Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP - Eine Empire-Garderobe

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16.03.2011, 18:54
MamaFlo MamaFlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2010
Beiträge: 239
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Zitat:
Zitat von Pompadour Beitrag anzeigen
Aaalso,

könnte es sein, dass die Teile ohne Nahtzugabe "Interlinings" also Zwischenfutter/Verstärkungen sind??

Oftmals werden bei solchen Teilen noch Zwischenlagen aus Köper oder so verarbeitet um den Teilen mehr stabilität zu geben.
Wenn du aber einen SChnürleib drunter trägst kannst du dir das eigentlich sparen, denn der stützt ja schon genug.
Genau genommen wird das die Chemise... Ich trage den Schnürleib darüber.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, sollte das obenrum als verstärktes Mieder gedacht sein, warum da nur die Rückseite verstärkt werden sollte, und die Front eben nicht

Naja... Ich werds mal mit Ditte und ohne Doppelung ausprobieren, und guck mir das dann mal life und in Farbe an.

Was die Gelegenheiten zum Austragen angeht... Da bin ich mit meiner "Macke" so ziemlich alleine hier. Ich glaube nicht, dass mein Göttergatte sich mit mir in dem Aufzug trauen würde, um den nahe gelegenen See zu flanieren

Als Gelegenheit neben dem WGT fiele mir spontan hier nur die Völkerschlacht ein... Wobei ich dann vermutlich auch nur mit Kind im Feldlager herum spazieren würde... *grübel*
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.03.2011, 20:36
Benutzerbild von Melle1
Melle1 Melle1 ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: S´bek, östlich von Hamburg
Beiträge: 1.570
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Nachtblau hört sich sehr gut an. Wie wäre es mit grau oder silber (wenn Du Dich mit hellblau nicht anfreunden magst) dazu? Wurden die Farben zu der Zeit schon getragen? Ansonsten gefällt mir Dein Kleid sehr gut, es hat eine sehr schöne Schnittführung.
__________________
Lieben Gruß
Melle
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.03.2011, 20:48
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 15.475
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

So, habe mir den Schnitt und die Anleitung zu Gemüte geführt.

Der Rücken besteht aus 3 Teilen, einmal der große Teil im Stoffbruch zugeschnitten, dann noch 2 Seitenteile. Wenn du es dir einfacher machen möchtest, kannst du den Rücken auch als ein einziges Teil zuschneiden, indem du einfach die kleinen seitlichen Rückenteile an´s große klebst.
So sieht ein typisches Rückenteil im Empire aus: klick
Das letzte Bild ganz unten rechts mit den roten Linien.

Zu den Angaben zur Nahtzugabe: gemeint ist damit einfach, dass du einmal das mittlere Rückenteil im Stoffbruch aus Oberstoff, einmal aus Futter zuschneiden sollst, von den Seitenteilen jeweils 2 aus Oberstoff und 2 aus Futter. Die Nahtzugabe ist somit in allen Teilen an allen Kanten gleich, nämlich 1/2". Die Angabe ist für alle Teile so gemeint und bezieht sich nicht nur auf die Futterteile.

Im Bereich der Auschnittkante solltest du so wie im Schnitt beschrieben einen Tunnel einarbeiten, dort ein Band einziehen, denn dann kannst du den Auschnitt etwas regulieren. Gib Acht, dass er groß genug ist, mit einem Band läßt er sich immer noch etwas verkleinern, aber ich habe das Problem, dass die Unterwäsche etwas unterm Kleid "hervorblitzt".

Zusammenfügen kannst du Oberstoff und Futter entweder modern, also miteinander verstürzen, oder so wie Pomadour es in ihrem Blog beschreibt.

Ich hoffe, damit kann ich dir weiterhelfen.
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket

Geändert von Paulamaus (16.03.2011 um 20:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16.03.2011, 21:11
MamaFlo MamaFlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2010
Beiträge: 239
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Ich versteh es schon.. Mir erschließt sich nur nicht so ganz der Sinn, dass die Rückseite inkl. Träger gefüttert sein soll, und die Front nicht... Ich würde ja meinen, entweder man füttert obenrum komplett oder gar nicht
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 16.03.2011, 21:22
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 15.475
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Hab´s mir noch einmal durchgelesen. Ich glaub die haben beim Schnitt einfach darauf vergessen, dass du auch das Vorderteil aus Oberstoff zuschneiden sollst, denn nur mit 2 lining geht´s auch nicht.
Es ist auch in der Anleitung nirgends davon die Rede, wie du Oberstoff und Futter an- oder ineinander nähen sollst. Ich nehme an, sie gehen einfach davon aus du wirst schon wissen wie.
Ich habe inzwischen die Erfahrung gemacht, dass diverse historische Schnitte eine doch recht dürftige Anleitung haben, teilweise die Teile nicht optimal zueinander passen und überhaupt nicht mit einer Anleitung wie ich sie z.B. aus Burda oder Ottobre gewohnt war zu vergleichen sind.

Also lass dich nicht verunsichern und mach auch vorne ein Futter.
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich nähe eine Geschenkverpackung WIP schnuggile Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 72 30.07.2011 16:18
Wip ~eine Gartenschürze~ M.P. Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 13 19.07.2010 19:36
Garderobe erstellen Morzel Händlerbesprechung 4 24.10.2007 09:35
Kreuzfahrt - welche Garderobe ? Isebill Freud und Leid 6 16.06.2007 14:36
WIP: Jacqueline näht eine Wickeljacke melanie.bodes Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 24 15.10.2006 20:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12661 seconds with 14 queries