Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Brautkleider und Festmode


Brautkleider und Festmode
...


Großprojekt "Brautkleid" - die erste

Brautkleider und Festmode


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.11.2004, 16:23
julbloss julbloss ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Beiträge: 103
Downloads: 4
Uploads: 0
Großprojekt "Brautkleid" - die erste

Hallo,
ich möchte euch von meinem Großprojekt „ich nähe mein Hochzeitskleid“ berichten und gleich mit einigen Fragen nerven.

Ich möchte ein Kleid nach dem Schnittmuster 2717 von Vogue (s. Bild) nähen; es soll aber anstelle eines (original-) zweilagigen Kleides (also Organza und z.B. Satin drunter) nur ein einlagiges Kleid aus einem schweren aber weich fallenden Stoff werden. Im oberen Bereich der Korsage sollte es ein Muster haben, das dann leicht ausläuft und unten wieder ein bißchen mehr wird. (s. Bild 2) Die Drapierung will ich wahrscheinlich weglassen und dafür einen schönen Kragen drannähen. Aber das kommt später.

Zuerst habe ich mir mal günstigen Stoff gekauft und nähe gerade ein Probekleid. Ich muß zugeben, daß es besser läuft als ich mir vorgestellt habe und ich bis jetzt keine Schwierigkeiten habe (bin ja auch noch beim Zuschnitt ). Vorab aber schon mal ein Hoch auf die Vogue-Schnitte: alles super erklärt…..mal abwarten, wie das mit der Paßform ist.

Bei dem Stoff für das „richtige Kleid“ hab ich allerdings schon ein Problem: ich wollte ursprünglich eine bestickte Seide haben, aber alles was ich bisher gesehen habe (www, Buddeberg&Weck, div. Stoffläden) war entweder komplett bestickt oder gar nicht. Außerdem finde ich, daß Seide sehr steif ist und ich kann mir gar nicht vorstellen, daß sie bei solch einem Kleid schön fällt. Und wenn ich eine komplett bestickte Seide nehme, sieht das Kleid bestimmt auch nicht gut aus. So bin ich jetzt eher in Richtung schwerer Satin umgeschwenkt. Aus Satin waren auch die Kleider, die ich schon in den Brautgeschäften probiert hatte und ich fand das sah gut aus.

Den Stoff zu bekommen ist jetzt nicht so einfach. Die Stoffläden in meiner Umgebung haben nur den einfachen dünnen Satin und meist auch nur in weiß (suche creme). Ich habe mir jetzt von ein paar Internetläden Muster bestellt und hoffe, daß da was dabei ist.

Wenn ich den Stoff dann habe, sollte ich ihn vor der Verarbeitung waschen????....das habe ich mit dem Probestoff jetzt nicht gemacht. Außerdem habe ich überlegt, ihn vielleicht selbst zu besticken, wenn ich keinen bestickten finde. Meint ihr, daß das geht? Ich habe zwar keine Stickmaschine, aber mit der Hand würde ich es schon hinkriegen bzw. man kann mit meiner Nähmaschine auch sticken. Es soll ja auch keine besonders aufwendige Stickerei werden. Oder kann man Stoff irgendwo besticken lassen? Ich fürchte ich bin auch zu unkreativ, was das Muster angeht. Kann man die sich irgendwo runterladen?

So das wärs erst mal für den Anfang. In den nächsten Tagen,Wochen,Monaten kommt bestimmt noch mehr von mir.

Grüße,
julbloss

p.s. irgendwie klappt das mit dem bilder-einfügen nicht richtig. wie geht das??
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg schöner_stoff.jpg (22,9 KB, 703x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2717.jpg (28,8 KB, 730x aufgerufen)

Geändert von julbloss (16.11.2004 um 16:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.11.2004, 18:40
Ass Ass ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2002
Ort: Olten
Beiträge: 188
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Großprojekt "Brautkleid" - die erste

Hallo julbloss

Erstmal willkommen hier im Forum, dann herzlichen Glückwunsch zur bevorstehenden Hochzeit und nochmals ein willkommen, diesmal im Club der Hochzeitskleid-Näherinnen.

