Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Faustregel Nadelstärke?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 09.03.2011, 10:39
Benutzerbild von Gypsy-Sun
Gypsy-Sun Gypsy-Sun ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 15.272
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Faustregel Nadelstärke?

Zitat:
Zitat von Mina Beitrag anzeigen
... Jedes Mal wenn ich das Hakenband aufnähen will (egal auf welchen Untergrund) bekomme ich Fehlstiche. Sollte ich hier von der 90er Universal mal auf eine andere Nadelart wechseln? Die Maschine klingt beim Nähen von diesem Band schon so, als wenn die Nadel nicht sauber durch käme...? ...
Vielleicht versuchst du mal eine Microtex-Nadel? Sind ja extrem spitz! Und die schlankere Ausformung der Spitze könnte auch helfen. Der Reißverschluss-Fuß hilft bei solchen Fisselarbeiten wirklich prima! (Ich nehme ihn auch zum Schließen der Naht unterhalb eines Nahtreißverschlusses - aber das ist ein anderes Thema!).
__________________
Happy Sewing
Gypsy
It’s all about symbiosis
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.03.2011, 13:07
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline
Administrationskasper
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.12.2001
Ort: Aachen
Beiträge: 17.738
Downloads: 18
Uploads: 19
AW: Faustregel Nadelstärke?

Das problem beim Klettband an der Hakeseite sind die Haken, die Dir den Faden aus der Nadel greifen und den Fehlstich oder sehr unruhig liegenden Stich verursachen.
Meist hilft eine dickere Nadel wie z.B. 100er und ein relativ dünnes Garn dazu, aber letztendlich macht immer nur der "Versuch kluch".
__________________
grüße
peterle

„Du musst nicht über Meere reisen. Du musst nicht in den Himmel hinaufsteigen. Du musst nicht die Alpen überqueren. Der Weg, der dir gewiesen ist, ist nicht weit:
Du musst Gott nur bis zu dir selbst entgegengehen.“
Bernhard von Clairvaux
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.03.2011, 14:08
Benutzerbild von lanora
lanora lanora ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Kreis Wesel - NRW
Beiträge: 17.516
Downloads: 59
Uploads: 3
AW: Faustregel Nadelstärke?

Ich hatte auch immer Probleme das blöde Klettband aufgenäht zu kriegen .

Jetzt hab ich es letztens so gemacht: den Klettverschluss aufgeklebt ( jaaaa ich habe selbstklebendes) , dann die Nadelstellung ganz rechts (wie beim Reißverschlusfuß) und große Stichlänge eingestellt uuund einen Rollenfuß genommen. Die Nahtlinie lag dann auf dem äußeren Stück wo keine Haken mehr sind .Siehe da kein einziger Fehlstich. Ich näh das Zeug jetzt nur noch mit dem Rollenfuß an.
__________________
LG Bianca

Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist. Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

Meine historischen WIP`s :


Ich auch :-) WIP - Burda 7880 History 1880 - Hobbyschneiderin 24 - Forum

WIP Simplicity 9761 History - Hobbyschneiderin 24 - Forum

WIP Butterick History 5831 - Hobbyschneiderin 24 - Forum

WIP-Versuch Belle-Epoque/Edwardian - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.03.2011, 18:15
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Faustregel Nadelstärke?

Zitat:
Zitat von Mina Beitrag anzeigen
...Haltet ihr es für möglich, dass eine dickere Nadel(spitze) zu viel Widerstand vom Material erhält, so dass das "Timing" beim Verschlaufen mit dem Unterfaden nicht mehr stimmt? ...
Das trifft meiner Erfahrung nach eher bei unterschiedlicher Stoffoberfläche ein.
Beispiel Wachstuch mit textiler Rückseite. Allerdings weniger "Widerstand", sondern eher "Transport". Die obere beschichtete Seite "klebt" am Füßchen (deshalb Teflonfüßchen oder Seidenpapier als Hilfe), die untere textile Seite kann normal von den Zähnchen gegriffen werden.

