Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP - Eine Empire-Garderobe

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.03.2011, 09:57
MamaFlo MamaFlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2010
Beiträge: 239
Downloads: 0
Uploads: 0
WIP - Eine Empire-Garderobe

Hallo, liebe Nähbegeisterte,

ich lese schon seit einiger Zeit immer mal wieder hier mit, und interessiere mich ebenfalls schon seit geraumer Zeit für Kleidung vornehmlich aus der Regency-/Empire-Periode. Doch bislang scheiterte eine nähere Betrachtung der Fertigung bei mir immer am fehlenden Können und der realistischen Gelegenheit, solche Kleider auch einmal auszuführen.

Nun hat mich die Handfertigung eines Zimmermanns-Kostüms für meinen dreijährigen Sprössling quasi mit dem Nähen "angefixt".

Ich habe seitdem einen 3-Stunden-Crashkurs besucht, um die grundlegenden Funktionen und Bedienungsweisen einer Nähmaschine zu erlernen (auch wenn ich sie größtenteils mit meiner asbach-uralten Altenburg-Schranknähmaschine gar nicht anwenden kann), und zwei Sofa-Kissen für unser neues Sofa genäht.

Und weil mein Bruder mich für den 04.06. zu seiner Hochzeit eingeladen hat, hab ich beschlossen, dass ich (größenwahnsinnig wie ich bin ) mir einfach selber ein Kleid nähen möchte.

Schnittmustertechnisch habe ich mich bei Nehelenia Patterns eingedeckt. Geplant ist ein tailliertes Unterkleid (PI513), eine Schnürbrust (PP030), eine einfache Robe (RH188 - auf dem Bild die mittlere Ausführung ohne Überstoff) und eine Pelisse (W256). Sollte die Zeit noch reichen, könnte ich noch über einen Spencer nachdenken, aber ich fürchte, dass ich mit einer Stola/Schal werde Vorlieb nehmen müssen.

Ich habe mir vorgenommen, weitestgehend authentisch zu arbeiten, dh. die sichtbaren Nähte von Hand zu nähen und auch bei den Stoffen vorwiegend auf natürliche Stoffe zurück zu greifen (wo wir auch gleich bei einem meiner Probleme sind... Ich weiß nämlich noch immer nicht, woraus ich die Robe und die Pelisse machen soll).

Da ich das Schnittmuster für die Schnürbrust zuerst einzeln bestellt habe, hatte ich gestern schon einmal die Möglichkeit, Probeteile aus Schweden-"Ditte" auszuschneiden, und die Passform auszuprobieren.

Bereits bei der Größenauswahl hatte ich meine ersten Schwierigkeiten. Scheinbar sind die in der Größentabelle angegebenen Maße bereits die geschnürten Maße. Anders kann ich mir nicht erklären, dass ich mich nach Messung der Taillenweite mit meiner eigentlichen Gr. 42 plötzlich in der 46 (!!!) wiederfand... Die Messung verlief dementsprechend äußerst deprimierend.

Ich habe aber irgendwo mal gelesen, dass man an der Taille relativ problemlos bis zu 10 cm wegschnüren könne. Ausgehend von diesem Wert habe ich bei den Schnittteilen im Taillenbereich an zwei Stellen je 1 cm zugegeben, sodass die Taille rundherum um 4 cm weiter wird.

Die Anprobe mit den festgesteckten Schnittteilen verlief pieksig, und war allein nicht ganz einfach, weil Ditte ungestützt und total labberig war, aber ich hatte den Eindruck, dass es mit einem festeren Stoff und der Versteifung durch Peddigrohr so durchaus was werden könnte

Die Schnürbrust soll in den Materialien einfach gehalten werden. Auf der Anleitung steht als Material Baumwolle oder Leinen. Zur Korsettherstellung wurde ja ursprünglich Coutil benutzt, ein köperbindiges Gewebe, das der Zugbelastung wohl deutlich besser stand hielt. Da der mir mit 22 Euro pro Meter aber ein bissel zu heftig im Preis ist, habe ich mich für wollweißen Denim entschieden... Nicht ganz authentisch... Aber dem sozusagen recht nahe.

