Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Sammlung: Tipps und Tricks zur Verarbeitung von Jersey

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 25.01.2011, 22:04
Benutzerbild von eufrosyne
eufrosyne eufrosyne ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Aarau
Beiträge: 332
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Sammlung: Tipps und Tricks zur Verarbeitung von Jersey

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Mich würde sehr interessieren, wie man schön mit Jersey eingefasste Kanten (wie Schrägband) ohne Covermaschine hinkriegt. Bei mir werden die immer total "wackelig".
Den Einfassstreifen habe ich erst innen angenäht, sozusagen rechts auf links, umgeklappt und gesteckt/geheftet, damit sich da schonmal nichts mehr wegbewegen kann. Ich hab's in dem Zustand auch schonmal zusätzlich festgenäht.
Dann klappe ich die offene Kante um, hefte sie locker und klappe dann den Streifen über die einzufassende Kante. Dann versuche ich, ihn möglichst gleichmässig zu stecken und zu heften. Vor dem Nähen wird gebügelt, damit die Knicke etwas fixiert sind. Genäht wird der Streifen dann entweder mit der Zwillingsnadel oder mit Geradstich kurz vor der Knickkante. Ich habe erst ein paar Mal T-Shirts gemacht und musste ziemlich viel friemeln, eins hat auch eine etwas grösseren Ausschnitt als geplant , aber dafür ist der jetzt ordentlich (zumindest von aussen). Hast Du so etwas gemeint?
Meine Nähmaschine hat weder verstellbaren Füsschendruck noch Obertransport.

Liebe Grüsse,
eufrosyne
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 26.01.2011, 00:09
Benutzerbild von cucitrice
cucitrice cucitrice ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 1.912
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Sammlung: Tipps und Tricks zur Verarbeitung von Jersey

Martina, ich könnte mir vorstellen, dass es auch ganz gut geht, wenn Du statt Stecken mit Nadeln mit Stylefix arbeitest, dann hast noch ein bisschen weniger Berg und Tal beim Nähen und einen besseren Überblick...

Ich habe bei einem einfacheren Shirt schon mal mit dem Schrägbandfuß gearbeitet, ging super, allerdings weiß ich nicht, ob das immer so unproblematisch ist (z.B. wenn oben noch Raffungen im Shirt sind oder ähnliches). Ich setze meist ein doppelt gelegtes "Bündchen" aus dem Shirtstoff an, so wie in dem verlinkten Video. Die Methode ist für mich die beste bisher und wenn man wirkich genau misst (dabei das Dehnen nicht vergessen!) und gleichmäßig dehnt beim Nähen eigentlich auch unproblematisch. Dann wird das Ganze noch mal knappkantig abgesteppt, damit die OVi-naht auch flach liegen bleibt, fertig...

LG
B.
__________________
:schneider:Hier geht es zu meinem UWYH

Gewinnerin des Tunika-Blusen-Contests März 2010
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.01.2011, 00:19
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Sammlung: Tipps und Tricks zur Verarbeitung von Jersey

Zitat:
Zitat von susella Beitrag anzeigen
Jersey muss man nicht versäubern
Man muss zwar nicht, aber mich nervten die eingerollten Nahtzugaben, wenn ich nicht täte.

Man kann das Dehnen auch vermeiden, indem man einen Wollfaden unter der Naht mitlaufen lässt, und zwar so, dass es oberhalb des Stoffes zwischen den linken und den rechten Einstichen unterhalb der querfäden landet. Zum einen verringert das das WEllen, zum anderen kann man dann daran alles wieder zusammenschieben und einbügeln.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.01.2011, 00:57
Benutzerbild von Superuschi
Superuschi Superuschi ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 14.868
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Sammlung: Tipps und Tricks zur Verarbeitung von Jersey

Zitat:
Zitat von cucitrice Beitrag anzeigen
Martina, ich könnte mir vorstellen, dass es auch ganz gut geht, wenn Du statt Stecken mit Nadeln mit Stylefix arbeitest, dann hast noch ein bisschen weniger Berg und Tal beim Nähen und einen besseren Überblick...
Das habe ich neulich getestet. Das Nähen klappt total super, aber problematisch wirds, wenn man die Naht dann dehnt, denn das Stylefix zieht sich nicht so stark zusammen wie der Stoff, deshalb wirds dann fest und wellig. War in meinem Fall jetzt nicht so tragisch, weil ich's beim Volants-Annähen bei einem Shirt für die Kurze getestet hab, sieht quasi "gewollt" aus ;-)

Ich muss sagen, ich hab (bis auf sich aufrollende Ränder bei qualitativ nicht sooo tollem Jersey) wenig Probleme mit der Verarbeitung. Was das Versäubern betrifft, das halte ich so wie ich gerade Lust drauf hab. Manchmal vorher, manchmal nachher, manchmal gar nicht. Ich bin eher der bequeme Typ und empfinde alles, was nur wenig sichtbaren Fortschritt bringt, als lästig
__________________
Mein Sonnenschein
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.01.2011, 10:55
susella susella ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.12.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Sammlung: Tipps und Tricks zur Verarbeitung von Jersey

Zitat:
Zitat von Wirbelwind Beitrag anzeigen
Man muss zwar nicht, aber mich nervten die eingerollten Nahtzugaben, wenn ich nicht täte.
Ja, sicher hübscher ist es schon, worauf ich hinauswollte, dass man sich diese Tatsache bei der Verwendung nicht so jerseykompatiblen Equipments zunutze machen kann um Frust zu verhindern.
__________________
Liebe Grüße
Anja

"You can't hammer a nail over the Internet." (Matthew Crawford)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich bitte um Tipps für Jersey/Lycra-Verarbeitung Liese2010 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 31.05.2010 00:39
Wer hat mir Tips und Tricks zur Herstellung von Gartensitzpolstern??? LiLeLa Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 12 25.05.2007 00:49
neue tipps und tricks??? chillie Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 28.11.2005 11:45
Wer kann Tipps zur Verarbeitung von Dupionseide geben? fufsport Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 32 06.04.2005 23:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07512 seconds with 13 queries