Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


bay. Infanterie und Marketenderin

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.11.2010, 15:27
Womba Womba ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2010
Ort: in der schönen Oberpfalz
Beiträge: 69
Downloads: 3
Uploads: 0
bay. Infanterie und Marketenderin // hist. Westernoutfit

Hallo ihr Lieben,

mein Mann ist vor ner Weile zu einer Re-enactment-Gruppe gegangen und nachdem unser Sohnemann größer wird und vermutlich auch bald mitgehen will, muss ich jetzt auch ran (dabei würde ich doch viel lieber meinen Prinzessinenkomplex ausleben ).
Deshalb brauch ich jede Menge Hilfe:
Die Gruppe stellt eine Infanterieeinheit um 1810 da.
Ich mich hier durch das ganze "Abteil" schon mal durchgeschmöckert und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich als Marketenderin auf jeden Fall eine Chemise brauch, darüber eine Schnürbrust und dann??? Und welche Schnürbrust? Ich hab da doch einige Schnitte gefunden. Dazu kommt dann eine Haube, oder? Und was an die Füße?

Was für Stoffe kann man da nehmen? Und wo bekommt ihr die her?

Eigentlich müssten die ganzen Sachen ja korrekterweise von Hand genäht werden, oder? Gibts nen Stich, bei dem es nicht ganz so Maschinengenäht aussieht?

Was hatte denn ein etwa 1,5-jähriges Kind damals an?


Die zweite damit verbundene Baustelle liegt in Texas:
Es sollen Klamotten entstehen, die nach Texas etwa 50 bis 80 Jahre später passen.
Schnitte hab ich da auch jede Menge gefunden, aber welcher Stoff eignet sich und ist historische korrekt?
Was kommt unter die Klamotten?

Mir fallen bestimmt noch viel mehr Fragen ein, aber ganz lieben Dank schonmal für Eure Mühe!

Geändert von Womba (03.11.2010 um 16:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.11.2010, 05:01
Louisiana Louisiana ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: Bei Köln
Beiträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Hallo,
ich war bisher immer stille Mitleserin kann dir aber womöglich etwas bei deiner ausgestaltung zur Marketenderin helfen. Ich selber bin gut über zwanzig Jahre in der Reenactor-Szene unterwegs mit verschiedenen Epochen.

Zunächst mal eine Frage: Möchtest du als offizielle Armeeangehörige mitgehen ode als zivile Versorgerin im Tross? Einige europäische Armeen hatten sich nach frz. Vorbild ganz offiziell Frauen als Versorgerin der Truppe angestellt.
Bei den bayr. einheiten kenne ich mich leider nicht so aus.
Meist kamen die Trossfrauen aus den Schichten der Handwerker, Tagelöhner und Bauern. Wenn der Mann zur Armee gehen musste/ging fehlte er dann als Versorger der Familie. Frauen blieb dann meist nicht viel übrig, um ein einkommen zu haben. So kamen sie dann mit ihrer Zivilkleidung. Unterhemd (wenn vorhanden) ,Unterröcke, Schnürleib seltener,funktionaler Rock, überwiegend aus Wolle, manchmal eine Jacke, oft ein großes Umschlagtuch.
Als Kopfbedeckung kamne Hauben je nach Region oder auch Tücher zum Einsatz.
Wenn du magst, kann ich noch weitere Recherche betreiben, da ich noch einige Beziehungen zu meine "alten" Leuten habe.
Auch zum thema Texas 1860-1890 könnte ich dir noch einiges schreiben. wenn du magst gibts mal ne mail.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.11.2010, 10:56
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Hallo Womba,

erstmal gaaaanz wichtig. Im Empire gab es für Maketenderinnen noch keine vorgeschriebenen Uniformen! Wenn dir das jemand einreden will ist das schlichtweg falsch! (ab Mitte des 19.Jh. gab es sowas erst)
Man sieht wohlhabende Maketenderinnen, die uniformartige Kleider tragen aber die meisten trugen wohl ganz normale Unterschichtskleidung.

Also wenn ihr 1810 darstellt, dann wäre schon ein einfaches Empirekleid angebracht, lange Schnürleiber wurden da nurnoch bei bestimmten Trachten getragen, in dieser Zeit sieht man auf den meisten Abbildungen die Bäuerinnen/einfachen Frauen schon in Kleidern mit hoher Taille.
Je nach Figur ohne oder mit einem kurzen Mieder drunter.
Entweder ein komplettes Kleid oder ein Rock der mit Trägern oder einem angenähten Mieder oben gehalten wird und darüber ein Jäckchen.
Das ganze aus Leinen oder Wolle, Baumwolle war zu dem Zeitpunkt aber auch schon erschwinglicher.


