Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


W&LIP Tasche

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 14.10.2010, 01:51
Tanja027 Tanja027 ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.09.2010
Beiträge: 53
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: W&LIP Tasche

So... wieder ein Stück geschafft... diesmal hab ich mich um die Seitenteile gekümmert. Zuerst mal zugeschnitten... in meinem Fall 2 Stücke mit 23x15. Die Maße der Tasche sind nämlich 40x15x23 (lxbxh). Die hab ich natürlich wieder gerändelt, und hab mich mit der Oberfadenspannung herumgespielt. Das hat leider nix gebracht... aber ich hab bemerkt, das es sich nicht ganz so stark wellt wenn ich nur gaaanz langsam rändle. Naja, es ist ein Problem mit dem ich leben kann...
Auf die Seiten nähe ich ja auch Außentaschen drauf, die hab ich 2 mal aus dem Kunstleder ausgeschnitten mit 15x13 ca., und auch 2 mal aus dem Futter. Ich wollt sie eigentlich höher haben, aber wenn es sich mit dem einen Reststück Kunstleder auf genau 2mal 15X13 ausgeht, dann ist das wohl höhere Fügung Und wenn sie nicht so tief sind, tut man sich mit dem Kramen leichter.
Und wenn ich schon beim Zuschneiden bin, hab ich das restliche Futter auch gleich zugeschnitten (= 2 mal 40x23 und 2 mal 15x23) und alle Stücke gleich mal ordentlich gebügelt.

Gut, jetzt hab ich mir das Kunstlederstückchen und ein Futterstückchen (für die seitlichen Außentaschen) genommen und mit den linken Seiten zueinander übereinandergelegt. Das Kunstlederstückchen darf dabei ruhig 1/2 cm drüber raussehen - denn es wird jetzt über das Futter drübergeklappt und festgenäht. (siehe Foto) Wir haben da das Futter, damit man beim Reinschaun in die Tasche später nicht die schirche Seite vom KL sieht. Bei echtem bräuchte man es also nicht.



Wenn das bei beiden Stücken getan ist, kann man die Täschchen schon locker auf das Wollstück heften. Jetzt hab ich schon überlegt, ob ich nicht schon die Seitenteile an den Boden und die Hauptseiten annähen kann. Den Boden hatte ich bereits mit den großen Seiten zusammengenäht. Dann hab ich mich aber entschieden, oben auch so hübsche schwarz-weiße Streifen zu machen.

Diesmal ist es aber ein bissi anders mit dem Streifen:
Ich brauche einen 2cm breiten KL, wieder einen großzügigen weißen und einen 4,5-5cm breiten KL (Wichtig!). Den weißen hab ich wie gehabt mal draufgelegt, und den schwarzen aber mit Hilfe des Lineals genau 4 cm unter der obersten Wollstoffkante angenäht (Abstand zwischen oberer Kante des Streifens und dem Wollstoff). Das ich da genau bin, ist wichtig, weil der Streifen ja bei allen Teilen auf genau der selben Höhe sein muss. Bei den schrägen Streifen hab ich zwar auch den Abstand zum Eck kontrolliert, aber da musste man nicht so genau sein.




Übung macht den Meister - diesmal bin ich richtig zufrieden mit den Streifen; was ich beim letzten Post vergessen habe wo ich draufgekommen bin: Bei dehnbaren Sachen sollte man immer die erste und die letzte Nadel zuerst anstecken, dann erst die anderen; Sonst liegt der Stoff wegen den Nadeln später nicht ganz glatt.

Dann hab ich den 4,5cm breiten KL Streifen 2 cm über dem anderen locker angesteckt - der darf jetzt noch nicht angenäht werden! Der wird später nach hinten geklappt, so das man oben 2cm KL - 2cm Weiß - 2cm KL hat; aber das erkläre ich sobalds drankommt mit Bildern noch genauer.

Gut, das wars für heute... noch ein Abschließendes Bild von meinem Tageswerk:
Futterstücke-noch unversäubert; fertige Seiten; Hauptseiten an den Boden drangenäht; und die ungeliebte kleine Tasche vorne ist auch entfernt.
Gibt es noch Fragen, Wünsche, Anregungen?
LG Tanja

Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.10.2010, 18:57
Tanja027 Tanja027 ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.09.2010
Beiträge: 53
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: W&LIP Tasche

Hm, gar keine Kommentare? Naja, ich hab trotzdem weitergemacht:
(ist aber nicht alles am selben Tag entstanden)

Zuerst hab ich mal auch die oberen Streifen auf die 2 Hauptteile angenäht, genauso wie schon bei den Seitenteilen beschrieben.