Deine Wahl gefällt mit ausserordentlich. Hatte ich doch dasselbe Grundmodell Brautkleider warst du ja schon probieren, daher weißt du, was dir steht. Ich hatte ein fertiges Kleid als Vorlage (siehe Datei 2950_1) und am Schluss ist es rausgekommen wie in der zweiten Datei (DSCN054b). Der Grundschnitt war deiner von Vogue. Einlagig ist kein Problem (und erst noch einfacher zu nähen, da du es nur 1x aus Oberstoff nähen musst, nicht auch noch aus Organza). Schwere Seide geht schon, ist einfach sauteuer, ob sich das lohnt? Ich hatte meinen Stoff in Valencia gekauft, ein schwerer poly-iregendwas Satin in schneeweiss. Durchgehend bestickten Stoff würde ich nehmen, ist vielleicht doch etwas viel. Dann lieber von Hand sticken oder wie ich es für den „Kragen“ gemacht hab, einen Spitzenstoff (von Kamolka in Wien) ausgeschnitten, aufgeklebt und dann aufgenäht. Ich würde das fertige Kleid besticken, so hast du Gewissheit, dass es regelmässig wird. Hast du schon mal bei prinz-for-princess.de geschaut? Den Stoff auf keinen Fall vorwaschen, er verliert dann viel vom Stand was so ein voluminöses Kleid braucht (auch wenn ich sonst alles vorwasche, bei diesen hab ich’s nicht gemacht). Wie willst du 6 oder noch mehr Meter Stoff in die Waschmaschine stecken und nachher bügeln?!?
Was verstehst du unter Kragen? So etwas wie im Bild mit dem schönen Stoff, also so ähnlich wie mein Kleid, schulterfrei ohne Träger? Oder so ein Teil wie die Drappierung im Vogue-Modell, das ist ja zum wieder wegnehmen und nicht an das Kleid angenäht, ist mehr so ein verdrehter „Schlauch“ den frau sich um die Schultern legt. Also wenn der Kragen am Kleid angenäht ist musst du ihn unbedingt schon an dein Probemodell dranbasteln. Das Probemodell musst du nicht in voller Länge (und Saumweite) nähen. Wichtig ist, dass es obenrum wie angegossen sitzt (da es keine Träger hat), daher reicht das Probemodell bis etwa knielänge. Da ist es nach meiner Erfahrung am Besten schon die passende Unterwäsche (Corsage) zu tragen, die du auch an der Hochzeit anziehen wirst. Vor allem die richtigen Corsagen schummeln noch ein paar cm weg, nicht dass dann das Kleid rutscht! Oder du willst einen Push-up-BH anziehen, dann wird’s plötzlich zu eng. Mein Kleid wurde nicht vom Kragen getragen. Es war obendrum perfekt angepasst.
Ich hatte das Kleid mit 2x Futter genäht, von innen nach aussen kamen folgende Schichten: 1. Futter mit aufgenähten Volants aus Tüll (die Volants stehen nach aussen ab), darüber kommt die 2. Futter, das die Volants gleichmässig abdeckt damit sie nicht unregelmässig durch den Oberstoff durchdrücken. Über dem 2. Futter dann das Kleid aus Oberstoff. Dazu hatte ich noch einen Reifrock an. Vor allem wenn du einen Reifrock anziehen willst, solltest du die Tüllvolants machen, sonst drücken die Reifen durch den Oberstoff. Eine andere Möglichkeit ist ein Petticoat.
Ach ich könnt noch viel erzählen. Also viel Spass mit dem Nähen, geniess die Vorbereitungszeit, sie vergeht so schnell und der Hochzeitstag erst. Und bei Fragen immer fragen! Das Schwierigste ist der erste Schnitt in den echten Stoff.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2950_1.jpg (25,5 KB, 627x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCN0545b.jpg (24,3 KB, 628x aufgerufen)
__________________
Viele Grüsse
Ass )

Ärgere dich nicht, dass Rosen Dornen haben.
Freue dich, dass Dornen Rosen tragen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.11.2004, 18:51
Benutzerbild von MrsDoubtfire
MrsDoubtfire MrsDoubtfire ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: Stade -bei Hamburg
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
Lächeln AW: Großprojekt "Brautkleid" - die erste

Hallo julbloss,

Da hat Du Dir ja was vorgenommen! Ein sehr schönes Modell. Ich habe mein Brautkleid auch nach einem Vogue Schnitt genäht. Meine Stoffe habe ich im Alsterhaus in Hamburg gekauft. So teuer war das damals gar nicht. Materialwert des Kleides lag bei 120 DM - nicht viel für ein Brautkleid

Wo wohnst Du denn? wenn Hamburg nicht zu weit ist, ist vielleicht das Alsterhaus eine Idee. Rufe aber vorher dort an, wann sie dieses Jahr die Brautstoffe reinkriegen.

Liane
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.11.2004, 12:44
julbloss julbloss ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Beiträge: 103
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Großprojekt "Brautkleid" - die erste

Hallo,

danke schon mal @alle für eure Tips.

