Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 16.01.2011, 18:24
Benutzerbild von dudiko
dudiko dudiko ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.08.2007
Ort: Koblenz
Beiträge: 1.043
Downloads: 9
Uploads: 2
AW: Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

Zitat:
Zitat von Blumenwiese Beitrag anzeigen
Hallo,

mein Mann fragt gerade, warum ich so blass werde. Er kann meine Begeisterung nicht so richtig verstehen.

Liebe Grüße Karin
Zitat:
Zitat von meikeka Beitrag anzeigen
Mir ist erst jetzt aufgefallen, dass die liebliche Dame auf dem linken der ersten Beispielbilder gerade einen Herrn geköpft hat!

Viele Grüße,
Meike
Nicht dass hier jemand auf dumme Ideen kommt, warum er kopflos ist

Tolles Kleid, ich werde das weiter bewundern und überlege, ob ich irgendwie nicht doch 'ne Gelegenheit finde, um mir auch mal so einen Traum zu nähen. *clownan* Das würde mein Mann nicht verstehen ... *clownaus*
__________________
Liebe Grüße
Susi
Ich bin auch dabei, Berge zu bezwingen
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.01.2011, 18:58
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.098
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

Vielleicht mochte "Judith" ihren Ehemann nicht oder er hat was gegen ihre Garderobe gesagt.

Vier Streifen hab ich schon aneinander, im Moment ist Nr 5 dran.
irgendwie kann ich mich nicht erinnern das das beim letzten Mal so langwierig war...
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 16.01.2011, 19:14
Benutzerbild von sisue
sisue sisue ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 4.169
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

Zitat:
Zitat von Buchstabensalat Beitrag anzeigen
Also die Taille von deinem Kleid, bzw. die von Cranachs Kleid sitzt ungefähr am Ende der Rippen. Wenn du mal die Arme wie gezeigt anwinkelst (rechter Winkel), dann sollten die bei dir auch knapp unter den Rippen auf dem Bauch liegen. Die Taille aber sitzt noch sichtbar *über* den Armen.
MEINE Taille sitzt aber bei sowas deutlich *unter* den Armen, nämlich knapp über den Hüften. Also definitiv höhere Taille.
Ich versteh nicht so ganz, wo du deine Taille sitzen hast, das ist ja verschieden von Mensch zu Mensch, aber knapp über der Hüfte erscheint mir schon überspitzt. Wie auch immer, bei ihrem grünen Cranachkleid sieht es stimmig aus und das ist es wohl, worum es ihr ging, ein stimmiges Gesamtbild. (Was auch deutlich gelungen ist.)

Ich kucke natürlich auch gerne zu, Tarlwen.
__________________
Good judgement comes from experience, and experience comes from bad judgement.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 16.01.2011, 19:54
Benutzerbild von Buchstabensalat
Buchstabensalat Buchstabensalat ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2010
Beiträge: 1.200
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

Also SO unterschiedlich ist das bei den Menschen aber auch nicht, sonst gäbe es ja keine "Idealanatomie". Daß es Abweichungen gibt, sicher, sonst müßten wir unsere Kleider nicht selbst nähen. Aber die meisten Abweichungen sind halt nur um einige Zentimeter. Wenn ich jetzt sage, meine Taille sitzt knapp über den Hüften, dann rede ich von 11 cm Hüfttiefe. Wobei ich aus Künstlersicht die Hüften nicht an der breitesten Stelle verorte, sondern da, wo die Innenkurve der Taille in eine Außenkurve für Hüften übergeht. Aus dieser Sichtweise habe ich dann einen Abstand von ca. 3-4 Zentimetern zwischen Hüfte und Taille.

Wenn du bei Cranach mal die Nackten anschaust, dann kann dir auffallen, daß die erstens eine sehr hohe Brust haben (*meine* Brustwarzen liegen nicht quasi auf einer Linie mit den Achselhöhlen, taten sie auch noch nie ) und zweitens haben sie einen sehr großen Abstand zwischen den kurzen Rippen (=Ende des Brustkorbs) und dem Bauchnabel. So Pi mal Daumen um die Hälfte länger als normal. Und das *ist* eine idealisierte Figur aus dieser Epoche, zusammen mit dem doch sehr vorgewölbten Frühschwangerschaftsbauch.