Dann hab ich mal die Futterstücke gerändelt und zusammengenäht. Dabei war ich aber sehr ungenau... ich sollte nicht nähen, wenn ich nur 3 Stunden Schlaf hatte...

Dann hab ich den Hauptteil mit den 2 Seitenteilen zusammengesetzt. Leider hab ich während des Nähens vergessen, Fotos zu machen, deswegen gibts heute nur welche vom bisherigen Zwischenergebniss...
Dabei hab ich immer genau geschaut, das die oberen Streifen schön angesteckt sind (die, die noch nicht festgenäht sind) und möglichst genau übereinanderliegen. Wo die Nähte zusammentreffen hab ich mir mit einer Stecknadel markiert, und wirklich nur genau bis dahin genäht. Dann hab ich unter 45° zu dem Punkt den Stoff eingeschnitten (zwei, drei Millimeter hab ich aber stehenlassen. Dadurch hatt sich der Stoff dann unproblematisch drehen lassen um die nächste Seite anzunähen. Man muss halt aufpassen, das man nicht über den Punkt hinausnäht, sonst gibts Probleme. Ich war aber erstaunt, wie Problemlos das gegangen ist... aber was solche Sachen angeht, ist meine Maschiene lustig: je dicker die Stofflagen insgesamt sind, deswo leichter tu ich mir mit dem nähen.
Als Bodenstabilisierung hab ich ein 4mm dickes, wirklich schiarches Kunstleder genommen, das ich mal geschenkt bekommen hab weil der Vorbesitzer es zu schiarch fand. Aber für solche Sachen wo man es sowieso nie wieder sieht ist es perfekt Man kann die meisten Sachen ja doch für etwas brauchen. Das Kunstleder hab ich mit ein bisschen Spiel zugeschnitten.

So, und jetzt die Bilder:


Innen:


Der Boden:


Der Boden sorgt schon für Stabilität; das ganze sieht schön langsam wirklich nach einer Tasche aus...


Und ein Blick in die kleine Seitentasche:


Kommentare sind erwünscht!
LG Tanja
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.10.2010, 07:10
Benutzerbild von Selespeedy
Selespeedy Selespeedy ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.06.2010
Ort: Mainz
Beiträge: 115
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: W&LIP Tasche

Moin Tanja, ich schau Dir auch gespannt zu. Kann es kaum erwarten, Dein fertiges Prachtstück zu bewundern. Ich nähe nur Stofftaschen. An Leder hab ich mich noch nicht rangetraut.

Gruß
Selespeedy
__________________
VENI VIDI VISA - I came, I saw, I shopped

Meine Homepage

Nähkreis Wiesbaden
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.10.2010, 01:35
Tanja027 Tanja027 ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.09.2010
Beiträge: 53
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: W&LIP Tasche

Danke Ich verwend ja nur Kunstleder, und das ist gar nicht anders zum nähen als Stoff. Ich muss halt ur viel stecken weil sich das Kunstleder dehnt und meine Maschine kein Programm für dehnbare Stoffe hat. Der Vorteil vom Leder ist halt, das man die Enden nicht umschlagen muss, weil er nicht franselt.

Jetzt bin ich aber schön langsam am Überlegen wie man Henkel macht; Ich hätt gerne so typische Lederhenkel, die durch einen Metallring an der Tasche hängen; Wie ich das mit den Ringen mach weiß ich schon, aber wie mach ich den Henkel selbst??? Immerhin sind die dicker als wenn nur ein Schlauch genäht worden wäre... wird da immer eine Kordel durchgefädelt?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.10.2010, 06:03
natpa natpa ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Saarland
Beiträge: 1.732
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: W&LIP Tasche

sieht schon richtig gut aus.
am besten fragst du mal Gila mit den Henkel, die hat da richtig viel Ahnung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Näh- und Handarbeitsbegeisterte in LIP Ranunkel Kontaktbörse 0 29.01.2009 16:49
aufgesetzte Tasche bei Tasche, aber wie? pelle-1969 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 25 15.08.2008 21:57
Einloggen bei Amazon funzt nicht mehr &%$§?&%!! lenalotte Rund um PC und Internet 8 27.01.2007 16:48
Biete: Schnittvision CD & diverse Schnittmuster Vogue etc. & Fimi/All Woman Madita private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 13 13.04.2005 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:16 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10521 seconds with 14 queries