Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Bracht man wirklich eine Overlock?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 09.11.2010, 15:24
nähfrau nähfrau ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 333
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Bracht man wirklich eine Overlock?

Nein, BRAUCHT frau nicht, ich habe jahrelang ohne genäht.

Jetzt habe ich eine Ovi-Cover-Combi (Babylock Evolve) und kann mir nicht mehr vorstellen, wie ich je OHNE auskommen konnte!!!
Nun ja, jetzt nähe ich viele Shirts, Fleece etc., besonders bei elastischen Materialien ist eine Ovi unschlagbar!

Und es geht ratzfatz!

Ich liiiiiebe meine Ovi/Cover!

LG
nähfrau
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.11.2010, 16:00
Benutzerbild von purzelmama
purzelmama purzelmama ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Im Süden der Nation
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Bracht man wirklich eine Overlock?

BRAUCHEN ist wie bei vielen Sachen relativ. Eigentlich kann man man auch ohne (wie bei so vielen hier schon genannten Dingen), aber macht es so einen Spass? Geht es so einfach? Sieht es so gut aus?
Bei mir war es ganz klar das "haben-wollen-Gen" durch das ich hier im Forum infiziert worden bin . Und ich habe dieser "Gier" einfach nachgegeben und es nie bereut. Ich naehe gern, aber aus Zeitgruenden nicht so viel, wie ich eigentlich möchte. Trotzdem finde ich es gut, dass ich es gemacht habe, denn Arbeiten mit gutem Material (meine hier generell etwas, das die Arbeit erleichtert) macht, auch wenn man es selten macht, einfach mehr Spass. Klar, dass man dabei die eigenen finanziellen Moeglichkeiten berücksichtigen muss. Ich hatte damals Glueck eine tolle Gebrauchte auf eBay zu ergattern. Ach ja, und ich habe auch eine Stickeinheit und eine Covermaschine und von der wusste ich bis zur Entdeckung dieses Forums nicht einmal, dass es sie gibt .
Wie du siehst, findest du auch bei mir (leider?) keine Gegenstimme, denn ich wuerde die Ovi gar nie nicht mehr hergeben. Und glaub mir, wenn du sie erst hast, nutzt du sie fuer viel mehr als du eigentlich gedacht hast. Einfach weil es so schoen und einfach geht.
__________________
LG Elke


Mein UWYH

Meine Galerie

Vernäht im Rahmen des aktuellen UWYH: 5 m (seit 01.01.2011: 72,3 m)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.11.2010, 17:16
Teddyliebchen Teddyliebchen ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Bracht man wirklich eine Overlock?

Ich musste beim Lesen richtig schmunzeln. Alle scheinen mit ihren Ovis recht glücklich zu sein. Wie schön!
Das "haben-wollen-Virus" hatte mich schon erst richtig infiziert ,doch wo es nun fast soweit ist,komme ich halt ins grübeln...
Wenn ich die letzten Euronen zusammen habe, dann fahre ich mit Mann und Geldbeutel mal nach Hannover. Ich möchte sie ,wenn es denn so kommt, im Fachgeschäft kaufen. Im letzten Jahr habe ich meine "normale" Nähmaschine dort gekauft und war von der Beratung und dem Service bislabg sehr begeistert. Bei allen anfallenden Fragen oder Zubehörverkäufen war man dort sehr freundlich und ich möchte einen Händler vor Ort, wenn mal Probleme auftreten. Da ich dort gute Erfahrungen gemacht habe, werde ich auch wieder dort kaufen.
Aber ihr habt Recht, vielleicht sollte Frau sich auch mal was gönnen - und wenn der Ehemann schon dazu animiert...
Vielen Dank für eure Posts!
LG
Sandra
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 09.11.2010, 18:14
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Bracht man wirklich eine Overlock?

Ich denke, wenn man mal beim Nähen in einem ganz bestimmten Bereich ist, dann braucht man schon eine OVI. Für den Anfang tut es die normale Maschine, man kann auch mit Zickzack versäubern. Wenn man schneidert, braucht man keine mehr, denn da wird gefüttert oder eingefasst oder mit französischer Naht gearbeitet. Aber dazwischen...gerade für Kinder...also ich habe den Kauf meiner Hobbylock keine Sekunde bereut.

Wenn ich mein Geld einteilen muss, dann kaufe ich erst ein sehr gutes Bügeleisen, dann eine normale Nähmaschine, dann alles andere dazu - Schneiderwinkel, Schneidematte, Superschere, Bügelkissen- dann einen Laurastar(weil der auch für alle andere Wäsche super ist), dann erst eine Ovi.

Und, das ist meine Meinung, never ever eine Stickmaschine oder eine Cover.

Isebill
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.11.2010, 18:23
Benutzerbild von Sabunja
Sabunja Sabunja ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 15.005
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Bracht man wirklich eine Overlock?

Hallo,
ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen: Es geht auch ohne Overlock, aber bequemer, schneller und schöner ist es mit. Gerade hab ich eine Cordhose genäht, der ja ziemlich franst, und die versäuberte Naht sieht um Längen besser aus als eine mit Zickzack versäuberte.
Die Maschine ist viel schneller, und um die Kurve nähen finde ich damit auch sehr viel schwieriger, so daß man da ganz schön aufpassen muß. Auftrennen geht zwar, aber die NZ ist dann ja schon weg.
Aber trotzdem ist es eine enorme Hilfe.
Mein GöGa hat mir vor ein paar Wochen auch eine spendiert, was ich sehr nett fand, zumal ich ihn fast schon überzeugen wollte, daß ich keine brauche. Nun hab ich sie doch und bin sehr glücklich damit.
Viel Spaß beim Ovi-Kaufen!
Gruß, Sabine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstausstattung- was braucht man wirklich? abendfrieden August 2010 - Babysachen 24 06.10.2010 00:29
Was muss man für eine Overlock ausgeben? miep Allgemeine Kaufberatung 24 02.03.2009 22:58
welches Nähzubehör braucht man wirklich?? SylkeH Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 9 23.07.2008 17:05
Innov-ís CS-8120 brauch man noch eine overlock dazu? ...faulesmädchen Brother 1 01.11.2006 00:35
Braucht man eine Overlock? claudibu2002 Allgemeine Kaufberatung 33 14.01.2005 17:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:16 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13235 seconds with 13 queries