Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



50iger Jahre Kleid aus Easy Burda

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 13.06.2005, 11:34
Benutzerbild von clau
clau clau ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.11.2004
Ort: wien
Beiträge: 419
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: 50iger Jahre Kleid aus Easy Burda

hmmmm....kann man denn nicht einfach das oberteil des kleides so eng machen, dass es nicht rutscht? ich hab schon einige nicht-elastische schlauchteile genäht, und bei mit rutscht das nie (die burda-schnitte fallen dafür meist zu weit aus, aber das lässt sich ja ändern).

die brust heben oder den bauch verstecken tut das dann natürlich nicht
aber wenns nur ums nicht-runterrutschen geht....?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 13.06.2005, 22:12
Benutzerbild von Septime
Septime Septime ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2005
Ort: Österreich
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: 50iger Jahre Kleid aus Easy Burda

...ich habe das Kleid ohne Träger und Futter genäht, mit dem langen Top als Oberteil, dann den Rock drangehängt. Das Teil ist aus Polyester Taft und eines meiner ersten Stücke. Klettert erstaunlicherweise nicht (sage ich jetzt, mit 2 Monaten mehr Näherfahrung....grins). Wenn der Stoff also nicht zu dehnbar ist, müsste es funktionieren...

Nichts für ungut den Stäbchenfanatikern, das hat sicher auch was für sich und ist bestimmt sehr viel solider...

liebe Grüsse
Melanie
__________________
Nähen ist Glücks-Sache.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.06.2005, 14:51
Frosch Frosch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2005
Beiträge: 14.874
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: 50iger Jahre Kleid aus Easy Burda

dieses kleid ist nun definitiv mein nächstes projekt(sitze gerade hier und schreibe, während ich noch mein probekleid aus zitronengelb gefärbter bettwäsche anhabe ) dieser ausdruck wegen der farbe. das probemodell an sich habe ich soweit hingezuppelt, daß der entschluß feststeht, das kleid zu nähen. nun meine 80 fragen:

1. ich habe mich für diesen stoff entschieden: http://www.burdamode.com/8174_Kleid,...o=2&fi=1156867, ich hoffe das funktioniert damit

2. mein problempunkt ist noch das oberteil, hier mal meine burdamaße: 79-67-94, d. h. es geht über 3 Burdagrößen, was für ein traum , aber wir kennen ja nur herausforderungen, keine probleme , meine idee, ich wollte aus dem vorder- und rückenteil einen keil rausnehmen, der zur taille spitz zuläuft, um die fehlende oberweite auszugleichen, mein ihr, das geht, ohne, daß ich dann probleme mit dem fadenlauf bekomme

3. ich würde das oberteil gern als corsagenoberteil arbeiten mit spiralfedern. diese wollte ich eigentlich hinten, vorne (teilungsnähte und mitte) und an der seite anbringen, so ist das auch bei der corsage von meinem hochzeitskleid, aber ich habe jetzt festgestellt,daß der reißverschluß an der seite ist im gegensatz zu meinem hochzeitskleid, was nun

4. ich wollte das kleid gern füttern, wegen des durchsichtsfaktors und überhaupt habe ich sonst irgendwie das gefühlt, dass die hälfte des kleides fehlt (bitte nicht für verrückt halten, nähanfänger im größenwahn halt....)
meine idee: einfach das kleid, so wie es ist aus oberstoff und futterstoff nähen und dann mittels besatz oben am kleid zusammennähen. völlig oder cleverer trick

5. ja und dann hätte ich ja gern noch ein solches jäckchen genäht wie auf dem bild mit dem gelben kleid, gibt es dazu schnittmuster von hemden etc, die man abwandeln könnte, denn ich möchte nicht wirklich noch einen schnitt dafür kaufen. welcher stoff würde denn dafür passen? ich dachte an leinen oder einen leinen-keine-ahnung-was-gemisch.

danke schon mal für die geduld beim lesen, und danke für die tips
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.06.2005, 18:22
Frosch Frosch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2005
Beiträge: 14.874
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: 50iger Jahre Kleid aus Easy Burda

...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10535 seconds with 12 queries