Nun warte ich darauf, dass endlich die Lieferung eintrifft, damit ich hochmotiviert loslegen kann... Vielleicht hab ich ja unterdessen eine Eingebung, was den Stoff für die Robe angeht. Bis jetzt stehen nur Baumwoll-Batist, mercerisierte Baumwolle (also etwas glänzender Baumwollstoff) oder Seide auf der Auswahlliste. In der Anleitung steht wohl für die Abendgarderobe noch Brokat oder Satin als Vorschläge. Aber Satin verbinde ich zu sehr mit Karneval und Schlafanzug, als dass ich es ernsthaft in Erwägung ziehen möchte, und Brokat?... Ich weiß nicht so recht...

Ich habe mal nach Musselin und Damast gegoogelt... Aber irgendwie werde ich da nicht wirklich fündig... Hat vielleicht jemand nen Tipp?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.03.2011, 10:23
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Hallo MamaFlo,

da muss ich mich natürlich gleich auf dich stürzen


Was Stoffe angeht:

Baumwolle war sehr in in dieser Zeit. Die muss nicht unbedingt durchsichtig sein. Baumwollsatin geht übrigens auch.
Seide hat man aber (auch wenn das in manchen Kostümkundebüchern geleugnet wird) auch gern benutzt.
Feine Sachen so wie Pongée und Crêpe, aber auch Taft und Satin.
Echter Seidensatin sieht übrigens auch nicht so "schmierig" aus wie Poly-Satin

Brokat würde ich weniger nehmen, der ist meist zu fest und ausserdem bekommt man ihn nur selten in zeitgenössischen Mustern und wenn dann nur zu Mondpreisen

Denim für die Schnürbrust ist übrigens garnicht so verkehrt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.03.2011, 10:25
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Achja, Baumwollbatist geht übrigens auch! Den bekommt man eigentlich in jedem Stoffgeschäft.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.03.2011, 11:07
Benutzerbild von Gypsy-Sun
Gypsy-Sun Gypsy-Sun ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 15.016
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Verschiedene Wip's der letzten Zeit haben mich mit dem Thema angefixt. Jetzt habe ich den Thread direkt vom Start aboniert! Ich bin schon sehr gespannt.

Und vielen Dank für den Hinweis auf die historischen Schnitte und Accessoires (hach, Stoffe gibt's da ja auch )!

Für den nächsten Ball brauch' ich unbedingt einen Fächer ... es war unbeschreiblich warm! Meinen Kinderkunststofffächer aus Venedig möchte ich - anders als andere Ballbesucher - nicht unbedingt, äh, ich meine unbedingt nicht nehmen !
__________________
Happy Sewing
Gypsy
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.03.2011, 11:09
MamaFlo MamaFlo ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.08.2010
Beiträge: 239
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP - Eine Empire-Garderobe

Danke... Baumwollbatist wollt ich mir auch gern vorher anschauen... Ich hab mir jetzt ein paar Farb- und Griffmuster bestellt... Für die Robe habe ich an einen sehr hellen Ton in Richtung creme/wollweiß/champagner gedacht, nur kein Reinweiß... Irgendwie mag ich das nicht so. Für die Pelisse ist vorerst irgendetwas in Richtung nachtblau angedacht... Ob es aber Baumwoll-Batist oder doch mercerisierte Baumwolle oder gar Dupionseide werden soll, wird dann die Griffprobe hoffentlich entscheiden.

Ich habe schon nach Baumwollsatin geschaut, und den in reinweiß und creme sogar gefunden... Allerdings nicht in einem so dunklen Blauton... Und wie die Kombination aus Robe in Baumwoll-Satin und Pelisse in Batist oder Seide ausschaut, mag ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen wollen... Es hört sich zumindest ein wenig grauselig an
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich nähe eine Geschenkverpackung WIP schnuggile Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 72 30.07.2011 16:18
Wip ~eine Gartenschürze~ M.P. Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 13 19.07.2010 19:36
Garderobe erstellen Morzel Händlerbesprechung 4 24.10.2007 09:35
Kreuzfahrt - welche Garderobe ? Isebill Freud und Leid 6 16.06.2007 14:36
WIP: Jacqueline näht eine Wickeljacke melanie.bodes Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 24 15.10.2006 20:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,41317 seconds with 14 queries