@Ass, insgeheim hatte ich gehofft, daß du dich auf diesen Beitrag meldest. Ich muß nämlich gestehen, daß ich Deine Brautkleid-Entstehungsgeschichte ganz eifrig studiert habe und daß dein Sincerity-Traumkleid mir die erste Idee für mein Kleid gegeben hat. Ich habe das Sincerity-Kleid 3026 anprobiert (s.Bild), was ziemlich ähnlich ist und ich hätte es fast mitgenommen. Auf alle Fälle hat es mir sehr gut gestanden und da war eigentlich klar, daß ich so was ähnliches machen wollte. Dein Kleid finde ich total Spitze und wegen dem Kragen wollte ich Dich auch noch interviewen.
Also ich nähe ja gerade das Probekleid, welches auch komplett genäht werden soll (also volle Länge etc.). Ich mach die Drapierung zwar auch, aber eigentlich gefällt sie mir nicht. So einen Kragen wie an deinem bzw. am Sincerity-Kleid finde ich toll. Er soll auch nicht das Kleid tragen, sondern quasi nur Zierde sein. Vielleicht mach ich ihn auch abnehmbar. Auf alle Fälle kommt er ans Probekleid auch schon dran. Hast du da irgendeinen Tip, wie man das am besten anfängt? Ich wollte vielleicht auch einen etwas einfacheren Kragen machen, der vorne nicht in einem Ausschnitt verläuft (so wie auf dem ersten Bild s. oben), weil ich nicht weiß ob ich so einen wie deinen hinkriege. Ich hab auch noch ein Problem mit der Rückenansicht. Da der Ausschnitt hinten ziemlich tief ist, weiß ich nicht, ob der Kragen dann nicht schräg nach oben gezogen werden müßte, damit ich ihn (oben) um die Schultern legen kann. Vielleicht kannst du mir dazu ein paar Ratschläge geben??!!
Wegen dem Stoff schaue ich mich weiter um. Also Seide ist glaub ich vom Tisch. Ich hab gestern in einem Laden (...den ich eigentlich boykottieren wollte, weil die so unfreundlich und teuer sind) einen schönen schweren cremefarbenen Polyester-Satin gesehen. Aber ich schau noch weiter. Von Prinz for Princess werde ich die Muster in den nächsten Tagen bestellen.
Eine Frage noch zu den Schichten. Ich wollte es genauso nähen, also oberstoff, zwei mal futter und dazwischen Tüll-Rüschen, aber lt. Plan soll noch eine Lage Tüll direkt hinter den Oberstoff, quasi als Verstärkung. Hast du das auch gemacht? Und wie sind generell deine Erfahrungen mit dem Tüll? Reicht der normale Tüll für den "Unterbau" oder brauche ich diese Petticoat-Gaze, damit es schön voll aussieht? Ich wollte eigentlich keinen Reifrock mehr drunter tragen, weil ich dachte das ganze Rüschenzeugs am Kleid reicht.
Die Idee mit der Spitze auf dem Stoff ist super. Das hatte ich ganz vergessen. Ich denke, es ist weniger aufwendig als selbst zu besticken.

Und noch mal zum Thema Kleid vor dem Nähen waschen: ich hab Riesen-Horror davor, daß mir beim Nähen irgendein Fleck drauf kommt, oder ich mal beschmierte Hände habe und damit unbeabsichtigt das Kleid versaue. Was habt ihr für Erfahrungen??? Nach dem Nähen das Kleid noch mal in die Reinigung??!

Dann hab ich noch ein Problem mit der Schnitt-Übertragungstechnik. Für das Probekleid rädele ich das erste mal (...im Leben ) und es klappt ganz gut. Die Nahtlinien würde ich dann dünn mit Bleistift einzeichnen. Aber beim Originalstoff hätte ich glaub ich Angst, daß man dann doch was von den Markierungen durchsieht?? Wie habt ihr das gemacht??? Was sind eure Erfahrungen mit diversen Trickstiften und Kreiden? ....denn ich denke immer, rauswaschen geht am Ende nicht und wer weiß ob so eine Reinigung das immer rauskriegt??

Wow, viele Fragen. Ich hoffe, daß jemand bis zum Ende durchgehalten hat (mit Lesen ) .

viele grüße,
julbloss
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3026.jpg (17,2 KB, 979x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.11.2004, 13:16
Benutzerbild von anea
anea anea ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.02.2004
Ort: Bad Vilbel, Hessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Großprojekt "Brautkleid" - die erste

Zitat:
Zitat von julbloss
Und noch mal zum Thema Kleid vor dem Nähen waschen: ich hab Riesen-Horror davor, daß mir beim Nähen irgendein Fleck drauf kommt, oder ich mal beschmierte Hände habe und damit unbeabsichtigt das Kleid versaue. Was habt ihr für Erfahrungen??? Nach dem Nähen das Kleid noch mal in die Reinigung??!
Wie wär's, wenn du dir zum Nähen Handschuhe anziehst? Ich meine jetzt nicht die dicken steifen zum Skifahren, sondern so ganz dünne weiße Baumwollhandschuhe (gibt's glaub' ich in Apotheken z.B. für Leute, die über Nacht ihre Hände dick eincremen müssen). Wenn du die nur zum Nähen benutzt, müsste doch das Kleid sauber bleiben....
__________________
Liebe Grüße,
Annette

Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10184 seconds with 13 queries