Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Garderobenplanung ?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.01.2011, 08:52
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Garderobenplanung ?

Ich selbst springe zwischen verschiedenen Methoden hin und her. Das funzt deshalb ganz gut, weil ich eigentlich schon eine fertige Garderobe ohne Lücken (naja, eine Ballrobe fehlt, aber die brauche ich genau so dringend wie einen Taucheranzug oder einen Rennoverall, nämlich garnicht !) habe, die auf schwarz und weiss aufbaut.
In meinem Kopf ist natürlich alles perfekt geplant, nur bei der Umsetzung folge ich dann doch mehr dem Lustprinzip. Allerdings nicht mehr so ausschliesslich wie früher. Trotzdem, wenn was flutschiges zwischen den Händen war, dann wollen die mal wieder was aus Baumwolle. Meine letzten Teile waren die schwarze Wollchaneljacke für die Mama, dann ein fluddriges festliches Teilchen für mich, danach musste es unbedingt was aus Baumwolle sein - weisse Bluse, brauche ich immer - dann ein Minirock aus senfgelbem Cord fürs Gretel..

Jetzt geht es in die Sommergarderobe. Und da weiss ich schon, dass es kurze Reisen, einige festliche openAirKonzerte und sehr heisse Arbeitswochen geben wird.

Als erste mache ich mir jetzt eine leichtere Jeans, dann ein elegantes, aber luftiges Top, dann einen leichten Mantel, eine schwarze Leinenhose und eine Leinenjacke. Das sind mal die wirklich fehlenden Basics für den Sommer. Bei der Auswahl der Schnitte versuche ich, Kombis aus den Plusstrecken zusammenzustellen, denn ich habe festgestellt, dass sie sich immer gut zusammen anziehen lassen.

Isebill
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.01.2011, 10:10
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Garderobenplanung ?

Ich habe für mich folgendes festgestellt:

Nachdem ich mir so ausgiebig Gedanken darum gemacht habe, wie ich mich kleiden möchte und was mein Grundbedarf an KLeidung ist, bin ich viel strukturierter geworden.

Ich habe mir ja damals ein komplettes Storyboard für eine Basisgarderobe erstellt und musste feststellen: So klappt das nicht. Das war zu viel Arbeit und ich konnte nicht einen Punkt nach dem anderen abarbeiten.

Zum nähen komme ich seit geraumer Zeit sowieso kaum bis gar nicht, da ich beruflich und privat einfach zu sehr eingespannt bin und für eine halbe Stunde möchte ich mich nicht hinsetzen.

Ich habe festgestellt, dass ich mit Clustern besser zurechtkomme als mit einem großen Plan. Das bedeutet:

Ich brauche zB eine Hose. Um diese Hose herum baue ich mir ein Outfit mit 1-2 Oberteilen, ein Halstuch, eine Jacke. Dann habe ich 1 komplettes Outfit.

Ich habe einen Rock. Darum baue ich mir ein Outfit mit 1 Weste, 1 Oberteil, accessoires, Schuhe.

So entstehen viele Outfits bei denen ich nicht mehr nachdenken muss, da ich weiß: Das schaut gut aus. und so kombiniere ich das dann. höchstens accesoires und Jacke wechseln mal.

Ich habe mir zb eine Kombi aus einem Rock, Bluse, Oberteil, Strümpfe gebaut. Das It-Piece dazu war der Blazer.
Gleichen Blazer habe ich hergenommen und als Kernpunkt für ein anderes outfit verwendet und mir dazu ein Kleid gekauft, passende Strümpfe und Schuhwerk. So habe ich mehrere Möglichkeiten den Blazer zu verwenden aber es sieht immer unterschiedlich aus.

Der Plan für die Zukunft ist: Mir pro Saison nur 1 Trend auszusuchen und da drumherum Outfits zu bauen. Dann geht auch mit der Kombinierbarkeit nix mehr in die Hose.
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.01.2011, 10:37
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Garderobenplanung ?

