Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie muss die ultimative Schnittmusterzeitschrift aussehen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 17.03.2011, 14:23
Benutzerbild von lotos.bluete
lotos.bluete lotos.bluete ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: Maintal, Hessen
Beiträge: 15.193
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Wie muss die ultimative Schnittmusterzeitschrift aussehen?

Jetzt oute ich mich mal: Ich habe keinerlei Nähzeitschriften zuhause. Habe ich auch noch nie gehabt oder benötigt.

Seit kurzem habe ich die Burda im Lesezirkel abonniert (bezahle also wesentlich weniger), aber so recht überzeugt mich Burda immer noch nicht. Das gute am Lesezirkel-Abo ist: Ich kann den Schnittmusterteil entnehmen, falls mir doch mal etwas gefällt - aber ich habe nicht stapelweise Altpapier zuhause. Dafür hätte ich sowieso keinen Platz! Die Artikel lese ich sowieso nie, ich schaue mir immer nur die Modelle und natürlich die technischen Zeichnungen an. Aber es ist sehr selten etwas für meinen Figurtyp dabei. Und da kommen wir auch schon zu meinem größten Wunsch, was die ultimative Schnittmuster-/Nähzeitschrift für mich haben müsste: Alltagstaugliche Mode, auch gerne ab und zu mal etwas für besondere Anlässe - allerdings alles nach Figurtyp sortiert! Oder wenigstens Sonderhefte zu jedem Figurtyp!

Laut Kaufkleidergröße benötige ich Plusgröße - aber die Plusmoden, die Burda da anbietet, finde ich einfach nur scheußlich! Ich habe recht ausgeprägte Hüften und viel Holz vor der Hütt'n, aber eine angenehm schmale Taille und lange Beine - das will ich doch nicht mit 7/8-Hosen und Tuniken verstecken!!!
__________________
Liebe Grüße,
Lotosblüte


-----------------------------------

Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Größe kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.03.2011, 14:28
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie muss die ultimative Schnittmusterzeitschrift aussehen?

Oh.; Lotosblüte, da hast Du aber eine Menge Hefte aus den letzten Jahren verpasst wenn Du bei Burda an Tuniken und Dreiviertelhosen denkst ! Ich erinnere mich an sehr köpernah geschnittene Abendkleider mit tiefstem Ausschnitt, enge Wickelshirts, letztens erst ein Kleid aus Strechsatin mit Raffungen. Da hiess es Wurstpellenalarm....

Wenn Du also körperbetonte Schnitte suchst, dann schau doch mal ins Burda-Archiv. Ich habe gerade die Chaneljacke aus Plus FS 11 fertig gemacht, die sitzt sehr figurnah, ohne zu eng zu sein.

I.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17.03.2011, 14:44
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Wie muss die ultimative Schnittmusterzeitschrift aussehen?

Eine Frage an die, die sagen sie orientieren sich nicht an der aktuellen Mode, und nur die TZ lesen:
Woran orientiert ihr euch, wenn ihr sagt dieser Schnitt gefällt mir? Lasst ihr euch wirklich rein gar nicht von der Mode beeinflussen?
Der Geschmack für Kleidung wird doch meiner Meinung nach ebenfalls von der Mode beeinflusst.. wenn ihr das anders seht, was inspiriert euch dann einen gewissen Schnitt X auszuwählen?

Wenn man sich gar nicht beeinflussen lassen würde, dann würden doch alle nur nach Sabrina & co. nähen (die meiner Meinung nach seeehr basic sind)
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.03.2011, 14:48
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Wie muss die ultimative Schnittmusterzeitschrift aussehen?

Burda habe ich im Abo, nähe auch sehr viel nach diesen Schnitten, weil ich weiß, dass ich für mich Größe 44 nähen muß, und das paßt mit FBA sehr gut, auch wenn laut Maßtabelle 46/48 notwendig wäre (von Profischneiderin vermessen!)

Knip bekomme ich öfter mal aus den Niederlanden mitgebracht, da nähe ich sehr viel draus, bisher aber keine komplizerten Teile, weil ich die Anleitungen nicht verstehe...

