Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 12.10.2010, 10:51
Benutzerbild von sunshine06
sunshine06 sunshine06 ist gerade online
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 4.261
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Ich bin total stolz, wenn meine kleine Minimaus grinsend erzählt, dass die Jacke, die sie so heiß und innig liebt, von ihrer Mama gemacht wurde! Ich weiß auch, dass da kleinere Macken drin sind, die mich auch ein bisschen ärgern. Aber andere sehen das i.d.R. gar nicht bzw. ist die Kleinkinderkleidung bei H&M z.B. auch nicht besonders dolle verarbeitet. Das ist kein Maßstab, aber ich bin ja noch Anfängerin und kann mich verbessern und dazu lernen.

Für mich ist es ein riesiges Kompliment, wenn jemand fragt, wo ich ein Teil herhabe, weil das so toll aussieht. Die meisten sind einfach nur (positiv!) baff, wenn ich dann sage, dass ich das selbst gemacht habe. Gerade bei der Kinderkleidung fällt das durch die Stoffwahl eben häufig auf, dass es nicht von den üblichen Verdächtigen kommen kann.

Ich hab auch schon manche Sachen gesehen, wo ich gern gefragt hätte, einfach weil's mir so gut gefiel - Stoff/Schnitt. Aber ich hab mich dann letztlich doch nicht getraut. Ich glaube, dass so eine Frage manchen wirklich peinlich sein kann. Ich bin stolz drauf, weil ich weiß, wie viel Arbeit da drin steckt und warum soll ich dazu dann nicht stehen?
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 12.10.2010, 10:51
Benutzerbild von Strickforums-frieda
Strickforums-frieda Strickforums-frieda ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.06.2009
Ort: Frechen
Beiträge: 2.974
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Zitat:
Zitat von LadyVanilla` Beitrag anzeigen
I

So stand ich also vor dem Kino und habe auf meine Begleitung gewartet. Da kamen 2 Damen, stellten sich vor mich und zeigten mit dem Finger auf meine Strümpfe und Schuhe und haben darüber debattiert wie hübsch und außergewöhnlich das so aussieht. Dass der Körper ab dem Bein nach oben hin weitergeht und da ein echter Mensch drin steckt haben sie völligst ignoriert. Ich hab mich gefühlt wie eine Schaufensterpuppe, zumal durch diese lautstarke Unterhaltung und das Fingerzeigen noch mehr Menschen darauf aufmerksam geworden sind und meine Beine beäugt haben...
Mir war das so schrecklich unangenehm.
Da ist es mir tausendmal lieber, wenn vielleicht jemand schaut aber nix sagt.
Ich wäre wahrscheinlich hingegangen und hätte gesagt, daß für dieses Unterhaltungsangebot Gebühren fällig wären.

Warum nicht einfach die Verlegenheit zurückgeben?

Grüßlis,

frieda
__________________
frieda-freude-eierkuchen
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 12.10.2010, 10:56
Benutzerbild von babsi1111
babsi1111 babsi1111 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 14.872
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Hallo zusammen,
also selbstgenähte Kleidung ist wirklich etwas, das je nach Person sehr unterschiedlich wertgeschätzt wird.
Ich komme aus einer Familie von Nähbegeisterten (habe sogar noch geerbten Stoff von meiner Uroma und die war Jahrgang 188x). Daher ist also die Anerkennung innerhalb der Familie absolut gegeben.
Was andere Leute angeht, da spreche ich die auch nur an, wenn das Stück perfekt verarbeitet ist und super sitzt und auch in diesem Fall, verwende ich eher eine Formulierung, wie "Ich muss Ihnen ein großes Kompliment für dieses wunderbare Kleid/Jacke... machen. Haben Sie das maßarbeiten lassen?"
Ich sage das meist auch, wenn ich mir denken kann, dass keine Profischneiderin dahinter steckt, denn wenn ich falsch liege und das Teil aus der Konfektion ist umgehe ich damit das bekannte Fettnäpfen. Und wenn das Teil tatsächlich selbstgenäht ist, platzt die Trägerin im Normalfall vor Stolz
Es ist natürlich schade, dass man sich mit so einem vorsichtigen Verhalten dem Diktat derjenigen unterwirft, die hochmütig auf selbst nähende Menschen herabblicken, aber damit kann ich leben und ein bisschen Anpassung ist halt manchmal auch nötig.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich selbst da nicht empfindlich bin, wenn mich jemand auf meine selbstgenähten Klamotten anspricht. Meist passiert das bei ungewöhnlichen Stücken und Fremde fragen mich dann, wo man das kaufen könne. Die Antwort endet dann meistens mit einem langen Gesicht oder es ist auch schon passiert, dass ich gefragt wurde, ob ich das gegen Bezahlung machen würde (mache ich nicht )
Meine Freunde und Bekannten sprechen mich auch oft direkt auf neue Kleidungsstücke an, weil sie sehen, dass es etwas Ungewöhnliches ist, das man so nicht kaufen kann oder das zu teuer für meine Geldbeutel wäre.
Ich bin stolz drauf, dass sie das sehen und bin mir sicher, dass sie nicht deshalb fragen, weil es home-made aussieht sonder weil es es etwas Besonderes hinsichtlich Qualität und Passform ist)