Planung eher weniger. Eher nach Bedarf.
Ich kenne meinen Stil, meine Farben; mein Gewicht verändert sich nur wenig, ich bleibe innerhalb meiner Konfektionsgröße.
Was heißt, ich kann das vorhandene sowohl farblich wie stilistisch gut miteinander kombinieren und ergänze um das, was gebraucht wird.
Der Vorteil der Herbst-Farbenpalette: sie gibt an Farbigkeit (ich liebe Farbe)ungeheuer was her . In Kombination mit einem eher schlichten Schnittdesign komme ich da ziemlich weit. Extrem modisch ist eh nicht mein Stil.
Wenn ich für anstehende besondere Gelegenheiten nicht auf vorhandenes zugreifen will, dann braucht's allerdings schon Planung, da ich mittlerweile Wochen/ Monate für die Umsetzung und Fertigstellung brauche.

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.01.2011, 12:05
MaxLau MaxLau ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2005
Ort: Hessisch Lichtenau
Beiträge: 15.198
Blog-Einträge: 25
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Garderobenplanung ?

Hallo Ihr Lieben,
hallo Kerstin,

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
Wenn ich für anstehende besondere Gelegenheiten nicht auf vorhandenes zugreifen will, dann braucht's allerdings schon Planung, da ich mittlerweile Wochen/ Monate für die Umsetzung und Fertigstellung brauche.

Kerstin
Mich würde das Warum interessieren. Oder ist es einfach, weil die Zeit für das Nähen nicht vorhanden ist. Bitte fühle dich jetzt nicht kritisiert. Ich merke halt bei mir, dass durch Heften, Bügeln, Anprobieren - Ä N D E R N - Neu anfangen, viel mehr Zeit erforderlich ist. Ich könnte zwar mal eben schnell, aber das ist gar nicht mehr mein Ziel. Es soll einigermaßen gut sitzen und zu mir passen. Und dies benötigt halt seine Zeit.
__________________
Liebe Grüsse

Martina
_____________________________________________

Mein Blog: MaxLau

Ich glaub', jetzt hat sie's!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.01.2011, 12:32
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Garderobenplanung ?

warum sollte ich mich kritisiert fühlen?

Die Gründe, warum ich sehr viel länger für die Näherei brauche als früher, sind vielfältig:

mein gesundheitliches Handicap beansprucht sehr viel mehr Zeitaufwand als ich mir das je hätte vorstellen können.

Ich arbeite wesentlich sorgfältiger als in jungen Jahren. Das beansprucht auch deutlich mehr Zeit. '"Schnell, schnell" war noch nie so mein Nähwunsch, eher das auseinandersetzen mit Material, Arbeitstechnik, den Möglichkeiten, die sich daraus ergeben - also auch hier ein deutlich höherer Zeitaufwand. Eine Erfahrung, die wohl viele von uns machen.

Als Jungesellin und alleine in einer Wohnung lebend hab ich mich schnell mal hingesetzt und ein paar Stunden später ein Trum zum anziehen gehabt. Oder ein Nacht- oder Wochenendnähen veranstaltet.
Heute sind da Ehemann, Haus, Garten, mehr und andere ebenfalls zeitaufwändige Hobbies und Interessen, Kontaktpflege zu Familie und Freunden. Nacht- oder Wochenendnähen gibt's nicht mehr, ich verbringe die Zeit lieber mit meinem Mann und/ oder draußen bzw. brauche meinen Schlaf.

Man wird langsamer im Alter.

Nicht zuletzt: das internet. Früher hat man ein Buch zur Hand genommen und was nachgelesen, sofern diese Nachschlagemöglichkeit vorhanden war. Ein Handgriff und eine Sache von ein paar Minuten.
Heute recherchiert man meist im internet und investiert dafür wesentlich mehr Zeit. Die Informationsmöglichkeiten sind bedeutend mehr, der Zeitaufwand immens. Da helfen auch die passenden Stichworte wenig

Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14686 seconds with 12 queries