Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 12.10.2010, 12:33
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 17.502
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

@isebill

nicht ur die Hausschneiderin musste sich ihren Lebensunterhalt verdienen, das müssen auch heute noch viele andere Frauen. Negative SEiten gibt es in allen Bereichen. Ich kann nur aus meiner Sicht sprechen und meine Eltern wussten ihre Leistung sehr zu schätzen, mein Vater hat sie noch vor Arbeitsbeginn mit seinem ersten Auto abgeholt und abends nach Hause gefahren. Sie war auch zu all unseren Familienfeiern eingeladen.
LG
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 12.10.2010, 12:37
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Hallo,

wenn man sich näher mit dem Nähen beschäftig, hat man früher oder später ein gewisses Auge dafür, ob etwas selbst genäht ist, oder nicht. Man sieht es einfach!
Da ist es völlig egal, ob es nun einfach nur schlampig genäht, von einem Anfänger, einem "Durchschnittsnäher" oder einem Profi genäht worden ist. Einen Unterschied zur industriellen Massenware ist immer zu sehen, da kann man sich noch so anstrengen ihn verbergen zu wollen, warum auch immer. Ich finde sie alle!

Gut, mein Auge ist da etwas sehr trainiert, da ich eine Zeit lang für die Endabnahme versch. Näherinnen zuständig war, aber auch davor habe ich den Unterschied sehen können, wenn auch nicht automatisch. Das kann manchmal auch ganz schön nerven!

Auf jeden Fall würde ich niemals auf die Idee kommen, jemanden darauf anzusprechen. Ich frage doch auch niemanden, ob er ein Teil in dem oder dem Laden gekauft hat, nur weil ich es da hängen gesehen habe. Ich finde das persönlich einfach nicht wichtig. Es sei denn, ein Gespräch oder eine Situation ergeben es.

Peinlich war es mir noch selbstgenähtes zu tragen, schon als Kind nicht. Da bin ich immer, voller Stolz, durch die Gegend gerannt und habe jedem der es hören wollte, oder auch nicht, erzählt dass meine Oma das genäht hat. Meine Spezialität war es dann, deutlichst darauf hinzuweisen, dass die Kleider zum Mitwachsen sind, damit man länger was davon hat! Ich habe also genau auf das hingewiesen, was bei einigen so verpönt ist!
Die Geschichte hat sich natürlich zum Runnig Gag entwickelt und wird gerne auf jeder Familienfeier vorgetragen.
Ich kann mich auf jeden Fall nicht daran erinnern, dass ansonsten groß ein Thema draus gemacht wurde.

Die Sachen von meiner Oma waren immer sehr, sehr ordentlich genäht und recht ausgefallen, oft sehr bunt. Und wenn klein Ulrike 7 Taschen irgendwo drauf haben wollte, gab es die auch!
Als ich dann irgendwann angefangen habe selbst zu nähen, sahen meine Stücke natürlich noch lange nicht so aus. Aber peinlich war es trotzdem nicht, wieso auch? Ich hatte Stücke, die sonst keiner hat! Es hat sich auch nie einer lustig über mich gemacht, die fanden das eher cool! Oder sie haben sich schlicht nicht getraut.
Allerdings frage ich mich heute teilweise schon, was mich seinerzeit bei einigen Stücken so geritten hat. Ich sage nur flieder farbener Hochwasser-Overall mit orangen und violetten Streifen!

Mittlerweile hat sich dies natürlich geändert, zumindest was die Verarbeitung angeht. Und da bin ich sehr pingelig, teilweise auch übertrieben pingelig. Das betreibe ich nicht etwa, damit ein Stück wie gekauft aussieht, sondern weil meine perfektionistische Ader durchschlägt, womit man sich auch manchmal ganz schön selbst im Weg stehen kann. Andererseits fand ich es nicht schlimm, finde es heute immer noch nicht, dass ich meine Nähte mit ZickZack versäubert habe, als ich noch keine Overlock hatte. Mein Shirtsäume steppe ich immer noch mit einer Zwillingsnadel ab, und werde es auch weiterhin machen, da ich mir wegen einer bestimmt Naht ganz sicher keine Covermaschine kaufen werde. Was ist denn so schlimm daran, wenn der Shirtsaum nicht so aussieht wie bei einem gekauften Shirt?

Mich hat noch nie jemand "Fremdes" auf meine Säume oder sonstwas angesprochen, geschweige denn an meinem Kragen oder sonstwo rumgefummelt. Dies würde er auch garantiert nur einmal tun und dann nie wieder! Wohl aber kommt es in regelmäßigen Abständen vor, dass ich von Fremden gefragt wäre wo ich ein Teil gekauft hätte, meist bei den bunten, ausgefallen Stücken. Da gibt es dann große Augen, aber keine blöden Sprüche.

