Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Umgang mit der Schere

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 24.03.2011, 09:25
Stichling Stichling ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: bei Erlangen
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Zitat:
Zitat von Claudi_B Beitrag anzeigen

Wieso können zwei verschiedene neue Scheren unterschiedlich schwer durch den Stoff gehen, sind nicht am Anfang beide gleich scharf?
Und wieso kann eine Schere Papier schneiden und wird vom Stoff stumpf und umgekehrt?
Ich hoffe, meine Fragen sind nicht zu blöd! Aber interessiert mich wirklich!

Bei Scheren gibt es Qualitätsunterschiede wie bei allen anderen Sachen auch. Es kommt aufs Material an, aber auch auf die Form und das Gewicht der Klingen im Verhältnis zu den Griffen. Wenn die Scherenhälften zusammengenietet sind statt geschraubt, kann der Schleifer weniger dran machen. Wichtig ist auch, wie die Schneideflächen zueinander stehen und sich aufeinander zu bewegen, deshalb gibt es Rechts- und Linkshänderscheren.
Stumpf werden sie irgendwann alle, ob früher oder später, hängt vom Schneidgut ab. Papier macht Scheren schneller stumpf als Woll- oder Baumwollstoffe. Viskose und manche modernen Kunstfasern sind eher vergleichbar mit Papier.
__________________
Both of us can´t look good at the same time. It´s either ME or the HOUSE!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.03.2011, 10:00
doro-patch doro-patch ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 245
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Eine gute Schneiderschere kostet halt ihr Geld, aber wenn man sie gut behandelt und immer mal wieder schleifen läßt, dann hält sie ewig.

Beim Scherenschleifen sollte man allerdings gut schauen, wer die Scheren schleift. Ich hatte meine gute Schere, als sie stumpf war mal zu einen Händler gebracht, der anbot für sehr wenig Geld die Scheren zu schleifen. Das war voll ein Schuß in den Ofen, der hat mir die Scheren verschliffen. Der hat die wahrscheinlich nur über einen Schleifstein gezogen und das ist nicht gut.

Daher bringe ich meine Scheren nur noch zu einem gelernten Messerschleifer. Der nimmt die Scheren in der Regel auseinander (gute Scheren sind geschraubt und nicht genietet) schleift sie und setzt sie auch wieder zusammen. Da kann er natürlich mit viel mehr Feingefühl an das ganze rangehen. Der hat sogar meine verschliffenen Scheren und eine alte ewig nicht mehr geschliffene Weberschere (so groß ungefähr wie eine Stickschere) wieder hinbekommen. Zugegeben, das kostet mehr Geld, aber das ist es mir wert. (Preise weiß ich im Moment nicht, war lange nicht mehr da - die Scheren schneiden immer noch gut)

Mein Messerschleifer hat mir übrigens auch gesagt, da man eine Schere möglichst immer mit geschlossenen Schneiden hinlegen soll. Und wenn eine offene Schere vom Tisch fällt ist das Gift für die Klinge, da sich die Schneiden dann verkanten und es Scharten gibt.

Mittlerweile benutze ich für manche Schneidarbeiten gerne auch den Rollschneider. Es gibt nix einfacheres als einen Bundstreifen von z. B. 12 cm mit Lineal und Rollschneider zuzuschneiden. Was hab ich mich früher mit Schere und Maßband abgemüht einen möglichst geraden Bundstreifen zu schneiden. Der Nachteil ist halt, das man eine Schneidematte braucht.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.03.2011, 10:09
Benutzerbild von liselotte1
liselotte1 liselotte1 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Ticino
Beiträge: 14.878
Blog-Einträge: 32
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Martina: ich hab mir eine bestellt. Sie gefiel mir auch estethetisch gut, sie hat so ein Gepardenmuster (?) an den Griffen. Kostet ja aua, aber ist ja scheints eine Investition für's Leben? Ausserdem scheint sie kleiner (20 cm) zu sein, als die ich jetzt habe, die auch nicht billig war (aber die Hälfte von der Gingher).
Den Rock müsste ich nachgucken. War da nicht einer in Karostoff aus vielen Teilen montiert?

