Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Kann man diese Ärmel ohne Fältchen kriegen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.02.2011, 18:11
lea lea ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 17.639
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Kann man diese Ärmel ohne Fältchen kriegen

Zitat:
Zitat von rumtscho Beitrag anzeigen
wenn ihr weitere Vorschläge habt (oder eben Tipps zum Weite verteilen oder Kurve folgen) höre ich sie gerne.
Bügelbrett und Ärmelbrett kaufen!
Im Ernst! Ohne wirst Du beim Nähen nicht glücklich.

Das Kurvennähen muss man üben (kannst Du z.B. auch ohne Faden auf Papier üben). Versuch mal, beim Führen des Stoffes auf der linken Seite etwas mehr Druck auszuüben, dann kommt die Kurve automatisch.
Aber nicht gerade an dieser Armkugel üben...!

Zum Verteilen der Mehrweite kann man nur sagen: Geduld und sorgfältig arbeiten. Schulterpunkte und Nähte aufeinanderstecken, unteren Teil glatt einstecken, auf der restlichen Strecke gleichmässig verteilen und mit sehr vielen Stecknadeln fixieren.
Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.02.2011, 19:04
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Kann man diese Ärmel ohne Fältchen kriegen

Zitat:
Zitat von rumtscho Beitrag anzeigen
...Passzeichen habe ich übrigens nicht benutzt, weil ich eben sowohl Armlochschnitt als auch Ärmelschnitt geändert habe. Daher dachte ich, dass sie nicht wieder passen werden und es besser ist, den Stoff möglichst glatt hineinzunähen, als ihn an Zeichen zwingen zu wollen, die nicht mehr aufeinander passen. Aber die Ärmelnaht trifft schön auf die Seitennaht, also verdreht sollte es nicht sein. Es sitzt auch ziemlich bequem (viel besser als gekaufte Sachen, aber dafür sind wahrscheinlich meine Schnittänderungen verantwortlich)...
Was genau hast du denn am Armloch und am Ärmel geändert? Die Passzeichen sollten bei einfachen Änderungen aber immer noch aufeinander passen, da du ja das Armloch passend zum Ärmel und umgekehrt änderst.

Ausserdem zeigt dir der Abstand vom Passzeichen zur Einhaltemarkierung auch an an welcher Stelle beim Einsetzen der Ärmel eingehalten werden soll.

Michael
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.02.2011, 21:21
rumtscho rumtscho ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.01.2011
Beiträge: 9
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kann man diese Ärmel ohne Fältchen kriegen

Zwei Versuche später, ich bin etwas weitergekommen, aber es sieht immer noch komisch aus.

Ich habe zum Glück einige Sachen entdeckt. Erstens, ich kann schon einer Kurve mit ca. 0.5 mm Toleranz folgen, wenn sie klar eingezeichnet ist (deswegen habe ich den CD Marker hier genommen, mit der Kreide habe ich keine Chance). Aber immer in einem bestimmten Abstand von der eingezeichneten Kurve zu bleiben, geht nicht mal mit handgekurbelten Stichen. Außer wenn ich mit dem Spezialfuß versäubere, da führe ich die Stoffkante ja an dem speziellen Stück Fuß. Also könnte es vielleicht mit einem anderen Fuß besser funktionieren, dachte ich - und so habe ich herausgefunden, wozu der 1/4 Inch Saumfuß gut ist, der in der Gebrauchsanleitung gar nicht erwähnt wird. Nadel etwas verschoben, Nahtlinie an der Kante des Fußes geführt, und da entstand die Reihnaht gleichmäßig im 4 mm Abstand von der Nahtlinie.

Die zweite Entdeckung war viel zufälliger. Ich hatte die Reihnähte wie in der Einleitung mit Oberfadenspannung 0 genäht, damit ich an den Unterfaden leicht ziehen kann. Aber da musste ich an der Seite ziehen, die innen in der Naht liegt, und das war unbequem. Also kann man das umkehren und oben zuziehen dachte ich, und habe mit maximaler Oberfadenspannung genäht. Und siehe da, die Naht hat sich von alleine gekräuselt! Nachkräuseln musste ich schon, aber es wurde viel gleichmäßiger.

Mit dem Dampfbügeleisen habe ich das Ding auch bearbeitet, da musste eine Pantoffel als Brett herhalten.

Aber die Aussage, dass es zwischen den Reihnähten komplett glatt werden soll, kann ich nicht nachvollziehen. Die Nahtlinie ist ja nun mal 20 cm lang, und auf jeder Seite davon verläuft eine Reihnaht, die ich auf 18 cm zusammenziehe. Einfache Geometriekenntnisse reichen, um zu erkennen, dass die zusätzlichen 2 cm nicht auf einer Ebene bleiben können und sich in der dritten Dimension irgendwie verteilen müssen. Also glatt kann die Fläche zwischen den Reihnähten auf keinem Fall glatt bleiben. Oder erklärt meine Geometrie nur die sphärische Kuh im Vakuum?

Das ist nun das Endergebnis. Würdet ihr es so verwenden / auf der Straße tragen? Wenn man bedenkt dass der Stoff vielleicht eh zum Fältchenbilden neigt, weil er so steif ist?




