Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Die erste Jeans... ein paar Fragen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.03.2011, 08:57
Benutzerbild von jule_voigt
jule_voigt jule_voigt ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 14.868
Downloads: 8
Uploads: 0
Die erste Jeans... ein paar Fragen

Hallo,

aus dringender Notwendigkeit (Argument für meinen Freund) und purer Nählust (eigentlicher Grund ) möchte ich mich an meine erste Jeans wagen und habe da gleich mal ein paar Fragen...

Den Schnitt habe ich von einer kaputten, aber ehemals gut sitzenden Jeans abgenommen, der ist also im Grundsatz vorhanden. Es ist/war eine klassische 5-Pocket-Jeans mit gerade geschnittenen Beinen.

1. Ich habe ein leichtes (?) Hohlkreuz, so dass alle Hosen am Po etwas abstehen. Normalerweise kann man da mit ein paar Abnähern abhelfen, aber doch nicht bei Jeans?! Nun überleg ich, wie ich die Hose auch ohne Abnäher hinten enger bekomme Die Passe oben enger zulaufen lassen? Aber wie

2. Jeans gehen bei mir immer an folgenden Stellen kaputt: Knie (aufgrund permanenten nach-Kindern-bücken), aber vor allem an der Schrittnaht (eher zum Po hin) bzw. hinten in Nähe der Taschen, das kommt vom vielen Fahrradfahren ... Daher überlege ich, wie ich die Hose Fahrrad-und-Kinder-tauglicher gestalten kann. Für den Schritt- bzw. Pobereich fällt mir da zuerst ein, eine Art Pants aus dem Stoff zu nähen, die von innen gegen die eigentliche Hose gesteppt wird. Wenn der Stoff dann reißt, schaut drunter ein neuer Jeansstoff hervor... Nur fällt mir gerade nicht ein, wie ich das ins Schnittmuster integriere, dass es nicht blöd, sondern ganz besonders und wie gewollt aussieht. Und nicht aufträgt, bzw. die Beinkanten der Pants sichtbar sind hm...

3. Dann grübel ich noch über den Stoff nach. Aufgrund oben beschriebener Schwachstellen sollte es mMn ein robuster Stoff sein. Da das Angebot an Jeansstoff in meiner Umgebung jedoch sehr schlecht ist, bin ich aufs liebe Netz angewiesen und überlege nun, auf was ich da achten muss. Möglichst hohes Gewicht pro Laufmeter (bzw. m2)? Aber was ist ein "hohes" Gewicht bei Jeansstoff Andere Merkmale, an denen ich einen robusten Stoff erkenne? Bzw. gute Erfahrungen mit bestimmten Stoffen?

4. Der Stoff der alten Jeans hat 2% Elasthananteil. Sollte ich mich daran halten? Soooo viel ist das ja nicht... Vll ist ja ein reiner BW-Stoff wiederstandsfähiger?

Fragen, Fragen, Fragen...

Würde mich freunen, wenn die versierten Jeansnäher mir ein paar Tips geben könnten

Bestimmt fällt mir auch noch mehr ein...

LG Jule
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.03.2011, 10:33
Benutzerbild von Canvas
Canvas Canvas ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 1.092
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Die erste Jeans... ein paar Fragen

Zitat:
Zitat von jule_voigt Beitrag anzeigen
1. Ich habe ein leichtes (?) Hohlkreuz, so dass alle Hosen am Po etwas abstehen. Normalerweise kann man da mit ein paar Abnähern abhelfen, aber doch nicht bei Jeans?! Nun überleg ich, wie ich die Hose auch ohne Abnäher hinten enger bekomme Die Passe oben enger zulaufen lassen? Aber wie
Ich muss auch wg. Hohlkreuz ändern. Dazu ziehe ich die Hose auf links an und stecke die Passe oben am Körper selbst enger. Zusätzlich nähe ich den Bund hinten in der Mitte so schräg wie eben erforderlich, damit nichts absteht.

