Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



enge Hose aus Buch: Schnittkonstruktion für Damenmode

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.02.2011, 10:29
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.381
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: enge Hose aus Buch: Schnittkonstruktion für Damenmode

Rita,
mach die Vorderhose breiter statt 1/4 Hu -1 cm mach 1/4 H + 1 cm. Dann wird der (Vorder)Schenkel automatisch weiter. Bei Hüftweiten über 100 muß bei der Konstruktion so und so der Spaltdurchmesser geprüft werden. Der wird leicht zu klein.
Lg
heidi
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.02.2011, 19:04
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.084
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: enge Hose aus Buch: Schnittkonstruktion für Damenmode

Zitat:
Zitat von baepperle Beitrag anzeigen
wenn du eine enge Hose mit (weiteren Oberschenkel) machen willst, wird sich die nach oben schieben, da das obere Maß im schritt mit den Beinen zusammen hängt (also ich meine, wenn oben weniger weite rutscht das Hosenbein nach oben)
Genau das scheint das Problem der Kaufhose zu sein - dieses Hochschieben meinte ich mit "schoppen".
Diese Hose passt an Bauch und Po mit etwas Luft, in der Taille ist sie viel zu weit, nur mit Gürtel tragbar. Die Oberschenkel sitzen so, dass die Seitennaht schön im Lot ist, der Stoff vorne anliegt, ohne eng zu sein und hinten schlabbert Stoff, der definitiv zu viel ist. Als ich die Hosen anprobiert habe, dachte ich spontan, das sei die beste Hose, die ich seit langem anprobiert habe. Aber sobals ich rumlaufe schiebt sich hoch und ist dann natürlich unten zu kurz.

Ich wollte einfach mal mit den Tabellenwerten der Größe 54 (oder 52, das ergibt sich dann) eine komplette enge Hose nach Buch zeichnen.

Als nächsten Schritt wollte ich diese Teile mit der beschriebenen Kaufhose vergleichen - und dann hier fragen, wie es weiter gehen könnte.

Zitat:
Du mußt genau wissen wo deine weitere Oberschenkelweite anfängt, um festzulegen wo du weite dazu geben mußt. liegt diese schon oberhalb also in der Nähe des Schritts mußt du oben auch mit 52 konstruieren und später oben enger machen, dann rutscht das bein nicht hoch.
Ich wollte keien Weite zugeben sondern so zeichnene, dass die Prblemstelle als einzige passt ... oder ist das eine blöde Idee?

Zitat:
Zitat von stofftante Beitrag anzeigen
mach die Vorderhose breiter statt 1/4 Hu -1 cm mach 1/4 H + 1 cm. Dann wird der (Vorder)Schenkel automatisch weiter. Bei Hüftweiten über 100 muß bei der Konstruktion so und so der Spaltdurchmesser geprüft werden. Der wird leicht zu klein.
Wenn ich die Seitennnaht verschiebe, wird doch aber auch im "Ober"teil die Naht verschoben, da sieht sie aber immer gut aus. also das Verhältnis von Bauch und Po entspricht schon dem der Normalfigur. Erst in der Taille muss dann hinten viel weg und vorne kann es bleiben wie bei der Normalfigur.

Das Problem ist, dass die Hosenbeine der Hosen in 48 bzw. 50, die meist angenehme eng sind, wirken als sei der Stoff falsch verteilt. Die innere Beinnaht (heißt die richtig so?) ist senkrecht, aber die Seitennaht zieht es im Bereich des oberen Oberschenkels total nach vorne. Das sieht aus, als sei das hintere Hosenteil dort zu breit und das vordere entsprechend zu schmal.

Das Fernziel soll eine "boot leg"-Jeans sein, also leicht ausgestellt.

Spaltdurchmesser - der ergibt sich doch automatisch und wird größer je weiter der Oberschenkel - oder?

Schade finde ich, dass im Konstruktionsbuch zur Oberschenkelweite nichts steht. Man soll sie kontrollieren, aber wie, wenn man nach Tabelle zeichnet und niemanden mit den Tabellenmaßen zur Verfügung hat?

