffpunkte 0 15.06.2009 00:16
Aktionswochen vom 29.08. bis zum 10.09.2005 PATCHWORLD4YOU Kommerzielle Angebote 0 27.08.2005 17:29
Weg zum Stoffmarkt Lev vom BHF aus Nadelöhrchen Hobbyschneider/innen Treffpunkte 0 06.05.2005 15:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11898 seconds with 13 queries