Das mit der Kreide: weiss da niemand was Genaues??
LiLo
__________________
Nix Neues im Blog
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.03.2011, 10:10
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.834
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Zitat:
Wieso können zwei verschiedene neue Scheren unterschiedlich schwer durch den Stoff gehen, sind nicht am Anfang beide gleich scharf?
Nö, sind sie unter Umständen nicht - ist doch eine Frage der Qualität. Und wie gesagt, kommt es nicht nur auf die Schärfe der Klinge an, sondern auf das Zusammenspiel der Blätter, den benötigten Kraftaufwand, die Ergonomie der Griffe etc.

Zitat:
Und wieso kann eine Schere Papier schneiden und wird vom Stoff stumpf und umgekehrt?
Eigentlich wird immer gesagt, dass man mit einer Stoffschere auch nie niemals nicht Papier schneiden soll, das macht die Schere auch schneller stumpf.

Und bestimmte Stoffe haben harte Fasern, auch, wenn der Stoff selbst sich weich anfühlt - Fleece zum Beispiel ist ja im Endeffekt nichts anderes als Plastik, und würdest du mit deiner Schere gerne eine PET-Flasche schneiden?

Kreide besteht lt. WP aus Kalk oder Gips. Kalk kann sich aus Muschelschallen, Korallen etc. bilden, und Gips ist ein Gestein, ein Mineral. Kalk wird auch als Schleifmittel genutzt. Dass eine Klinge leiden kann, wenn sie mit "Steinen" in Berührung kommt, seien sie auch noch so fein gemahlen, leuchtet mir irgendwie ein...

Neben Gingher schmeiße ich noch die Firma KAI in die Runde. Ich habe mir letztes Jahr eine neue Stoffschere gekauft, und durfte verschiedene probeschneiden. Die Kai ging durch wie Butter, ein sehr eindeutiger Unterschied zum Rest, der dort im Angebot war...

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.03.2011, 11:21
Claudi_B Claudi_B ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2010
Beiträge: 42
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Ich wusste nicht, dass man die Marken so schreiben darf. Also ich hab Dank des Forums hier mich auch für die KAI entschieden. Meine Scheren sind nun auch angekommen. Schön scharf. Besonders die Stickschere ist super. Kaum zu glauben, dass ich meine Feinarbeiten vorher mit der stumpfen Schneiderschere gemacht habe. (siehe mein rotes Froschshirt in meiner Galerie). Diesen Frosch habe ich nun zum Testen noch mal verfeinert mit der neuen kleinen schwarzen. Das ist ja ein gewaltiger Unterschied. Aber die größere Stoffschere (also die Klingen sind ja nur so cm lang) ist zwar sehr scharf, aber besonders leicht geht sie irgendwie nicht. Tja, wenn ich denn mal wieder ordentlich verdiene, nach meiner Elternzeit, und meine Finger vom Schneiden wund werden solten, könnte ich mir eine "Butterschere" vielleicht noch mal vorstellen.
Aber Dank Euer Tips werde ich sie jetzt sehr pfleglich behandeln.

Claudia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
schere , stumpf

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Immer der Linie nach - Vom Umgang mit Schnittmustern - heute im WDR5 Superuschi Andere Diskussionen rund um unser Hobby 9 30.01.2010 18:39
Flecken entfernen - mit der Schere ;-) rosameyer Nähideen 48 22.09.2006 12:28
Umgang mit der PED Basic von brother kiersteinchen Maschinensticken - Software: Brother 8 22.12.2005 16:14
Umgang mit Seidensatin myfairlady Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 16 06.12.2005 23:03
Umgang mit Bügeleinlage Xanna Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 17.05.2005 14:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:07 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,30480 seconds with 13 queries