Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Volumenvlies, Watteline, Tactel, Klimamembran... ich bin vollkommen verwirrt!

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.12.2010, 22:27
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
Idee Volumenvlies, Watteline, Tactel, Klimamembran... ich bin vollkommen verwirrt!

Hallo ihr Lieben,

ich plane gerade, mir einen zweiten Wintermantel zu nähen. Heute ist der 1. Dezember, der Winter hat noch gar nicht sooo richtig angefangen und mir ist in meinem Walkmantel schon sooo kalt!

Da kam der Gedanke auf, dass der nächste Mantel gut gefüttert sein muss und gut warm halten muss.

So habe ich mich also durch die Katakomben der Hobbyschneiderin gewühlt, im Internet gesucht und verschiedene Möglichkeiten der Fütterung gelesen, bis sich die vollkommene Verwirrung eingestellt hat.

Wie bekomme ich meinen Mantel denn nun so warm, dass jeder normale Mensch sich fühlen würde, als säße er in der Sauna? (Diese Grundtemperatur empfinde ich als ganz angenehm... )

Einen Schnitt habe ich bisher noch nicht. Oberste Priorität hat erstmal die optimale Dämmung, danach suche ich den Schnitt für den Mantel. Er sollte allerdings nicht weit sondern eher figurbetont, tailliert und eher A-förmig sein. Eine Kapuze wäre auch was feines.

So, nun habe ich mir überlegt...
1. Oberstoff, Klimamembran (damit kein Wind durchgeht, richtig?), Steppfutter. Steppfutter finde ich generell nich so hübsch, deshalb könnte ich doch eigentlich noch ein ansehnliches Futter nähen das vor mein Steppfutter kommt.

Ist das nicht ein bisschen wurstig alles? Ich möchte ja nicht aussehen wie ein michelin Männchen... also habe ich weitergestöbert und so ist Version 2 entstanden:

Oberstoff, Klimamembran, Tactel, Futter. Ich hab gelesen, dass Tactel wohl gut isolieren soll, ist das richtig? Was ist Tactel überhaupt für ein Zeug, ich hab das noch nie gehört...? Hält das auch schön warm?

Da mir diese Version ein wenig tricky erscheint weil ich nicht wirklich weiß was ein Tactel ist, habe ich weitergesucht und bin auf Version 3 gestoßen:

Oberstoff, Klimamembran, Thinsulate, Futter - Thinsulate ist mir auch ein bisschen schleierhaft, aber ich habe gelesen, dass es extrem wärmt, obwohl es nur 8mm dick ist! Ist das wirklich wahr? 8mm erscheint mir etwas dünn...

Dann habe ich noch im Angebot:

Oberstoff, Klimamembran, Watteline, Futter - Das wäre wohl eine Alternative zum Steppfutter. Sind beide vergleichbar was die Wärme angeht? Steppfutter ist doch nur steifer, oder?

Ich habe auch gelesen, dass diese ganzen "modernen" Fasern... also Klimamembran, Thinsulate und Tactel besser "funktionieren" wenn der Oberstoff Kunstfaser ist und nicht bspw. Wolle, ist das richtig?

Ich dachte, vielleicht wäre auch als futter ein Teddystoff oder Zottel am Rücken/Bauch und irgendwas flutschiges in den Ärmeln auch schön wärmend anstatt zb einem Seidenfutter, aber dann krabbelt der Mantel doch sicher an den Oberschenkeln hoch beim laufen, oder er bleibt einfach oben wenn ich die Arme hebe, oder?

Ich hoffe jemand kann ein wenig Licht in meinem Kopf anschalten... Ich danke schonmal!

verwirrte Grüße
Susanna
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.12.2010, 22:59
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Volumenvlies, Watteline, Tactel, Klimamembran... ich bin vollkommen verwirrt!

