Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


"Ich bin doch nicht seine Schwester, ich bin seine Mutter"...

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 18.02.2011, 10:00
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.484
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: "Ich bin doch nicht seine Schwester, ich bin seine Mutter"...

Auch ich habe mir deine Galerie angeschaut. Es ist nicht viel von dir drin, aber was ich sehe: Du schaust für mich schlank, aber nicht mager aus.
Es sind nur zwei Bilder deiner eigenen Kleider drin. Die Form der Kleidungstücke ist schlicht, aber erwachsen, das halte ich für ok. Die Verzierungen aber sind für mich teeniemässig. Es ist nicht dieser "Sandkastenschick", den man im Forum auch gerne sieht(kreischbunte Kleidung für Erwachsene), sondern eher dieses "keiner versteht mich, ich träume von einer Elfenwelt".
Versteh mich nicht falsch, ich finde die Stickerei schön - aber sie wirkt halt nicht erwachsen.

Ich würde mich bei Kleidung auf Schnitte konzentrieren. Die dürfen gerne leicht raffiniert sein. Dafür würde ich die Kleidungsstücke absolut unverziert lassen und möglichst in uni nähen.

Jeans ja, aber einfarbig und ohne Waschung und ohne Schnickschnack.

Ganz wichtig, wenn man ernst genommen werden möchte, sind m.E. Jacken und Schuhe. Kurzmäntel und Jacken mit Form und Schnitt (also keine Hoodies und Sportjacken) wirken extrem viel seriöser. Dass heute viele jüngere Frauen (z.B. bei uns am Gymnasium) Blazer und Kurzmäntel tragen ist m.e. der Hauptgrund, warum sie oft so erwachsen aussehen.
Schuhe: keine Turnschuhe. Gut geeignet mit Kindern finde ich Stiefel in der kälteren Zeit.

Was auch gut kommt: Sorgfältig und ordentlich frisiert. Ich bin selber auch meist eher "wuschelig", wenn ich aber mal ganz seriös rüberkommen will, dann achte ich darauf, dass es auf dem Kopf sehr sortiert aussieht.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.02.2011, 10:22
Frau-Jule Frau-Jule ist offline
Schönes für Kleine und Große
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Wetterau
Beiträge: 15.431
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: "Ich bin doch nicht seine Schwester, ich bin seine Mutter"...

Hallo,

ich kenne das Problem auch, obwohl ich körperlich gaanz anders gebaut bin. Nämlich mit Kleidergröße 44 verteilt auf ca 170cm. Aber bei mir ist es eindeutig das Gesicht, das mich eher jünger aussehen lässt oder besser gesagt ließ. Sowas kann sich nämlich auch schnell ändern, wir sind ja doch alle einer Altersentwicklung unterworfen, die mal schneller und mal langsamer geht.

Heute bin ich 31 und werde durchaus auf mein tatsächliches Alter geschätzt. Nämlich zwischen Ende 20 und Anfang 30, und das ist für mich ok. Ich glaube aber auch - wie elkas- dass das nur sekundär mit der Kleidung zu tun hat, sondern mehr mit dem allgemeinen Auftreten und Verhalten. Aber da sind die Feinheiten eben noch schwerer zu greifen als bei den Klamotten.

Vielleicht als erster Anstoß, die anderen noch mehr ihren eigenen begrenzten Sichtweisen zu überlassen, frei nach den Ärzten : "lass sie reden"
Und dabei am eigenen Auftreten arbeiten. Es als Kompliment sehen, wenn du für jünger gehalten wirst, zB: Oh, ich habe mich gut gehalten. Obwohl ich ein kleines Kind habe, sehe ich immer sehr frisch und jugendlich aus.

Übrigens: noch heute keine Chance habe ich, wenn ich mit meiner Mutter öffentlich unterwegs bin. Sie ist Mitte 50, sieht aber mal locker 10 Jahre jünger aus. Da KANN die Tochter gar nicht in meinem Alter sein. Da wurde ich sogar mit 29 im Restaurant noch gefragt, ob ich denn überhaupt schon einen Verdauungsschnaps haben dürfte.

Liebe Grüße
Jule
__________________
Liebe Grüße, Jule
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.02.2011, 10:34
Benutzerbild von Teufelspuppe
Teufelspuppe Teufelspuppe ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.10.2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 14.869
Downloads: 25
Uploads: 0
AW: "Ich bin doch nicht seine Schwester, ich bin seine Mutter"...