Wenn ich das mal zusammenbringe, dann ging es den Damen aus Cranachs Epoche darum, eine kleine, hohe Brust zu haben, eine ziemlich hohe Taille und breite, sehr breite Hüften. Ich bin modetechnisch da nicht sehr bewandert, aber *wenn* die damals schon einen Weiberspeck getragen haben, macht das ja total Sinn, daß die ganze Taille hochrutscht, denn der Weiberspeck liegt ja seinerseits schon auf der Hüftkurve auf. Es ging halt darum, eine recht schlanke, hohe Figur vorzutäuschen, mit deutlichem Gewicht auf langen Beinen und kurzem, kleinen Oberkörper mit kleiner, aber hoher Brust (=Jungmädchenbrust). Ob die abgebildete Cranachsche Dame also wirklich lange Beine (längere als du, Tarlwen) hattest, kann man jetzt nicht mehr sagen.

Aber abgesehen von der ganzen Theorie dahinter, was ändert es daran, daß dein Kleid einfach klasse aussieht?

Übrigens war Holofernes nicht Judiths Ehemann, sondern der Anführer der Assyrer, und sie hat ihn nach einer heißen Nacht umgebracht, um ihrem Volk den Sieg zu garantieren (mehr hier: Buch Judit – Wikipedia). Sehr beliebtes Motiv, Sex and Crime hat sich schon damals gut verkauft.

Salat
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.01.2011, 00:36
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.098
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach

Zitat:
Übrigens war Holofernes nicht Judiths Ehemann
Das weiß ich, die Bezeichnung Ehemann war in dem Zusammenhang auch nur auf das gelegentlich vorkommende Unverständnis von Ehemännern auf schöne Kleider bezogen.
Danke für die gute Zusammenfassung Buchstabensalat
Schönheitsideale gab es zu jeder Zeit und die wurden und werden auch dargestellt.
Früher auf der Leinwand, heute in Hochglanzmagazinen. Früher hieß das Arbeitsgerät Pinsel, Farbe und Malgrund, heute Kamera und Photo-shop.

Aber wie dem auch sei, es geht ein wenig weiter mit meinem Rock:
Am Wochenende habe ich gesteckt, genäht und gebügelt was das Zeug hält und aus 42 Metern Stoffstreifen eine gestreifte Rockbahn von "nur" noch 6 Metern Länge gemacht.





Ich LIEBE diese Farbkombination jetzt schon!:stoffknutscher:

Vorhin habe ich den halbfertigen Rock mal angehalten und einen riesigen Schreck bekommen: Der Rock hat Hochwasser!
Obwohl der laut meinem Maßband genauso lang ist wie der vom grünen.
Drückt mir die Daumen!

Als nächste Herausforderung muss ich besagte 6 Meter auf 75 cm Taillenweite bringen.
Bei Cranach 1 hab ich Falten gelegt, Period Patterns schlägt soweit ich gesehen hab (Ich find die Anleitung ganz schön unübersichtlich ) "Cartridge Pleating" vor.
Wie heisst das auf Deutsch? Stifteln?

Ich werds mal mit Rollfalten probieren und wenn das nichts wird, werdens doch wieder die "normalen" Falten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein WIP, ein WIP: Ballonrock aus der Ottobre 6/2007 elenayasmin Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 54 10.11.2012 23:29
Rückenverschluss am Renaissancekleid heidivonderalm Kostüme 5 15.01.2011 21:34
Ein "Männer-WIP": T-Shirt nach Zach Shelby, [301] Vuokatti Pullover charlie_zwo Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 57 09.06.2010 15:22
wer möchte ein Lucas T- Shirt Kids-MALU private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 27.04.2006 20:43
Cranach-Kleid stickhexe13 Fragen zu Schnitten 6 01.06.2005 10:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:03 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 1,62414 seconds with 14 queries