Es gibt ein sehr gutes Schnittmusterpaket der Firma "Country Wives", da ist alles drin (Chemise, Haube, Kleid) heißt "Settlement series, clothing for a working class woman, a dress set"
leider gibt es das in Deutschland so weit ich weiß bei keinem Anbieter zu kaufen.

Die Schnitte von Past Patterns:
Kleid: http://www.pastpatterns.com/031.html
Mieder: http://www.pastpatterns.com/030.html
Mieder: http://www.pastpatterns.com/038.html

und Fig Leaf Patterns sind auch sehr gut:
Kleid: ItemDetail.php
(hab ich neulich genäht:
My new woolen dress | Flickr - Photo Sharing! )

ItemDetail.php


Beides zu bekommen bei den einschlägigen Händlern


Klar, wenn du super authtentisch arbeiten willst musst du von Hand nähen. Nach einiger Übung geht das auch immer schneller und ist eine recht meditative, angenehme Angelegenheit
Wenn es dir trotzdem zu langsam und mühsam ist: ein guter Kompromiss ist wenn du die Nähte "innen" per Maschine nähst und nur die sichtbaren per Hand.

Für die Füße entweder Lederschuhe oder Holzschuhe. Bei den Lederschuhen kannst du auch ruhig ein Herrenmodell nehmen (kann dir gern Bezugsquellen per PN schicken)

Ein 1,5 Jahre altes Kind hätte egal welchen Geschlechts ein einfaches Kittelchen/Kleidchen getragen

Ich hab leider gerade keine Zeit noch mehr zu schreiben, aber das ist ja schonmal ein bissle was

So und hier noch ein paar Beispielbildchen zum "Anfüttern"

IMG_0563 | Flickr - Photo Sharing!
Serving strawberries | Flickr - Photo Sharing!
The kitchenmaid | Flickr - Photo Sharing!
The washerwoman | Flickr - Photo Sharing!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.11.2010, 15:57
Womba Womba ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2010
Ort: in der schönen Oberpfalz
Beiträge: 69
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Ich bin mir grad nicht sicher, ob ich angefüttert bin, oder abgeschreckt

Nein, im Ernst, erstmal ganz lieben Dank für die Antworten!
Pompadour, wie lang wird die Antwort erst, wenn du Zeit hast??

Also, ich brauch definitiv ein Mieder, mein Busen ist in der Schwangerschaft zur Höchstform aufgelaufen und hat das Ende der Stillzeit verpasst
So wie ich das sehe, macht bei Körbchengröße D das Mieder mit Körbchen mehr Sinn, oder? Ich hab noch nie sowas genäht, da hab ich schon ein wenig Schiss davor, ehrlich gesagt.
Ich hab noch einfaches weißes Leinen hier (leider hochweiß), tuts das dafür?

Ich seh schon, ich muss mein Englisch auffrischen...

Ich hab Holzschuhe aus dem Bregenzer Wald, mit Rinderfell außern und Schafffell gefüttert, würden die erstmal gehen? Und gestrickte Socken?

Sowas wie ne Unterhose gabs wohl noch nicht?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.11.2010, 18:16
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: bay. Infanterie und Marketenderin

Also abschrecken wollt ich dich wirklich nicht

Unnerhosen waren recht selten (auch bei Männern), es gab im späten Empire aber schon die Vorgänger der "Liebestöter" aus dem späten 19.Jh.

Weißes Leinen passt gut für's Mieder!

Was die Holzschuhe angeht so weiß ich jetzt nicht 100%tig welche Formen es schon gab, aber für's erste sind die bestimmt gut (und so lang niemand meckert würd ich sie weiter benutzten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
e-bay: Krinolinen-Kleid, Bürgerkriegszeit Drucilla Kommerzielle Angebote 0 12.03.2006 21:50
Lampen-Borten und Bordüren bei E-Bay pandamama Kommerzielle Angebote 0 08.02.2006 09:12
Roos 2043 bei e-bay Mydidi private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 0 05.02.2006 19:40
Schnittmuster Roos E-bay Mydidi Kommerzielle Angebote 0 26.01.2006 12:32
Schnittmuster, Näh-und Bastelhefte...bei E-bay Mydidi Kommerzielle Angebote 0 24.10.2005 12:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07989 seconds with 14 queries