Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Dessous



da ist guter Rat der Dessousnäherinnen teuer

Dessous


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 05.11.2010, 20:37
Benutzerbild von Sidschi
Sidschi Sidschi ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 215
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: da ist guter Rat der Dessousnäherinnen teuer

Zitat:
Zitat von mafasi Beitrag anzeigen
Hat dir der Schnittkontruktionkurs was gebracht?
War das ein Wochenendkur bzw. wieviele Stunden hast teilgenommen?
Und hast jetzt einen passenden Schnitt?
Bins schon neugierig!
lg mafasi
Der Kurs ging über 4 Tage. Am interessantesten für mich war einmal die Konstruktion auf Basis der individuellen Maße und dann vor allem die Anpassung des Schnitts an das verwendete Material. Auf die Weise bleibt die Passform gleich, auch wenn man mehr oder weniger dehnbares Material verwendet. Frau lernt auch "richtig" hinzuschauen und erkennen, was wo wie geändert werden muss.
Ob ich schon einen passenden Schnitt habe, weiß ich noch nicht, da ich das letzte Modell noch nicht fertig habe. Dies und das ist dazwischengekommen. Aber gestern habe ich mit dem Fertigmachen angefangen.
__________________
Sidschi
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.11.2010, 21:40
Benutzerbild von Schnipps
Schnipps Schnipps ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: BaWü
Beiträge: 1.295
Downloads: 28
Uploads: 0
AW: da ist guter Rat der Dessousnäherinnen teuer

Ich habe zuerst einmal selber probiert wie ich mit dem Material klar komme - da dass dann spontan ein paar TfT's waren, habe ich mich für einen Dessouskurs angemeldet.

Und mal ganz ehrlich - der hat mir echt nichts gebracht. Ein zwei Kniffe habe ich mir da wohl abgeguckt - aber die hätte ich auch hier im Forum lesen können.

Das mit der Passform habe ich auch immer noch nicht 100% hinbekommen, aber sagen wir mal 90%. Und das habe ich ganz alleine gefuckelt - im Kurs gab es da keinerlei Hilfestellungen zu.

Einen richtig tollen Konstruktionskurs würde ich denke aber schon auch mal machen wollen.
__________________
Den Kopf voller Ideen und zu wenig Zeit...

Wip Vogue 2880
http://www.hobbyschneiderin24.net/po...d.php?t=155293
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.11.2010, 22:12
Heike-Hannelore Heike-Hannelore ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 131
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: da ist guter Rat der Dessousnäherinnen teuer

Also ich habe einen Kurs im Spitzenparadies gemacht und bin mit einem BH nach Hause gefahren, den ich beim tragen überhaupt nicht spüre. Er sitzt perfekt. Nichts piekt und zwickt und bei Frau v.d. Werve ist man wirklich in guten Händen.
Ich wollte vorher auch ohne Kurs Dessous nähen und habe dann aber durch einige Beiträge hier hier über für die Tonne produzierte BH's mich zu einem Kurs entschlossen.
Im Frühjahr werde ich mcih dort sogar zu einem Konstruktionskurs anmelden.

LG
Heike
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.11.2010, 23:01
Benutzerbild von Sidschi
Sidschi Sidschi ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 215
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: da ist guter Rat der Dessousnäherinnen teuer

Mit/nach dem ersten 3-Tages-Kurs, "wie nähe ich einen BH" habe ich nach und nach BH's genäht, die 90-95% passen. Um Klassen besser als alles aus dem Geschäft was ich jemals vorher besessen oder auch nur anprobiert habe. Der Kurs war jeden Cent wert. Aber den letzten Tick, den habe ich einfach nicht hingekriegt.

Deshalb der zweite Kurs "BH-Konstruktion für große Größen". Da habe ich noch einiges mehr gelernt, auch weil ich ja schon "Vorwissen" hatte. Das neu gelernte setzte ich jetzt in die Praxis um. Ja, es sind inzwischen ein paar Monate ins Land gegangen. Aber ich habe mir gute Notizen gemacht. Heute Abend habe ich die letzte Version bis zur Anprobe vorbereitet. Die kommt dann morgen, wenn ich wieder frisch bin.