Ich habe persönlich auch die Beobachtung gemacht, dass unter jungen Leuten selber gemachte Dinge wieder als absolut positiv angesehen werden. Die Missachtung mancher älterer Leute kommt teilweise vermutlich noch aus der Nachkriegszeit, wo umherziehende Näherinnen (oft Soldatenwitwen) ganze Familien benäht haben um sich und ihre Kinder über Wasser zu halten. Ausserdem waren viele unserer Mütter und Großmütter gezwungen, alle Kleider für ihre Kinder und teilweise auch für andere Familienmitglieder selbst zu nähen, da man damit sehr viel Geld sparen konnte. Wenn man Kinderkleidung (teilweise aus abgetragenen Kleidungsstücken) im Akkord nähen muss, kann der Spaß schon auf der Strecke bleiben.
Ich habe selbst erlebt, dass diese Ansicht auch noch auf die nächste Generation abfärben kann. Ein Ex-Freund von mir sagte immer, wenn ich genäht habe: "Diesen Scheiss musst du doch nicht machen, das dauert so lange und heute ist Kleidung so billig, dass man sich das nicht anzutun braucht."
Meine Begeisterung über diesen Spruch könnt ihr euch vorstellen
Hintergrund war aber der, dass seine Mutter widerwillig alle Kinderklamotten selbst genäht, um zu sparen und dabei so viel gemosert hat, dass er dachte ich nähe mir auch nur aus Pflichtgefühl meine Klamotten selber und plage mich dabei.

Viele Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 12.10.2010, 10:58
Benutzerbild von eufrosyne
eufrosyne eufrosyne ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Aarau
Beiträge: 332
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Zitat:
Zitat von Strickforums-frieda Beitrag anzeigen
Ich wäre wahrscheinlich hingegangen und hätte gesagt, daß für dieses Unterhaltungsangebot Gebühren fällig wären.

Warum nicht einfach die Verlegenheit zurückgeben?

Grüßlis,

frieda
Genau, das funktioniert!
Aber vielleicht bekommt man da ab einer gewissen Körpergrösse auch irgendwann Übung...

Grüssle,
eufrosyne
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 12.10.2010, 11:13
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Ist ordentlich selbst genähtes etwa peinlich?!?

Zitat:
Zitat von Strickforums-frieda Beitrag anzeigen
Ich wäre wahrscheinlich hingegangen und hätte gesagt, daß für dieses Unterhaltungsangebot Gebühren fällig wären.

Warum nicht einfach die Verlegenheit zurückgeben?

Grüßlis,

frieda
Ich war in dem Augenblick so perplex. Ich wusste gar nicht was ich sagen soll... und das will was heißen, denn eigentlich bin ich nicht auf den Mund gefallen... nur bei meiner Kleidung und meinem Äußeren komme ich irgendwie nicht damit klar, obwohl ich mich eigentlich für nichts schämen muss.
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Peinlich, peinlich....Wo ist der Unterschied elektronische/mechanische Nähmaschine? samti Allgemeine Kaufberatung 11 09.02.2010 08:39
selbst genähtes verkaufen ... Michele-74 Schritte in die Selbstständigkeit 3 04.08.2008 12:02
Ist das etwa Ernst gemeint ?? mirre1 Händlerbesprechung 35 07.11.2006 10:12
selbst genähtes verschenken? Ich weiß auch nicht..... Terry Freud und Leid 42 05.03.2005 18:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08202 seconds with 13 queries