Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP - Eine Empire-Garderobe

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 22.03.2011, 18:01
MamaFlo MamaFlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2010
Beiträge: 239
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Ne, laut Anleitung ist das anders gedacht. Da steht: "With fashion fabric right sides together, overcast one side and back piece together." Dh. für mich, dass eigentlich was anderes vorgesehen wäre... Aber ich machs halt auf Stoß, weil mir der Wulst dann auch viel zu viel werden würde.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 22.03.2011, 20:20
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.855
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Zitat:
Zitat von Pompadour Beitrag anzeigen
Der Look mit den "getrennten" Brüsten setzte sich auch erst allmählich durch. Immerhin handelt es sich bei dem Schnitt um ein Original aus der Zeit es MUSS ja folglich authentisch sein
.

Dass es ein authentischer Schnitt ist, muss ja nicht zwingend bedeuteten, dass er genau unter die Kleider passt, die ausgewählt wurden. Wie die "getrennten Brüste" hat sich ja auch die ganz hohe Taille erst nach und nach durchgesetzt. Zudem gab es regionale Unterschiede.
Die Schnitte sind von verschiedenen Herstellern und die Zeitangaben relative wage, d.h. decken einen relativ grossen Zeitraum ab.
So gesehen - es kann sein, dass alles zusammenpasst, aber es muss nicht zwingend sein.

Ich wollte es nur ansprechen, denn es wäre ja schon frustrierend, wenn es nachher nicht zusammenpassen würde.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 22.03.2011, 21:46
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 15.498
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Hält das Stoß auf Stoß vernähen dann auch? Es kommt ja doch einigermaßen viel Zug drauf.

Ich habe mir auch für mein Empirekleid eine Übergangsschnürbrust genäht, sieht einfach noch besser aus als nur mit einem versteiften Unterkleid oder modernem BH. Ich verstecke auch gerne mein "Bäuchlein", denn in einem Empirekeid sieht man doch leich schwanger aus.
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 23.03.2011, 09:28
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Naja, wie gesagt, eine Freundin von mir trägt dieses Mieder zu "normalen" Empirekleidern und das passt sehr gut.

Klar halten die überwendlichen Stiche, man muss sie halt recht klein und eng setzten, dann seh ich da kein Problem. Wie gesagt, selbst hab ich nach dem Schnitt noch nicht genäht, aber der Erfahrungsbericht von meiner Freudin war komplett positiv.

Sie steht auf dem Foto in der Mitte
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1663.jpg (49,2 KB, 527x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 23.03.2011, 11:50
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.855
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Hmmmm.... wenn sie zufrieden ist, dann ist das ja ok.

Wenn ich das Bild jetzt aber anschaue: Da die Schnürbrust die halbe Brust bedeckt und vollversteift ist, hat sie keine "Taille" (also Empire"taille" -> die Stelle unter der Brust) mehr. D.h. die Stelle unter der Brust ist nicht schmal, sondern es geht von der Brust aus fast grad runter. Zwar ist da ein Band rundherum, aber auf mich wirkt es "tonnig" (nicht von der Figur her, sondern von der durch die Schnürbrust entstehende Silhouette).
Bei der halbversteiften Übergangsschnürbrust wäre das anders, da sind die Cups ja abgesetzt.

Ich weiss nicht, ob dieser Look authentisch ist. Auf Bildern habe ich es noch nie gesehen. Für mich gehört es zu den Empirekleidern aber schon dazu, dass die Stelle unter der Brust schmaler ist als die Brust selber. Deswegen "Taille" genannt.
Ein Kleid, zu dem die "ÜBergangsschnürbrust" passt, wäre meiner Meinung nach z.B. dieses: Die Taille liegt höher, aber nicht direkt unter der Brust. Das obere Teil umfasst nicht nur die Brust, sondern auch noch ein Teil des Rippenbogen und wird dann eher gemässigt zusammengerafft.

@Paulamaus: Die Alternative zur Übergangsschnürbrust ist ja nicht nur das versteifte Unterkleid oder ein moderner BH, sondern eher ein Kurzmieder oder ein Empirekorsett.

Gegen das schwanger aussehen hilft es übrigens sehr, wenn man einen Schnitt wählt, bei dem das untere Vorderteil (also das Teil unter der Brust) vorne nicht gekräuselt ist, sondern nur das untere hintere Teil viel Stoff und Kräusel hat.
Weiter wirkt die Silhoutte schmaler, wenn das Vorderteil grad (und nicht A-förmig) zugeschnitten wird.
Ich hatte mein Empirekleid damals nach einem eher schwammigen Schnittschema von damals genäht, da musste ich solche Sachen erst austüfteln.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'

Geändert von Rumpelstilz (23.03.2011 um 12:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich nähe eine Geschenkverpackung WIP schnuggile Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 72 30.07.2011 15:18
Wip ~eine Gartenschürze~ M.P. Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 13 19.07.2010 18:36
Garderobe erstellen Morzel Händlerbesprechung 4 24.10.2007 08:35
Kreuzfahrt - welche Garderobe ? Isebill Freud und Leid 6 16.06.2007 13:36
WIP: Jacqueline näht eine Wickeljacke melanie.bodes Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 24 15.10.2006 19:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:18 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,32151 seconds with 14 queries