Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Umgang mit der Schere

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 23.03.2011, 12:57
Gabriele24 Gabriele24 ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2011
Beiträge: 21
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Hallo

für eine gute Schere gibt es noch ein Argument.
Eine gute Schere schneidet viel viel leichter auch schwierige Stoffe.
Meine letzte hat 30 (!!! )Jahre gehalten, weggebracht habe ich sie einmal im Jahr schleifen lassen etc .
Die neue hat 150 Euro gekostet und geht durch die Stoffe wie nichts. Kein Kraftaufwand kein verrutschen der Stoffe.
( Ich habe das um Geschenke zu Weihnachten ganz offen um Geld gebeten )
Ich war in einem Messergeschäft und konnte rund 30 verschiedene Schere ausprobieren u. da merkt man die Unterschiede.
Und ja keine Kreide schneiden kenne ich auch - soll irgend wie Schmirgelpapier sein ( Kreide stoppt ja auch ) Daher arbeite ich nur noch mit dem Filzstift von Madeira der wieder verschwindet, da muss ich nicht aufpaassen.
Auch die Zickzackschere geht ganz ganz leicht selbst durch Jeans.
Dazu habe ich eine Papierschere und eine Fadenschere - beides auch sehr hochwertig . Den Rollschneider habe ich noch für mich entdeckt aber eigentlich meist für Schnittmuster. Zum arbeiten gehört für mich gutes Handwerkszeug.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.03.2011, 13:04
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Umgang mit der Schere

Es ist erstaunlich, was so ein Scherenschleifer aus alten, stumpfen, verbogenen SCheren machen kann. Ich bringe meine Scheren alle von Zeit zu Zeit weg. Kostenpunkt zwischen 4 und 12 EUR je nach Größe. Keine Microverzahlung, sondern glatter Schliff.
Lediglich für Papier und Bastelarbeiten hab' ich Billigscheren, die ich wegschmeisse.

Als ich neulich meine Schneiderschere vom Schleifen abgeholt habe, hab' ich wieder etwas dazugelernt:
Man sollte die Scheren niemals 'leer schließen', d.h. nicht öffnen und dann wieder schließen, ohne dass etwas zu schneiden dazwischen liegt. Das ist auch einleuchtend, wenn man sich überlegt, dass die Klingen minimal gebogen sind. Wenn jetzt nichts dazwischen ist, gleiten die Klingen nicht aneinander vorbei, sondern verhaken sich leicht ineinander, und es gibt Scharten.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.03.2011, 14:46
Claudi_B Claudi_B ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2010
Beiträge: 42
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Zitat:
Man sollte die Scheren niemals 'leer schließen', d.h. nicht öffnen und dann wieder schließen, ohne dass etwas zu schneiden dazwischen liegt.
Ohh, genau so was wollte ich hören. Da muss ich jetzt mit dem Spielen zwischendurch wohl aufhören ; )

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.
Mir erscheint das Thema Schere trotzdem immer noch ein wenig suspekt.

Was ist denn z.B. an einer Gingher so dran, dass sie euch quasi süchtig machen lässt? Bleiben die nur länger scharf, oder sind die Griffe ergonomischer oder sind die Klingen anders aufgebaut als andere???

Wieso können zwei verschiedene neue Scheren unterschiedlich schwer durch den Stoff gehen, sind nicht am Anfang beide gleich scharf?
Und wieso kann eine Schere Papier schneiden und wird vom Stoff stumpf und umgekehrt?
Ich hoffe, meine Fragen sind nicht zu blöd! Aber interessiert mich wirklich!

Claudia
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.03.2011, 21:49
Benutzerbild von willow77
willow77 willow77 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.01.2009
Ort: bergisch gladbach
Beiträge: 172
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

hier war im sommer der scherenschleifer unterwegs.
dort habe ich für das schleifen meiner stoffschere, die wirklich schon sehr lediert war, nur 6 euro bezahlt.ich war mit der arbeit super zufrieden.steht auch immer wieder im lokalblättchen wann solche termine sind.


lg, willow
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.03.2011, 09:13
MaxLau MaxLau ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2005
Ort: Hessisch Lichtenau
Beiträge: 15.198
Blog-Einträge: 25
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Umgang mit der Schere

Hallo,

Zitat:
Zitat von liselotte1 Beitrag anzeigen
Schon wieder dieser Name, hatte ich hier noch nie gehört. Ihr macht mich neugierig. Ein guter Freund von mir hat ein Messergeschäft (heisst das so?) mit Feinschleiferei, den werde ich heute abend fragen, ob er die besorgen kann. Woher kommen die? Welche Grösse empfehlt ihr zum Zuschneiden?
LiLo
Mir fehlen die Worte, um diese Schere zu beschreiben. Sie wirkt recht zierlich, hat aber ein gutes Eigengewicht. Beim Zuschneiden gleitet sie durch den empfindlichen Stoff ohne zu ruckeln oder zu zerren. Ich würde es mit Butter vergleichen - aber nicht die ganz kalte aus dem Kühlschrank. Du setzt dein Messer an und wuschhhhh. Ganz fein durchgegangen. So in etwa ist es mit der Schere. Letzte Woche war ich bei meinem Stoffhändler und habe mir ein wenig Leinen für einen Rock gegönnt. (LiLo, vielleicht ist er dir auch aufgefallen: La Mia Boutique, März 2011, Mod.: 337) Die Verkäuferin quälte sich mit ihrer Schere durch den Stoff. Ich bot ihr meine Gingher an und sie war begeistert. Noch eine andere Verkäuferin kam zum Probeschneiden und auch die fand sie gut. (Anmerkung: Ich bin zu meinem Nähkurs, deshalb hatte ich meine Schere dabei. Ich gehe nicht "Gassi" mit der Schere.)
__________________
Liebe Grüsse

Martina
_____________________________________________

Mein Blog: MaxLau

Ich glaub', jetzt hat sie's!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
schere , stumpf

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Immer der Linie nach - Vom Umgang mit Schnittmustern - heute im WDR5 Superuschi Andere Diskussionen rund um unser Hobby 9 30.01.2010 18:39
Flecken entfernen - mit der Schere ;-) rosameyer Nähideen 48 22.09.2006 12:28
Umgang mit der PED Basic von brother kiersteinchen Maschinensticken - Software: Brother 8 22.12.2005 16:14
Umgang mit Seidensatin myfairlady Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 16 06.12.2005 23:03
Umgang mit Bügeleinlage Xanna Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 17.05.2005 14:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12806 seconds with 13 queries