Dass ich aus keinem der zwei Kurse sofort mit einem fertigen, perfekt passenden BH rausgegangen bin hat zwei Gründe:
- ich bin nicht die schnellste beim BH-Nähen und vor allem
- ich bin weiiiiit von der Standard-Figur entfernt. Da sind schon ein paar mehr Anpassungen nötig, selbst wenn man mit genauen Maßen arbeitet. Schwerkraft, Speckfalten/röllchen etc. lassen sich halt nur schwer mit dem Zentimetermaß erfassen.
__________________
Sidschi
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.11.2010, 23:36
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.586
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: da ist guter Rat der Dessousnäherinnen teuer

Vorweg: ich war mit Sidschi in dem selben Kurs Konstruktiuon Große Größen!
Das Nähen hab ich nicht dort gelernt sondern in günstogesn EInatgeskursen dun durch Probieren.

Zitat:
Zitat von Sidschi Beitrag anzeigen
Mit/nach dem ersten 3-Tages-Kurs, "wie nähe ich einen BH" habe ich nach und nach BH's genäht, die 90-95% passen. Um Klassen besser als alles aus dem Geschäft was ich jemals vorher besessen oder auch nur anprobiert habe. Der Kurs war jeden Cent wert. Aber den letzten Tick, den habe ich einfach nicht hingekriegt.
So ging es mir auch. Ich targe seit Jahren nur "Marke Eigenbau", alles besser als jeder gekaufte, aber eben nicht 100% das, was mir vorschwebte.

Zitat:
Deshalb der zweite Kurs "BH-Konstruktion für große Größen". Da habe ich noch einiges mehr gelernt, auch weil ich ja schon "Vorwissen" hatte.
Ich denke, ohne Vorwissen wäre das wirklich rausgeworfenes Geld. Man sollte wissen,. was man macht. Und auch wo es zwicktz, wenn man nur für sich nähen will.

Zitat:
Das neu gelernte setzte ich jetzt in die Praxis um. Ja, es sind inzwischen ein paar Monate ins Land gegangen. Aber ich habe mir gute Notizen gemacht. Heute Abend habe ich die letzte Version bis zur Anprobe vorbereitet. Die kommt dann morgen, wenn ich wieder frisch bin.

Dass ich aus keinem der zwei Kurse sofort mit einem fertigen, perfekt passenden BH rausgegangen bin hat zwei Gründe:
- ich bin nicht die schnellste beim BH-Nähen und vor allem
- ich bin weiiiiit von der Standard-Figur entfernt. Da sind schon ein paar mehr Anpassungen nötig, selbst wenn man mit genauen Maßen arbeitet. Schwerkraft, Speckfalten/röllchen etc. lassen sich halt nur schwer mit dem Zentimetermaß erfassen.
Dann bist schon wieter als ich, weil ich derzeit gar nicht nähe. Speziell für BH brauche ich Ruhe und die ist hier bisher nicht eingekehrt. Aber das Skelett, das ich im Kurs anprobiert habe, passte besser, als jeder Vorgänger ... Es ist halt ein meilenweiter Unterschied, ob man nach eigenen Maßen etwas zeichnet und dabei gewisse Klippen sofort eliminiert, von denen man vorher nicht wusste, dass sie existieren.

Für mich war manches in dem Kurs ein echtes AHA-Erlebnis.

Einige Spezifika habe ich hier schon mal als Fragen gestellt. Zufriedenstellend beantwortet wurden sie nicht. Das System von MvW beantwortet sie.
In den Unterlagen ist auch erklärt, wie standardmäßig konstruiert wird - und wenn dann dann an einer Stelle ein Maß normalerweise nicht benutzt wird und nur im Kurs zum Schluß zur Kontrolle nachgemessen wird und dann eben 5cm fehlen, dann ist ja klar, dass ich dort von Standard abweichen muss!

Im Kurs konnte ich das fragen, autodidaktisch hätte ich wohl versucht, möglichst dicht am Standard zu bleiben und genau das geht nicht, genau da hat es immer gehakt. Ich habe mich übrigens in dem Kurs sehr ins Zeug gelegt, weil ich unbedingt noch das Ergebnis als Skelett zeigen und begutachten lassen wollte, weil ich meinen eigenen Zeichnungen nicht getraut habe ....

LG Rita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DA: wo ist ein guter Nähmaschinen-Doktor...? maxikatze Händlerbesprechung 8 26.09.2007 20:52
T-Shirtkragen, guter Rat.... Lotte Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 03.08.2006 21:18
Vorrat - guter Rat ? Isebill Andere Diskussionen rund um unser Hobby 39 26.06.2006 11:37
guter Rat ist gefragt.... Succubus Quelle: Privileg und Ideal 8 17.06.2005 11:26
Was ist nun der Unterschied zwischen Overlocks billig und teuer? PeppermintPatty Overlocks 22 29.12.2004 14:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09767 seconds with 13 queries