Ich kenne das, vor 10 Jahren musste ich noch den Ausweis zeigen als ich Kippen & Bier-Mix an der Tanke kaufen wollte

Mittlerweile werde ich auf Ende 20/Anfang 30 geschätzt und das ist okay, aber ich gebe zu, dass ich teilweise noch Teenie-Kleidung trage. Nicht um jünger zu wirken, sondern einfach weil mir Hello Kitty, Paul Frank und Emily the Strange einfach gefallen

Wenn man einen reiferen/älteren Eindruck erwecken möchte, ist nicht die Kleidung primär entscheidend sondern das Auftreten. Vor allem solltest du deine Stimme trainieren, denn das ist wahrscheinlich der Hauptgrund warum du als Teenie eingestuft wirst und nicht als Erwachsene.
__________________
Liebe Grüße von Jeanne und ihren 2 Wollkatzen

My cat's breath smells like cat food - Ralph Wiggum
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.02.2011, 11:57
Benutzerbild von O-Mama
O-Mama O-Mama ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.07.2010
Ort: Wien
Beiträge: 426
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: "Ich bin doch nicht seine Schwester, ich bin seine Mutter"...

@Euzebia
Du wirst in einigen Jahren sehr froh sein, dass man dich für jünger hält. Und dass man dich für eine "Teenie-Mama" hält, finde ich auch nicht für verwerflich. Gegen "blöde Sprüche" kannst du dich ja wehren, oder? Sonst könntest du, wenn es dir wichtig ist, die Leute ja aufklären. Ich weiss noch, wie die Leute bei meinen jüngsten oft gerätselt haben ob da nun die Mama oder die Oma mit den Kindern unterwegs ist. (Ich war 38 und daher ja wirklich beides möglich)
Sonst versuche die Kleidungsvorschläge umzusetzen.
O-Mama Veronika
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.02.2011, 12:01
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: "Ich bin doch nicht seine Schwester, ich bin seine Mutter"...

Mir gehts ähnlich. Mit 27 halten mich manche auch für einen Teenie, wobei meine Kollegen immer asgen, sie sehen in mir zwar keine Endzwanzigerin, aber auf Anfang bis Mitte Zwanzig würden sie mich auch schätzen, wenn sie nicht wüßten, wie alt ich bin.

Manchmal denke ich mir, gerade ältere Menschen haben da keinen Blick für und meinen eher sie machen einem ein Kompliment, wenn sie ein niedrigeres Alter angeben.

Ich würd mich von der Figur her eher schlank, aber schon mit weiblichen Rundungen einstufen.

Mich nervt nicht unbedingt, das jünger geschätzt werden, sonden das geduze von fremden Menschen, da ich gelernt hab, das man selbst Teenies fragt, ob sie geduzt oder gesietzt werden möchten. In der Schule wurden wir ab 16 gesiezt, außer die Sportlehrerin, aber die hat gefragt, ob Du weiterhin okay ist.

Ich hatte da mal ne Situation, die mich extrem genervt hat: Ne Verkäuferin, vieleicht Anfang Dreißig, fragt mich: "Kann ich Dir helfen?", Miene Antwort darauf: "Nein ich schau nur, und weshalb eigentlich Du?", darauf sie: "Na ich dachte du bist jünger als ich." Ich bin gegangen, ohne etwas zu kaufen. Ich miene, hatte ich ihr durch meine Frage nicht gerade zu Verstehen gegeben, das ich gesietzt zu werden wünsche? Das fand ich unverschämt. Ich würd mich so nicht verhalten, im Zweifel würde ich neutral formulieren, oder Siezen. Sprich: "Kann ich helfen?" oder "Kann ich Ihnen helfen?"

In ner Anderen Filiale war ich mal zur Vertretung, die Angestellten dort sind mit der Putzfrau per Du. Die hat mich dan auch gleich geduzt. Ich haben sie dann gefragt, warum Sie mich duzt. Da meinte Sie dann ganz beleidigt und schnippisch: "Dann eben Sie". Die war echt beleidigt. Aber ist doch miene Entscheidung, ob ich deduzt werden möchte, oder nicht.

Diese Situationen regen mich manchmal echt auf, aber sonst kann ich damit gut leben, eben weil die meisten denken ich wäre Anfang 20. Dazu muß man sagen, ich schminke mich nicht, hab ich keine Lust zu, und auch keine Zeit, nur für besondere Anläße. Aber ich denke, Schminke ist nicht alles.

Gruß
Igel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach "Haben-will" kommt "Brauch-ich-doch-nicht"... SuSa024 private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 7 12.10.2006 21:40
Koi-Mode zu "Der Fischer und seine Frau" Birgit_M Andere Diskussionen rund um unser Hobby 2 30.10.2005 18:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13386 seconds with 14 queries