Ich habe leider ziemlich viel an der Stelle ändern müssen, nämlich:
- Breite Schultern (die Ärmelkurve von Vorder- und Rückenteil um die Achsel nach außen rotiert)
- Hohe Schultern (die Schulternaht am Schulterpunkt angehoben und die Ärmelkurve bis zur neuen Naht verlängert)
- Busen D-Körbchen (die Änderung von Betzina sieht zwei kleine Knicke in der vorderen Ärmelkurve vor, so dass die Biegung der Kurve etwas stärker wird unten)
- Forward arm tilt, oder wie man es auch auf Deutsch nennt (vorgebeugte Oberarme?) Dafür habe ich den Verlauf der Kurve der Ärmel Crown geändert, also im vorderen Teil Stoff zugegeben, im hinteren weggenommen.

Das Ergebnis trägt sich bequemer als Fertigkleidung (aber vielleicht auch nur weil es nicht mehr am Busen spannt). Aber nach 10 min Tragen habe ich bemerkt, dass sich vorne eine unschöne Falte bildet. Ich denke, ich werde ein neues Thema starten, wie man die Falte an der Stelle vermeidet, weil ich den Schnitt sowieso noch einmal nähen will (und weil ich in Zukunft auch andere Schnitte so ändern muss). Als ich mit dem Kleid angefangen habe, war ich noch nicht sicher, ob was daraus wird, deswegen auch der nicht so tolle Stoff (der aber als Seiteneffekt angenehm warm und ziemlich strapazierfähig ist). Aber ich habe trotzdem alles ordentlich verarbeitet, weil ich ja die Übung brauche. Und vor dem Ärmel Einnähen sah alles so gut aus (zumindest für meine unerfahrenen Augen), dass ich schon beschlossen hatte, das Ding zum Tragen fertigzustellen. Aber wenn ich es nicht schöner hinkriege, sollte ich es vielleicht trotzdem wegwerfen, statt mich auf der Straße auslachen zu lassen. Und wie schlimm es ist, kann ich selber nicht beurteilen, weil ich schon zu viel Emotion in das Stück investiert habe. Deswegen wäre es nett, wenn ihr mir eure ehrliche Meinung sagt: würdet ihr das Ding so tragen, wie es ist?

Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.02.2011, 21:40
lea lea ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 17.639
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Kann man diese Ärmel ohne Fältchen kriegen

Ich würd's lassen - irgendwann muss auch Schluss sein. Das sieht doch jetzt ganz gut aus. Du musst auch aufpassen, dass Dein Stoff durch die vielen Stichlöcher nicht allmählich beschädigt wird.
Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.02.2011, 23:11
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.815
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Kann man diese Ärmel ohne Fältchen kriegen

Zitat:
Zitat von rumtscho Beitrag anzeigen
Aber die Aussage, dass es zwischen den Reihnähten komplett glatt werden soll, kann ich nicht nachvollziehen. Die Nahtlinie ist ja nun mal 20 cm lang, und auf jeder Seite davon verläuft eine Reihnaht, die ich auf 18 cm zusammenziehe. Einfache Geometriekenntnisse reichen, um zu erkennen, dass die zusätzlichen 2 cm nicht auf einer Ebene bleiben können und sich in der dritten Dimension irgendwie verteilen müssen. Also glatt kann die Fläche zwischen den Reihnähten auf keinem Fall glatt bleiben. Oder erklärt meine Geometrie nur die sphärische Kuh im Vakuum?
Deine Geometrie stimmt für ein Holzbrett oder für Blech.

Stoff hat die faszinierende Eigenschaft, daß die Fasern sehr viel Luft enthalten. Und je nach Webart auch noch zwischen den Webfäden viel Luft ist.

Und die Luft ist im Prinzip das, was beim einhalten weniger wird, du schiebst die Fasern enger zusammen, es gibt aber keine Kräusel.

Wobei das eben nicht bei allen Materialien gleich gut geht, wenn es nicht geht, sind gleichmäßige Kräusel, so wie du sie jetzt hast, durchaus eine Alternative.

Ob es einfacher ist, den Ärmel vor dem Schließen der Seitennähte einzunähen wie Christa es vorschlägt ist Geschmackssache.

Normalerweise macht man das bei flachen Armkugeln, wie sie etwa ein klassisches Herrenhemd hat. Wo man nicht einhalten muß. Manche machen es aber auch bei hohen Armkugeln.

Der Fall des Ärmels verändert sich dadurch ein wenig, weil die Nahtzugaben unter dem Arm natürlich anders gebügelt werden bzw. nicht gebügelt werden können und anders geschnitten werden müssen. Die meisten scheinen sich daran aber nicht zu stören, also mußt du das für dich selber probieren und gucken, ob du damit zufrieden bist.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Auch im Kleinformat: Der Stoff macht das Kleid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ärmel einhalten - wie zum Teufel ohne Fältchen? Zauberband Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 45 28.06.2014 11:55
Kann man Ärmel von oben kürzen? cezett Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 26.11.2008 23:23
Wozu kann man diese Waschkugel benutzen? Susele Freud und Leid 6 01.04.2007 18:26
Stufenrock - Fältchen dauerhauft kriegen Cira Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 16.02.2007 20:26
Jersey ohne Fältchen Raphaela Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 10.03.2005 21:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14803 seconds with 13 queries