Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: Herrenhose

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 08.01.2011, 12:34
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrenhose

Guten Tag

Habe gestern Abend mein Bügeleisen abgeholt aber erst heute Vormittag die Dressur durchgeführt, da es gestern zu dunkel war. Heute scheint bzw. schien die Sonne und es ist wirklich "warm" draußen... das heißt, den restlichen Tag werde ich draußen verbringen

Also fangen wir an mit der

Dressur der Vorderhose:

Das Bügeleisen sollte heiß sein... sehr heiß... das heißt bei empfindlichen Stoffen immer mit einem Tuch bügeln. Oder man hat diese Anti-Glanzsohlen... aber ich hab das Gefühl, dass die Dinger nie so richtig heiß werden.

Gleichzeitig muss das zu dressierende Stück feucht sein. Nicht nass.

Wer mit einer Druckstation arbeitet, hat es in diesem Fall besser. Vorraussetzung ist, das Eisen ist gut schwer.

Zu den Fotos muss ich noch sagen, dass ich ja immer nur Standfotos machen konnte. Das heißt dort wo man das Bügeleisen sieht, ist der Startpunkt und dort wo meine Hand ist, wird der Stoff gezogen. Die Pfeile zeigen dann die Laufrichtung des Bügeleisens an.
Man begint also am Startpunkt, drückt das Eisen fest auf und bewegt es in Richtung den Punkt an dem man den Stoff zieht. Ehmm ja... ich hoffe ihr wisst was ich meine

Danach setzt man wieder am Startpunkt an und schiebt nicht einfach das Eisen zurück...letzteres gäbe ein endloses Katz- und Mausspiel
Der Stoff sollte immer feste und wärend des Schiebens des Eisen gezogen werden. Ich persönlich lasse für die ersten zwei oder drei Durchgänge den Dampfknopf gedrückt und befeuchte dadurch den Stoff erst mal gut. Dann bügel ich das ganze wieder trocken. Jedoch auch beim Trockenbügeln darf das Eisen seinen "Weg" nicht verlassen.

Die jenigen, die die Dressur mit einem Trockenbügeleisen durchführen, müssen den Stoff vorher anderweitig befeuchten... entweder mit einem nassen Lappen, mit den Fingern oder mit einer Blumenspritze.

Also:

Als erstes legen wir uns die Vorderhosenteile, beide genau übereinander, (das hat den Vorteil, dass beide Seiten exakt die selbe Dressur erhalten) auf den Bügeltisch. Die Seitennaht sollte zu einem selbst zeigen und die Innennaht eben von einem weg.
Nun kommen die Knielinien ins Spiel.
Dort ist der Startpunkt für den ersten Schritt. Hierbei arbeiten wir eine Rundung ein, die Später der Waden zu gute kommt. Also ihr zieht genau zwischen Knielinie und Saum und führt das Eisen so, wie es die Pfeile zeigen.
1.jpg

Hier könnt ihr sehen, wie die Rundung nun eingearbeitet ist:
2.jpg
Auf der gegenüber liegenden Seite fällt natürlich nun viel Weite an. Diese bekommen wir weg, indem wir auf der Seite genau das selbe machen wie auf der anderen Seite.
3.jpg
Danach legt man die Vorderteile einzelnd und genau in der Mitte zusammen. Das gibt die Bügelfalte. Bügelt diese schon direkt ein. Vom Saum bis zum Bund. Dabei darauf achten, das unterhalb der Knielinie wirklich beide Seiten genau auf einander liegen. Nicht schieben, sondern Stück für Stück pressen!!!
4.jpg
Nun kann man sehr schön erkennen, wie sich die Vorderhose jetzt schon der menschlichen Beinform annähert. Die geraden Linien sollen verdeutlichen, wie stark der Stoff nun von seiner Ursprünglichen Form abweicht.

Für die jenigen (also auch ich), die etwas stärkere Oberschenkel haben, soll heißen eine Wölbung nach vorne hin aufzeigen, sollten in die Vorderhose im oberen Bereich Weite einbügeln. Das geschieht in dem ihr das Teil so gedoppelt lasst und einfach in Pfeilrichtung bügelt. Das verhindert ein späteres Ziehen der fertigen Seitennaht.
5.jpg

Dann noch schnell die Einlagen auf Reißverschlussübertritt und Tascheneingriff gebügelt und die Vorderhose ist schon fertig.

6.jpg


Übrigens, der Saum der Vorderhose ist bei mir so verschoben, da ich ein wenig X-Beine habe und das so ausgleiche (optisch). Aber das erklärt sich später noch
Das geschieht direkt beim Zuschnitt und ist nicht durch die Dressur entstanden.