Zitat:
Zitat von jule_voigt Beitrag anzeigen
2. Jeans gehen bei mir immer an folgenden Stellen kaputt: Knie (aufgrund permanenten nach-Kindern-bücken), aber vor allem an der Schrittnaht (eher zum Po hin) bzw. hinten in Nähe der Taschen, das kommt vom vielen Fahrradfahren ... Daher überlege ich, wie ich die Hose Fahrrad-und-Kinder-tauglicher gestalten kann. Für den Schritt- bzw. Pobereich fällt mir da zuerst ein, eine Art Pants aus dem Stoff zu nähen, die von innen gegen die eigentliche Hose gesteppt wird. Wenn der Stoff dann reißt, schaut drunter ein neuer Jeansstoff hervor... Nur fällt mir gerade nicht ein, wie ich das ins Schnittmuster integriere, dass es nicht blöd, sondern ganz besonders und wie gewollt aussieht. Und nicht aufträgt, bzw. die Beinkanten der Pants sichtbar sind hm...
Keine Ahnung, nie gemacht - ich näh mir dann lieber gleich 'ne neue


Zitat:
Zitat von jule_voigt Beitrag anzeigen
3. Dann grübel ich noch über den Stoff nach. Aufgrund oben beschriebener Schwachstellen sollte es mMn ein robuster Stoff sein. Da das Angebot an Jeansstoff in meiner Umgebung jedoch sehr schlecht ist, bin ich aufs liebe Netz angewiesen und überlege nun, auf was ich da achten muss. Möglichst hohes Gewicht pro Laufmeter (bzw. m2)? Aber was ist ein "hohes" Gewicht bei Jeansstoff Andere Merkmale, an denen ich einen robusten Stoff erkenne? Bzw. gute Erfahrungen mit bestimmten Stoffen?
Ich orientiere mich am Gewicht, je schwerer, desto dicker halt. Allerdings kaufe ich Jeans mittlerweile gerne auf dem Stoffmarkt, weil ich da pienzig bin und den anfassen muss um zu entscheiden, ob er für mich in Frage kommt.


Zitat:
Zitat von jule_voigt Beitrag anzeigen
4. Der Stoff der alten Jeans hat 2% Elasthananteil. Sollte ich mich daran halten? Soooo viel ist das ja nicht... Vll ist ja ein reiner BW-Stoff wiederstandsfähiger?
Kommt drauf an, ob die Jeans sehr eng war, bei eher normal sitzend hatte ich bisher keine Probs, wenn ich unelastische Jeans genommen hab' (zumal man die ja bei der Anprobe auch noch 'n Tacken weiter machen kann, wenn's irgendwo drückt).
__________________
Den Stil verbessern heißt den Gedanken verbessern.
Nietzsche
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.03.2011, 10:59
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.787
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Die erste Jeans... ein paar Fragen

Ich habe auch ein Hohlkreuz. Bei Hosen ist es meist ausreichend, wenn ich die hintere Mittelnaht entsprechend anpasse. Das kann man machen, wenn man diese zunäht (heften, verkehrt herum anziehen, abstecken, nähen).

Auch bei mir sind die Hosen immer zwischen den Beinen durchgescheuert vom Velofahren. Aber ich würde sie dort nicht doppellagig machen, ich stelle mir das unbequem vor. Wenn sie durch sind, gibts neue bei mir.

Wenn die Jeans einigermassen eng sind und du damit Velofahren möchtest, dann ist Elasthan nicht verkehrt. Jeansstoff würde ich auch unbedingt anfassen vor dem Kaufen (ev. Stoffmuster schicken lassen). Es gibt leichte, aber trotzdem feste Qualitäten und umgekehrt.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.03.2011, 11:12
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Die erste Jeans... ein paar Fragen

Also, einen vorhandene Passenschnitt für den Rückenbereich kannst Du so nach oben hin enger machen:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg passenänderung.jpg (21,9 KB, 295x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.03.2011, 11:28
Benutzerbild von Strickforums-frieda
Strickforums-frieda Strickforums-frieda ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.06.2009
Ort: Frechen
Beiträge: 2.976
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Die erste Jeans... ein paar Fragen

Ich habe das Problem auch gerne und mich daher bei der letzten Büx damit beholfen, daß ich gleich einen Formbund gemacht habe:

frieda-freude-eierkuchen: Trutschenbüx

Sieht dann zwar nicht mehr ganz nach klassischer Jeans aus, aber der Sitz ist phänomenal im Rückenbereich.

Den Schnitt habe ich aus meinem normalen 5-Pocket-Schnitt entwickelt.

Grüßlis,

frieda
__________________
frieda-freude-eierkuchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Fragen an die Janome Cover Pro Besitzer DorisL Janome 16 02.08.2009 21:06
Ein paar Fragen Creo Andere Diskussionen rund um unser Hobby 11 26.03.2009 10:36
Ein kleines Häschen...und ein paar Fragen! Catweasel Kostüme 7 19.01.2009 09:10
Finja - ein paar Fragen Bianca K. Fragen zu Schnitten 4 27.07.2007 00:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21484 seconds with 14 queries