Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Nahtzugaben im "Gürtelteil" - beste Verarbeitung?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.02.2011, 21:22
Benutzerbild von dod
dod dod ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.502
Downloads: 2
Uploads: 0
Nahtzugaben im "Gürtelteil" - beste Verarbeitung?

Hallo zusammen,

mich plagt mal wieder ein Verarbeitungsproblem. Ich habe gerade mein Probemodell für dieses Kleid fertig (eine Variante des Modells 101 aus burda 8-2007)
Ich weiss nun nicht so recht, wie beim "Gürtelteil" verfahren:
soll man die Nahtzugaben sowohl von Oberteil wie von Rockteil in das Gürtelteil bügeln? Problematik dabei (und die hab ich auch bei anderen Gürteln, z.B. bei Formbund bei Hosen beobachtet): der "Gürtel" wird oben und unten recht dick, da dreilagig und in der Mitte bricht er dann sozusagen ein, da es dort nur eine Lage gibt. Kennt ihr das Phänomen?
Einlage könnte die Sache etwas verbessern, ändert aber nichts am Problem, ausser das die Mitte vielleicht etwas stabiler ist. Ich möchte auch nicht so gerne, das dieses Minigürtelteil sehr viel fester wird als der Rest, es ist ja kein richtiger Gürtel, sondern sitzt sogar etwas oberhalb der Taille.
Eine Idee wäre noch, die NZG so breit zu machen, dass sie genau aneinanderstossen: bei Gürtelbreite 4 cm wären das je 2 cm...
Oder das Gegenteil: radikal kürzen, sodass nur noch etwa 0.5 cm in das Teil hineinragen?
Oder einfach alle NZG nach unten bügeln, die vom OT wären dann im Gürtel, die unteren im Rockteil. Burda schreibt meines Wissens meist, dass die NZG alle ins Gürtelteil gehören, hat das einen Grund, der sich mir noch nicht erschlossen hat?
Habt ihr irgendwelche Erfahrungswerte?
Ich danke allen schon einmal für ihre Antworten.
__________________
Viele Grüsse, dod
Meine blogs:Stichelbeere und Garderobenblog
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.02.2011, 22:19
elbia elbia ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2003
Ort: um Ulm herum
Beiträge: 1.915
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nahtzugaben im "Gürtelteil" - beste Verarbeitung?

Hallo Dod,

ja, ich kenne das Problem des in der Mitte Einfallens auch. Helfen tut hier wirklich Einlage aufzubügeln. Wenn du das Gürtelteil noch absteppen möchtest, dann kannst du bei der Einlage die Nahtzugaben oben und unten weg lassen, weil der Rand dann beim Absteppen fixiert wird. Wenn das Gürtelteil im schrägen Fadenlauf zugeschnitten wird, ist Einlage auch nicht unangebracht - verzieht sich dann weniger.
Dass die Nahtzugaben alle ins "Gürtelteil" gebügelt werden sollen, hat vermutlich nur einen optischen Grund. Ich schätze mal, es soll wirken, als sei das Gürtelteil aufgesetzt und nicht zwischengesetzt.

Viel Erfolg
__________________
Grüßle

elbia

Meine Galerie

Rosinen im Kopf
sind die ideale Nahrung
für den kleinen Mann im Ohr
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.02.2011, 22:27
Benutzerbild von babsi1111
babsi1111 babsi1111 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 14.872
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nahtzugaben im "Gürtelteil" - beste Verarbeitung?

Hallo Dod,
also ich würde die Nahtzugaben auf alle Fälle in den Gürtel bügeln, weil dieser dadurch plastischer hervortritt. Mein Vorschläge wären:
- Gürtel mit leichter Gewebeeinlage verstärken
- Nahtzugaben in Richtung Gürtel bügeln
- Nahtzugaben zurückschneiden, aber nur so weit, dass man noch absteppen kann. Sichtbare Nahtzugabe länger lassen als verdeckte.
- Gürtel absteppen und dabei Nahtzugaben feststeppen. Evtl Nahtzugabe, die nachher sichtbar ist, vorher schön versäubern oder mit Schrägband einfassen.

Viele Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.02.2011, 21:52
Benutzerbild von dod
dod dod ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.502
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Nahtzugaben im "Gürtelteil" - beste Verarbeitung?

Hallo ihr beiden,
dankeschön für eure Antworten.
Mmmhh - ich bin nicht so der Absteppfan, aber ich sehe schon ein, dass das die beste Methode wäre, damit man die NZG im Gürtelteil relativ stark kürzen kann... Das Kleid wird übrigens gefüttert, also muss ich mir um die Innenverarbeitung keine Sorgen machen.
Wie ist das eigentlich: die Einlage wird dann auch im schrägen Fadenlauf zugeschnitten?
__________________
Viele Grüsse, dod
Meine blogs:Stichelbeere und Garderobenblog
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.02.2011, 22:08
Bineffm Bineffm ist gerade online
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.863
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Nahtzugaben im "Gürtelteil" - beste Verarbeitung?

Ne - die Einlage schneidest Du "normal" zu - Du willst ja gerade verhindern, dass das Gürtelteil durch den schrägen Fadenlauf dehnbarer ist als der Rest des Kleides (oder?). Alternativ zu alles ins Gürtelteil könntes Du auch gucken, ob Du die Nahtzugaben auseinander bügeln kannst - allerdings wird das dann halt an den Abnähern im Ober- und Rockteil relativ dick (und das ist wahrscheinlich ein weiterer Grund, warum Burda alles ins Rockteil bügelt).

Was mir an Deiner Zeichnung noch aufgefallen ist - treffen die Verlängerungen der Abnäher an Ober- und Rockteil aufeinander? Sieht in der Skizze nicht ganz so aus - würde ich aber so tun....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bügeln , gürtel , nahtzugaben

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verarbeitung bei der Hose "Fabio" von Patz??? Broody Fragen zu Schnitten 3 13.05.2009 21:59
Nahtzugaben hart bei "Streifenstoffen" stoffmadame Patchwork und Quilting 7 28.12.2007 13:22
Von wem war "hands up" und wo kann man es im net evtl. "probehören" ? maro Freud und Leid 17 03.06.2005 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12385 seconds with 14 queries