Als die es vor langer Zeit die gemäßigten Karottenhosen gab, fand ich die toll, die saßen an mir wie bei meinen Freundinnen eine Röhren-Jeans - und waren mind. eine, manchmal sogar zwei Nummern kleiner als gerade Hosen, denn das Problem, dass ich Hosen nach der Oberschenkelweite aussuchen musste hatt ich schon als ich noch ein Hungerhaken war.

Gestern Abend habe ich schon überlegt, ob ich die Kaufhose, die ich so nie wieder anziehen werde, auftrenne und den Schnitt abnehme, dann den hinteren Oberschenkel enger nähe und gucke, was passiert, aber das ist total viel Arbeit und ich bin nicht sicher, ob das zum Ziel führen könnte. Was meint ihr?

Vielen Dank für eure Hilfe
Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick

Geändert von 3kids (15.02.2011 um 19:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.02.2011, 21:04
Benutzerbild von melolontha
melolontha melolontha ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 912
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: enge Hose aus Buch: Schnittkonstruktion für Damenmode

Rita,
warum machst du nicht einfach nach deinen gemessenen Maßen den Hosenschnitt? Dann sparst du dir das Auftrennen der Kaufhose und nähst stattdessen eine Probehose mit der du weiter experimentieren kannst.
Irgendwie steh ich auf dem Schlauch, ich verstehe nicht, warum du eine Hose in einer bestimmten Konfektionsgröße nähen möchtest, die dir dann möglicherweise doch nicht passt.

Zur Oberschenkelweite gibt es tatsächlich nur auf Seite 95 den Hinweis auf die größere Oberschenkelweite bei Figur 3. Ich würde auch stofftantes Hinweis berücksichtigen, die Berechnung "Hosenausschnitt bestimmen" im Buch Seite 95, lautet ja sehr ähnlich.

LG Brigitte
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.02.2011, 21:58
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.084
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: enge Hose aus Buch: Schnittkonstruktion für Damenmode

Nach meinen Maßn zeichnen traue ich mich nicht, da ich nicht weiß, wie ich die krummen Maße in einen Schnitt bekomme.

Vor einigen Jahren habe ich versucht mit meinen Maßen nach Leena eine Hose zu zeichnen versucht, da trafen sich nirgends die Linien. Verstehst Du, wie ich das meine?

Bei den Tabellen-Maßen sollte das m.E. nicht der Fall sein - und ich hätte dann ein Grundgerüst. Vielleicht ist es aber auch einfach eine blöde Idee.

LG Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.02.2011, 18:49
Benutzerbild von Sansya
Sansya Sansya ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Wörlitzer Winkel
Beiträge: 14.870
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: enge Hose aus Buch: Schnittkonstruktion für Damenmode

Hallo,

ich habe vor ein paar Tagen auch die enge Hose aus diesem Buch konstruiert. Es werden nicht unbedingt elastische Stoffe vorgeschlagen. Es sind keine Bequemlichkeitszugaben enthalten, worüber ich mich sehr gewundert habe. Trotz normalen Messens ist die Hose viel zu eng geworden.
Mir scheint fast, dass es so ist wie Martin geschrieben hat und man muß vorher die Bequemlichkeitszugaben zuaddieren. Im Buch steht nichts davon.
Ich werde als nächstes die Standardhose versuchen. Wenn die auch zu eng wird, dann wird es wahrscheinlich so sein.

Liebe Grüße
Iris
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
schnittkonstruktion hose

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnittkonstruktion für Damenmode Lederhexe Nähbücher 157 02.09.2011 00:45
Schnittkonstruktion für Damenmode Lyanna Nähbücher 17 20.12.2010 23:16
Schnittkonstruktion für Damenmode- Erfahrungsaustausch? heluwo Nähbücher 11 15.03.2010 12:42
Oilily Buch Schnittkonstruktion, Rene Bergh Buch kiraceline private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 1 18.09.2006 20:01
Leinen für eine enge Hose????? primadonna Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 01.04.2006 10:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08012 seconds with 13 queries