Als "Wollmaus" kann ich nur von wolligem erzählen
Walk (Wolle, am besten Merino) und Watteline (hoher Wollanteil) - mein Favorit. Watteline sieht aus wie grobes Gestrick, es gibt eine Polyester-Variante und eine mit hohem Wollanteil und geringerem Polyesteranteil. Leicht, weich, trägt nicht auf, hält warm. Als Zwischenfutter am besten mit dem Futterstoff versteppen: Streifen, über Kreuz, in Kringeln, punktuell mit hübschen Zierstich-Einzelmotiven. Oder punktuell verknotet mit kleinen Fadenschleifchen. Je nach Lust, Laune, gewolltem Aufwand, verfügbarer Zeit.
Ohne diese Zusatzarbeit hängt sich Watteline aus und wird länger und länger und länger ... Am schnellsten geht Streifenstepp in etwa 10 cm Abstand
Du kannst Futter+ Watteline gemeinsam an den Kanten einfassen und als separat einknöpfbares Winterfutter arbeiten. Bei Deinem jetzigen Friermantel oder bei dem nächsten, neuen.
Bei Wollwalk würde ich nicht auf eine der anderen Möglichkeiten zugreifen. Als Woll-Fan tendiere ich eben zu Wolle innen und außen. Es mag aber durchaus bessere Möglichkeiten bei den anderen Fasern geben.
Zum Innenfutter: ich nehme bei Wintermänteln gerne schweren Duchesse. Hab aber Wollmäntel auch schon mit Wollflanell gefüttert. Warm, kuschelig und klebt nicht an der Kleidung.
Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.12.2010, 23:03
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.195
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Volumenvlies, Watteline, Tactel, Klimamembran... ich bin vollkommen verwirrt!

Das kommt immer drauf an... nicht nur auf dein Wäremempfinden, sondern auch auf den Winter, den du so hast...

(Es gibt trocken kalt, feucht kalt, windig kalt... je nach dem brauchst du was anderes.)

Gegen feucht kalt hilft nach meiner Erfahrung nichts so wirklich, feuchte Kälte kriecht letztlich überall rein. Und die gefühlte Kälte ist immer viel mehr als die gemessene.

Die Hauptfeinde sind also Kälte und Wind.

Ist es vor allem kalt, dann würde ich einen Mantelstoff aus Wolle nehmen. Am besten etwas angefilzt bzw. schön dicht. (Loden ist da toll.) Wolle mit Merino oder Kamelhaar schaden auch nichts. Dichter Wollstoff wie Loden ist in einem gewissen Umfang auch winddicht und wasserabweisend.
Und dann würde ich mit Wollwatteline doppeln und mit Mantelfutter aus Viscose oder Seidensatin füttern. (Man kann sich auch selber aus Seide oder Futterstoff und Watteline ein Steppfutter herstellen. Dabei kann man im Prinzip beliebige Muster steppen oder quilten.)

Ist es vor allem windig, dann entweder einen winddichten Stoff verwenden (Outdoorstoffe, "Tactel" ist ein Markenname für eine Faser, die kann als Jackenstoff genauso verarbeitet sein wie als Hosenstoff. in der Regel sind die Stoffe aber dicht gewebt und dadurch winddicht.) oder eine Klimamembran einarbeiten. Da die Membran den Außenstoff ein Stück weit gegen den Körper abisoliert ist es relativ egal, was du drüber machst. Innen kannst du dann von verschiedenen Volumenvliesen (Thinsulate habe ich noch nie verarbeitet, aber z.B. Thermolan ist viel dichter als das andere Volumenvlies und dadurch auch wärmer) über Fleece oder Steppfutter fast alles nehmen. Der Wind ist ja schon abgehalten. Du kannst auch jedes Vlies selber als Steppfutter verarbeiten, ebenso wie Fleece.

Ob du im inneren mit einem nicht glatten Futter wie Webpelz oder Fleece klar kommst hängt oft vom Schnitt und von der Kleidung drunter ab. Je enger, desto glatter sollte das Futter sein, aber es kann auch anders gut gehen.