Meine Nähmode mit den Simplicity Schnitten mag ich einfach deshalb so gerne, weil da die meisten Modelle in mehreren Varianten drin sind, da kriege ich schon einen Ideenschub beim Ansehen...

Für mich wären in einer idealen Schnittmusterzeitung:

-eine EHRLICHE Angabe in welcher Größe das Modell am Foto, und wie groß das Fotomodel ist

-Fotos an denen man Details des Schnitts erkennen kann, bei Burda könnte ich mir das z.B. so vorstellen, dass im Nähjournal statt der Wiederholung der Heftfotos, die aus der Ankündugung im Netz auf der Schneiderpuppe von vorn und hinten fotografiert drin sind, so wären die Fotos die jetzt auf der letzten Seite sind, aussagekräftiger.

-der Hinweis: körperbetont, bequem, figurumspielend o.ä. mit einer klaren Definition was das heißt

-zu jedem Schnitt eine Anmerkung vorhanden wäre, wie weit z.B. bei einem Kleid/Rock verlängert werden kann, ohne dass die Proportionen ganz flöten gehen, oder ähnliches

- für mich persönlich: zu möglichst jedem Schnitt einen Ärmel, ganz besonders bei den Plus-Modellen. Ich kann recht viel ändern, aber einen Ärmel zu einem Schnitt dazu konstruieren, übersteigt meine Möglichkeiten.

-bei Modellvarianten für die Fotos im Heft die Modelle in verschiedenen Größen genäht, das wäre schon genial, ist glaub ich in Ottobre und Knip manchmal so

-gerade bei Plus-Größen wäre unter Umständen ein Hinweis auf Figur sinnvoll: Modell besonders geeignet für Frauen mit viel Po, oder viel Oberweite, oder ohne Taille, oder mit Bauch, dicke Oberschenkel...

Die eierlegende Wollmichsau wird es auch bei Schnittmusterzeitungen nicht geben. Von der kritischen Betrachtung des eigenen Spiegelbilds und das Wissen-müssen um meine Proportionen und wie ich die am Besten verpacke, wird mich keine Zeitsschrift befreien. Aber die Zeitungen könnten es uns einfacher machen abzuschätzen, geht das für mich oder nicht. Eine Zeitschrift aus der ich was genäht habe und das hat mir dann nicht gepaßt, rangiert spätestens nach dem zweiten, dritten Fehlversuch unter Schrott und wird nicht mehr gekauft, und das dürfte doch auch nicht das Interesse der Verleger sein???

LG
Angelika
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.03.2011, 15:04
Benutzerbild von liselotte1
liselotte1 liselotte1 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Ticino
Beiträge: 14.878
Blog-Einträge: 32
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Wie muss die ultimative Schnittmusterzeitschrift aussehen?

Um Deine (Susanne) Frage zu beantworten: also es ist nicht so, dass ich an jeglichem Trend vorübergehe... ich orientiere mich gerne an aktuellen Modellen von Herstellern deren Stil mir gefällt. Dazu such ich mir dann meine Stoffe und meine Schnitte. Es sind also keine Kopien sondern Anlehnungen. Ich nähe sozusagen mit Evernote....
Gruss LiLo
__________________
Nix Neues im Blog
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie muss die Datei heißen, welche ich zum digitalisieren öffnen muss? LudwigXIV Maschinensticken - Software: Embird 4 14.01.2010 17:00
Die ultimative Schere!? Gitte Soest Händlerbesprechung 8 21.11.2009 00:18
Wie wird wohl die Schablone aussehen müssen felis86 Filzen mit und ohne Maschinen 1 02.08.2009 13:47
Wie sollte das ultimative Kurzwaren- und Nähzubehör-Sortiment aussehen? liebeslottchen Andere Diskussionen rund um unser Hobby 36 04.02.2009 22:11
Die ultimative Sticknadel? rena Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 3 24.01.2006 10:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12108 seconds with 13 queries