Weiter gehts mit der Hinterhosendressur
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.01.2011, 13:07
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrenhose

Die Hinterhosendressur ist nicht soooo schnell gemacht, da diese doch ein paar Schritte mehr benötigt.

Angefangen wird hier damit, dass wir Weite unter dem Gesäß bekommen, da sich sonst diese blöden Querfalten ergeben.

Dafür nehmen wir ein wenig Weite aus dem Gesäßbereich heraus und schieben diese unter das Gesäß. So, dass hier kaum noch eine Rundung an der Seitennaht zu erkennen ist:
1.jpg
2.jpg
Dabei entsteht Weite, die ich auf dem nächsten Foto eingekreist habe. Diese schieben wir erstmal in Richtung Kniekehle.
3.jpg
4.jpg

Dann nehmen wir uns die Kreuznaht vor... dort wird der Stoff einfach nur kräftig gedehnt. So dass die starke Rundung hier fast gerade wird.
5.jpg

Danach geht's an die Waden.

Dafür setzten wir das Bügeleisen wie bei der Vorderhose an der Knielinie an, ziehen am Saum aber bügeln nun Weite in Richtung Innennaht. Das zeigen die braunen Pfeile an.
6.jpg
Das Ergebnis:
7.jpg

Diese Weite schieben wir zum größten Teil in Richtung Innennaht, aber nicht die ganze Weite!!! (Auf diesem Foto ist die Weite allerdings kaum zu erkennen )
8.jpg
Aussehen soll es dann so
9.jpg

Weiter gehts im nächsten Beitrag
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.01.2011, 13:22
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrenhose

Nun haben wir es schon fast geschafft.

Die Innenbeinnaht vom Knie aufwärtst wird so stark gedehnt, dass sie gerade ausschaut.
10.jpg


Nun geht es um den Kniebereich. Dieser muss erstmal ausgearbeitet werden um dann wieder genug Weite für die Waden zu erhalten.

Für die Kniekehle müssen wir erstmal ein wenig Weite aus diesem Bereich in richtung Innennaht schieben. Das ist nicht so leicht. Das Bügeleisen muss hier in einem großen Bogen vom Startpunkt in Richtung Kniekehle bis dann wieder zur Innennaht geschoben werden.

11.jpg

Die Weite die nun im Innennahtbereich erzielt wurde geht nun in Richtung unter der Kniekehle da wir dort auch ein wenig Weite für die Wadenrundung benötigen.
12.jpg
13.jpg

So schaut es dann aus:
14.jpg


Danach legt man die Beinteile wieder einzelnd zusammen. So wie bei der Vorderhose und presst (nicht schieben) die Bügelfalte in den Stoff.
Das Ergebnis der Dressur ist gut zu erkennen. Oben haben wir nun die benötigte Gesäßrundung erhalten, darunter zieht die Kniekehle und dann entsteht die Rundung für die Waden.

15.jpg

Ich finde, hier ist schon gut plastisch zu sehen, wie die Hose später das Bein ummanteln wird.

Vielleicht ist das ganze etwas altmodisch, aber es gibt ja doch immer noch viele Menschen, auch hier im Forum, die großen Wert auf einen perfekten Sitz einer Hose legen. Mit gerader Seitennaht und bis auf die Bügelfalte faltenfrei.
Ohne Dressur ist dies aber nicht zu erreichen.
Daher plädiere ich soooo häufig, dass bei allen Schnittänderungen auch erstmal die Dressur bedacht werden sollte, bevor man krampfhaft versucht über 1000000000000 Schnittänderungen einen guten Sitz zu erzwingen.

So, jetzt geh ich erst mal vor die Türe und genieße den Samstag

Bis später!!!

Liebe Grüße
Basti
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.01.2011, 13:38
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: WIP: Herrenhose

Sehr schön beschrieben und dokumentiert, Basti!

deine Hose wird das Bein sehr schön umhoseln, wie es aussieht...
lG D.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.01.2011, 13:39
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrenhose

Zitat:
Zitat von deo Beitrag anzeigen
Sehr schön beschrieben und dokumentiert, Basti!

deine Hose wird das Bein sehr schön umhoseln, wie es aussieht...
lG D.
UMHOSELN!!!!!!!!

Das ist das richtige Wort!!! HAHAHA es lebe der Neologismus!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der wip?? Das wip???? Die wip??????? rightguy Freud und Leid 42 12.08.2010 22:07
Klassische Herrenhose Over-Locky Schnittmustersuche Herren 15 13.01.2008 00:03
Jeans/Herrenhose Stoffenspektakel Österreich Schnittmustersuche Herren 8 02.11.2005 23:03
Herrenhose Su1 Schnittmustersuche Herren 10 27.10.2005 10:09
Herrenhose in Zwischengrößen? trasvia Schnittmustersuche Herren 2 20.02.2005 17:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12000 seconds with 14 queries