Es werden einem immer irgendwelche Leute über den Weg laufen, die gewisse Vorurteile haben, es nicht besser wissen, einfach ihre Sicht der Dinge haben oder meinen was besseres zu sein. Ich sage nur selbstgenähtes und waschen! Solche Menschen muß es auch geben, wäre auch sonst recht langweilig.

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (12.10.2010 um 12:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 12.10.2010, 12:45
Benutzerbild von anagromydal
anagromydal anagromydal ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: In Deutschland ganz unten rechts
Beiträge: 2.038
Blog-Einträge: 3
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Hallo,

geb' ich doch auch mal meine Erfahrungen dazu. Ich finde nicht das selbstgenäht peinlich ist. Wenn jemand so hochnäsig ist drauf herunter zu sehen, das muß dann dem Hochnäsigen peinlich sein, nicht der Schneiderin. Wie ist das? Wenn eine gelernte Schneiderin sich ein Kostüm selber näht und wenn eine begabte Hobbyschneiderin sich ein Kostüm selber näht. Wo ist der Unterschied? Es ist in jedem Falle selbergenäht. Macht der Gesellenbrief den Unterschied? Oder was?

Persönlich hab ich keinerlei negative Erfahrungen mit Selbstgenähtem bisher gehabt. Wenn ich meinem Mann sage: "Du könnstest mir auch ruhig mal von selber ein Kompliment machen für meine selbergenähten Sachen, nicht immer nur wenn ich sag - guck mal!" Dann krieg ich zur Antwort: "Mäuschen, ich kann doch nicht unterscheiden was von dem was du da an hast gekauft und was selbergenäht ist!"
Eine liebe Kollegin (die weiß das ich viel selber nähe) starrte mir unlängst ein Weilchen auf die Beine und meinte: "Mo, ich bin fasziniert. An deinen Hosen kann man nicht um die Burg erkennen ob du die gekauft oder selber genäht hast, ich kann da nur raten, auf jeden Fall ist die Hose neu und steht dir gut!"

Also wie man sehen kann - hier nur positive Aussagen und wenn eine Negative käme würde ich sagen: "Ja mei, dafür passen meine Kleidungsstücke eben auch richtig ....!" und würde einen vielsagenden Blick auf die Kleidung meines unverschämten Gegenübers werfen. he he he. Wie gesagt, mir ist das nie und nimmer peinlich, das ich Selbstgenähtes trage und wenn jemand so versnobt ist darüber die Nase zu rümpfen dann sorg' ich dafür das DEM, dass dann peinlich ist so eine Bemerkung gemacht zu haben. *kicher*

Grüße
Mo
__________________
Was ich bin und lebe ist Ausdruck meiner persönlichen Entwicklung. Was andere von mir halten ist Ausdruck deren persönlicher Entwicklung.
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 12.10.2010, 12:51
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

MIR ist das auch nicht peinlich. Aber ich rede nur mit "Fachfrauen" darüber. So typische Frauenthemen bespreche ich nur mit einer Freundin, die einen ähnlichen Geschmack hat und ab und zu mit meiner Tochter.

Ansonsten kann ich das ganz gut mit mir selbst abmachen.

I.
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 12.10.2010, 13:06
Benutzerbild von eufrosyne
eufrosyne eufrosyne ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Maur
Beiträge: 335
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
So war in den 70ern, als es noch sparsame Grossmütter und Mütter gab und aus altem noch neues gemacht wurde, die Einstellung zum schneidern. Auf 10 Frauen, die genäht haben, kam nur eine, die das freiwillig, mit Freude, Geschick, Geschmack und Erfolg tat.
Isebill
Das würde manche Reaktion, wie z. B. die im Eingangspost beschriebene, erklären. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei manchen, eher bei Nichtselbernähern-Aberbeschenkten, auch der Wunsch sein könnte, nicht aufzufallen, weil die Kleidung anders ist als der Durchschnitt. "Meine Kinder sind stolz drauf" passt aber schon, denn dann ist denen das Selbstgenähte offensichtlich nicht peinlich.

Grüssle,
eufrosyne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Peinlich, peinlich....Wo ist der Unterschied elektronische/mechanische Nähmaschine? samti Allgemeine Kaufberatung 11 09.02.2010 08:39
selbst genähtes verkaufen ... Michele-74 Schritte in die Selbstständigkeit 3 04.08.2008 12:02
Ist das etwa Ernst gemeint ?? mirre1 Händlerbesprechung 35 07.11.2006 10:12
selbst genähtes verschenken? Ich weiß auch nicht..... Terry Freud und Leid 42 05.03.2005 18:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12181 seconds with 13 queries