Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


bay. Infanterie und Marketenderin

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.11.2010, 16:22
Womba Womba ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2010
Ort: in der schönen Oberpfalz
Beiträge: 69
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Gut, dann mach ich erstmal eins aus Leinen und dann probier ich mich an dem anderen. Was für Farben sind da angemessen? Und kann man für nen ersten Versuch den Leinenstoff von IKEA nehmen?

Weißt du nen passenden Hemdenschnitt unter die Uniform von meinem Mann?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.11.2010, 09:41
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Na sicher ist das Leinen vom Schweden geeignet!

Was Farben angeht: im frühen 19.Jh. gab es längst keine Kleidervorschriften mehr, dass heißt jeder konnte tragen was er wollte, bzw. sich leisten konnte.
Du kannst also alle Farben tragen, doch mit allen braun und beige Schattierungen, blau und dunkelrot bist du eigentlich nie falsch.
Auf all zu quitschiges würd ich verzichten (auch wenn es schon erstaunlich ist, was für kreischige Farben man mit Naturfärbemitteln so hinbekommt!)


Das Hemdschnittmuster von Kannicks Korner für 1808 dürfte passend sein. Aber du kannst auch einfach das von http://www.marquise.de für das 18.Jh. nehmen und die Ärmel enger und die Manschetten und den Kragen breiter zuschneiden.
Allerdings weiß ich nicht ob es in Bayern vorgeschriebene Hemden gab. In der französischen Armee gab es die nämlich (allerdings trugen die Soldaten natürlich auch Hemden die ihnen von zu Hause geschickt wurden, wenn die ausgeteilten von der Armee abgetragen waren)

Ich hab dir noch ein wie ich finde sehr schönes zeitgenössisches Beispiel angehängt.
Es ist eine kleine hölzerne Figur von um 1800 aus dem Schwarzwald.
Sie zeigt zwar keine Maketenderin, aber eine wandernde Händlerin (was ja so auf einer ähnlichen Stufe anzusiedeln ist). Sie trägt einfaches hellblaues Kleid (von hinten sieht man, dass es ein durchgehendes Kleid ist)
Dazu eine dunkelblaue Schürze, ein rotkariertes Schultertuch und eine Rüschenhaube. Ihre Habe, bzw. Vekaufsware hat sie in ein Tuch/Decke gepackt, dass sie als Bündel auf dem Rücken trägt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1128.jpg (26,4 KB, 97x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1130.jpg (22,6 KB, 98x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.11.2010, 15:45
Womba Womba ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2010
Ort: in der schönen Oberpfalz
Beiträge: 69
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Du machst dir immer so viel Mühe, vielen, vielen Dank!!

Die Figur gefällt mir sehr, sehr gut, auch farblich! Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass mein Kleid so wird, ich muss dringend mal zum Schweden!
So ein Schultertuch könnte doch auch gut aus Wolle sein, oder? Bzw. wenns kälter wird auch größer, so dass man sich drin einwickeln kann?

Die Hemdenanleitung auf der HP hab ich grad schon mal durchgelesen, aber ich hab noch nicht alles verstanden. Das meiste wird sich vermutlich von selbst erklären, wenn ich mich daran versuche.
Mein Mann ist ziemlich zierlich, ich werd mit 80cm Breite anfangen, durch des, dass ich ja auf beiden Seiten Knappnähte machen muss, wirds dann ja eh noch etwas schmaler... Insgesamt mach ichs aber deutlich kürzer, sonst bekommt ers glaub nimmer in die Hose, halt so, dass es gut über den Hintern geht.
Was ich noch gar nicht verstanden hab, ist die Anleitung für die Reihfalten...

Nachher darf erstmal der Leinenstoff seine Runden in der Waschi drehen und morgen versuch ich mich dann an dem Hemd.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.11.2010, 19:56
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 15.492
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Hallo!

Zum Thema Unterhose: wenn´s keiner sieht dass du keine anhast, sieht´s auch keiner, dass du eine anhast! Soweit braucht man das A auch nicht übertreiben. Ich persönlich würde auf jeden Fall nicht ohne aus dem Haus gehen, aber jeder wie er mag.
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.11.2010, 09:14
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Ich find auch, dass das jede halten sollte wie sie mag. Ich bin zwar sehr auf Authentizität bedacht und mach das auch bisweilen - bisher hat mir noch niemand was weggeguckt, wenn man quasi drei Röcke (Chemise, Unterrock, Rock) übereinander trägt ist die Gefahr dass die hochfliegen gleich null.
Bei der Hygiene hört allerdings meine Liebe zur Authentik auf da Lob ich mir die Erfindung des Zellstoffs!
Wenn man bedenkt dass die meisten Mädels während der Regel wohl einfach nur ihr Hemd zwischen den Beinen zusammen geknotet haben *uärks*


@Herrenhemd:
Es gab auch durchaus kurze Hemden, die hat Mann getragen, wenn er Unterhosen trug. Die meisten Männer trugen jedoch keine und haben das Hemd zwischen die Beine gezogen und kunstvoll in die Hose gestopft

Wenn dein Männe also eine moderne oder historische Unterhose tragen will würd ich das Hemd auch so ca. gut hinternbedeckend machen.

Das vorgeschriebene Hemd des französischen Militärs ist recht kurz, denn ursprünglich wurden dort auch U-Hosen ausgeteilt. Die U-Hosen wurden später aber wegrationalisiert, die Hemden aber nicht verlängert...

Übrigens durft ich schonmal eine Originalhose untersuchen, dass der Herr der sie trug keine Unterhosen getragen hat und wohl schon etwas ältlich gewesen sein muss.... (igitt...)

Was genau verstehst du nicht beim Einkräuseln?

Du machst einfach zwei parallele Reihen von Vorstichen entlang der einzureihenden Kante oder halt zwei Reihen der größtmöglichen Stiche deiner NähMa. Dann ziehst du die Fäden an (auf einer Seite gut verknoten!) entsprechend der Länge des Teils das drangenäht werden soll.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
e-bay: Krinolinen-Kleid, Bürgerkriegszeit Drucilla Kommerzielle Angebote 0 12.03.2006 20:50
Lampen-Borten und Bordüren bei E-Bay pandamama Kommerzielle Angebote 0 08.02.2006 08:12
Roos 2043 bei e-bay Mydidi private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 0 05.02.2006 18:40
Schnittmuster Roos E-bay Mydidi Kommerzielle Angebote 0 26.01.2006 11:32
Schnittmuster, Näh-und Bastelhefte...bei E-bay Mydidi Kommerzielle Angebote 0 24.10.2005 11:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09151 seconds with 14 queries