Zitat:
Zitat von Mina Beitrag anzeigen
.... Von Billigheimer-Nadeln bin ich schon lange kuriert, aber ehrlich gesagt halte ich auch von Organ aus diversen persönlichen Erfahrungen nicht mehr allzuviel, am liebsten nehme ich Schmetz. Dass du beim Sticken mit Organ die besten Erfahrungen gemacht hast, merke ich mir mal. ...
Billigheimer Nadeln sind Organ nicht. Die Qualität ist gut. Mich stören zwei Sollbruchstellen bei Organ. Es bricht immer wieder mal eine Nadel, egal welches Fabrikat, selten, aber es passiert. Bei Organ steckt der obere Teil in der Nadelstange, der untere hängt im Nadelöhr und der mittlere fliegt Dir um die Ohren.
Schmetz hat eine Sollbruchstelle. Der Schaft steckt in der Nadelstange, der untere wird vom Faden gehalten, ein mittleres Geschoss gibt's nicht.
Die Haltbarkeit beider Fabrikate ist vergleichbar.
Zu den Sticknadeln: Organ hat die Blue Tip. Ich kann mich nicht mehr erinnern: ist es ein besonderes Material oder eine besondere Beschichtung?
Ich habe jedenfalls den Eindruck, daß bei manchem Stoff, Vliesen oder auch bei sehr hoher Stickdichte diese Blue Tip besser durch's Material geht.
Nadelbruch hab ich auch beim sticken selten, auch da sind beide Fabrikate vergleichbar.

Zitat:
Zitat von Mina Beitrag anzeigen
Könnt ihr mir vielleicht auch bei meinem Klettband-Problem helfen? Jedes Mal wenn ich das Hakenband aufnähen will (egal auf welchen Untergrund) bekomme ich Fehlstiche. Sollte ich hier von der 90er Universal mal auf eine andere Nadelart wechseln? Die Maschine klingt beim Nähen von diesem Band schon so, als wenn die Nadel nicht sauber durch käme...?
Eine dünnere Nadel hab ich hier noch nicht versucht, vielleicht komm ich heut Abend zu einer Testreihe.
Ich nehme meistens 80er Universal. Und nähe mit Zickzack, Stichlänge vergrößert. Und temporeduziert. Einmal rundherum im Carré und einmal ein diagonales Kreuz quer durch. Bei meist kleinen Stücken. Bis die Maschine sich überlegt, sie könnte jetzt zur Abwechslung mal vielleicht Fehlstiche produzieren, bin ich schon durch (ich bin Erster ...)
Bei langen Strecken (Vorhänge z.B.) nur Zickzack an den Längskanten.
Welcher Stich, welche Einstellung oder Technik am besten funktioniert: jede arbeitet mit anderem Gerät, anderem Stoff, Garn, Tempo ... man muß probieren, was am ehesten paßt.

Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.03.2011, 09:05
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.413
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Faustregel Nadelstärke?

Ach das beruhigt mich irgendwie, dass es da keine Patentlösungen gibt und Ihr auch so rumfrickeln und probieren müsst, wie ich mit meiner neuen!
Ich hab keine Probleme mit Klett, da kann meine ja mal was!!!
Wachstuch hab ich neulich vorsichtig leicht gepudert, damit es nicht so klebt, aber das ist ja nicht das Thema...

Als weiteren Faktor bzgl. schönen Stichen kann ich noch das Nadelöhr einbringen! Meine Rettung für gute Stiche ist die Topstitchnadel mit schön großem Öhr, wo der Faden gut durch gleiten kann.

Und bei Wachstuch scheint mir, ist das Verhalten des Stoffes ja nochmal ganz speziell: Kann es sein, dass das Loch schon wieder zusammen gehen möchte, bevor die Nadel mit Faden wieder oben ist?
Aber was das für Konsequenzen erfordert, ist mir nicht so ganz klar, vielleicht Micronadel? Es passt zu deiner Erfahrung mit der dünneren Nadel. Grübel...
Ah, und dünneres Garn?
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dirndl Schürze Faustregel? BieneG Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 19.06.2010 19:41
Frage zu einer Kleidverlängerung - Gibt es da eine Faustregel? delgf Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 17.04.2010 17:36
Bündchen dehnen -Faustregel ? darot Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 02.11.2008 09:56
Faustregel zur Wertkalkulation von Gebraucht-Maschinen? Black Lab Allgemeine Kaufberatung 15 10.08.2008 19:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10458 seconds with 13 queries