Und generell wird es weniger warm, wenn der Mantel recht eng ist, weil sich dann um den Körper kein wärmendes Luftpolster aufbauen kann.

Wenn man Schutz gegen extreme Kälte und winddichte will muß man in schichten arbeiten. Entweder einen dünnen, weiteren und winddichten Mantel über den Wollmantel tragen oder z.B. ein Umschlagtuch aus Wolle um die Schultern wickeln und dann den Mantel anziehen.

Oder auch ein dekorativer Pashima Schal auf den Mantel (wenn er nicht aus Viscose, sondern aus Wolle oder Kaschmir ist wärmt er auch da noch).

Aber was für dich in deiner Umgebung warm genug ist wirst nur du herausfinden können.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.12.2010, 23:14
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 7.317
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Volumenvlies, Watteline, Tactel, Klimamembran... ich bin vollkommen verwirrt!

Was bei mir auch immer noch eine große Rolle spielt - wie ist der Rest so eingepackt....

Sprich - wenn richtig kalt, dann definitiv warme Mütze - die allermeiste Wärme verliert man über den Kopf. Gute Handschuhe und gutes Schuhwerk helfen auch enorm weiter. Und mein richtig warmer Mantel ist auch richtig schön lang - sprich bis mindestens halbe Wade - gerne auch noch einen Tick länger.

Ansonsten wäre meine Präferenz auch - wenn Obermaterial Wolle - dann Woll-Watteline - wenn anderes Obermaterial - dann Richtung Thinsulate oder ähnliches.

Was das Thema Funktionsfähigkeit von Funktionsmaterialien angeht - da ist für das Wärmeverhalten nicht wirklich entscheidend, dass alle Schichten Kunstfaser sind - das spielt nur eine große Rolle, wenn es um das Thema Feuchtigkeitstransport nach außen geht. Sprich - wenn Du Dich in Deinem warmen Mantel noch sportlich betätigen möchtest - dann sollte das Schwitzen schon ganz gerne nach außen abgeleitet werden - und das geht eben nur, wenn alle Schichten zueinander passen - sonst staut die Feuchtigkeit irgendwo - und dann wird Dir im Zweifel richtig kalt.

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.12.2010, 00:10
Benutzerbild von dosine
dosine dosine ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 701
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Volumenvlies, Watteline, Tactel, Klimamembran... ich bin vollkommen verwirrt!

Hallo,
ich versuchs jetzt mal:

Volumenvlies gibt, wie es heißt Volumen, Volumen schließt Luft ein und wärmt dadurch.
Watteline ist wohl das Gleiche.
Beides liegt zwischen Außenstoff und Futter.

Tactel ist wasser- und windabweisend, also vor allem für die äußere Schicht geeignet.

Klimamembran liegt zwischen Außenhaut und Futter und transportiert den Schweiß nach außen. Läßt aber keine Feuchtigkeit nach innen. Deshalb ist es sinnvoll auch das Innenfutter nicht aus Naturfasern zu machen, da diese die Feuchtigkeit erst mal aufsaugen.

Ich denke Du übertreibst es.

Wichtig ist eine Oberfäche, die Wind und Feuchtigkeit stand hält.
Das kann Wolle, Tactel, Leder oder sonstwas sein.
Wenn du es gerne etwas kuscheliger hast, kannst Du wattiertes Futter ( Mit Volumenvlies/ Watteline) oder angerauhte Ware einarbeiten.

Klimamembran ist m.E erst sinnvoll, wenn man schwitzt, also damit Sport treiben will. Und dann müssen alle Komponeneten der Kleidung auch so aufeinander abgestimmt werden, dass sie funktionieren können.

liebe Grüße

dosine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich bin ja so verwirrt kruemmelcara Rubensfrauen 16 09.11.2007 22:57
jetzt bin ich was verwirrt Schanti Patchwork und Quilting 5 02.07.2007 22:03
Ich bin neu hier und ganz verwirrt !!! Powerfrau Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 12 25.03.2006 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11365 seconds with 13 queries