Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Rokoko Outfit

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.10.2010, 22:58
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 15.467
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Rokoko Outfit

Die Falten sind leider auf den Bildern durch den stark gemusterten Stoff sehr schwer zu beurteilen. Das "unterfüttern" der Poschen hilft sicher.
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.10.2010, 07:15
Benutzerbild von Caroline
Caroline Caroline ist offline
Korsettfachfrau
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.08.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 15.040
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

Wegen der Poschen habe ich der Schneiderpuppe einen weiten Minirock angezogen und dann die Poschen drüber. Das half ganz gut und die Poschen blieben dort, wo sie sollen.

Die Falten vorne am Oberteil sind bei mir glaub ich anders. Muß mal das Kleid wieder rauskramen. Am Rockteil sind sie gleich.

Große Probleme hatte ich, als ich hinten das Kleid an das Futter genäht habe. Das gab böse Falten. Ganz habe ich sie nicht weg bekommen.

Die Schulternaht ist wirklich so weit hinten. Das war damals so.
Aber sieht doch schon sehr gut aus.

Es gibt hier ein Rokoko-Fragen-Tread, vielleicht schreibst du da mal rein und Pompadur sieht es. Sie kennt sich in dieser Zeit sehr gut aus und kann dir besser helfen.

Viele Grüße
Caroline
__________________
Viele Grüße
Caroline
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.10.2010, 00:50
Benutzerbild von meikeka
meikeka meikeka ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 256
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

Guuuuten Abend!

Das Poschen Problem ist gelöst:




Dann habe ich erstmal mit dem Unterrock weiter gemacht.

Das Schnittmuster habe ich nicht ganz ausgedruckt, das sind ja doch ganz andere Ausmaße als bei einem heutigen Röckchen... Ich habe mir nur den oberen Bereich, wo die Falten eingezeichnet sind ausgedruckt und habe dann nach unten verlängert:



Das Schnittmuster, überhaupt! Das ist ja nur verkleinert in dem Buch. Irgendwo versteckt habe ich den Hinweis gefunden, dass die Schnitte in 1/8 verkleinert sind. Also habe ich sie erstmal eingescannt. Kennt jemand das Programm Inkscape? Das ist ein Open-Source Vektorgrafikprogramm. Man kann Bilddateien in Inkscape importieren, und das habe ich mit dem eingescannten Schnitt gemacht. Anschließend um das 8-fache vergrößert und dann mit Vektoren nachgezeichnet. Sieht auf dem Bildschirm dann etwa so aus:



Das hört sich nach vielleicht nach viel Arbeit an, aber so konnte ich die Schnittteile am Bildschirm hin und her schieben und schauen wie ich sie am Besten anordne und vor allem, wieviel Stoff ich brauche. Außerdem war ich mir sicher, dass ich mich verhauen werde, wenn ich den Schnitt durch Kästchen zählen auf den Stoff übertrage.

Das Schnittmuster für den Manteau musste ich auch an meine Körpermaße anpassen. Dreimal habe ich dazu das Miederteil genäht, angepasst, neu zugeschnitten, genäht, angepasst. Alle Änderungen habe ich auch in den digitalen Schnitt übertragen. Deshalb hatte ich ihn auch mit Vektoren nachgezeichnet. Ich muss ihn ja nochmal mit dem richtigen Stoff zuschneiden.

Genug mit der Technik. Bis heute bin ich soweit gekommen, dass der Unterrock in Falten gesteckt ist:




Schon wieder so spät. Eigentlich wollte ich die komischen Falten im Manteau nochmal auf den gestützten Poschen begutachten und meine Fragen im Rokoko-Fragen-Thread platzieren (Danke Caroline für den Link!) - aber Man(n) befiehlt mir den Rechner jetzt auszumachen...

Ganz zum Schluss noch ein Foto meiner wuuuuunnnnderschönen Florentiner Spitze, die ich im Sommer gefunden habe und die in meinem Rokoko Outfit aufgehen wird - ja es ist eine Gardine



Das restliche Material steht noch nicht fest. Da komm ich sicher auch nochmal mit Fragen, aber eins nach dem anderen.

Gute Nacht erstmal!
Die Meike
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.10.2010, 01:30
Benutzerbild von meikeka
meikeka meikeka ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 256
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

Sooooo,

und wieder ein paar Schritte weiter, der Unterrock ist fertig. Er geht nicht ganz bis zum Boden, das war eigentlich keine Absicht. Ist aber gar nicht schlecht, so kann ich ihn auch unter kürzere Rokoko Kleider, bei denen man die Schuhe sieht, anziehen. (Nicht dass ich solche besitze, aber was nicht ist kann ja noch werden).



Und den Rock nochmal, auf dem Boden liegend. Er wird hinten gebunden. Auf dem Foto kann man ganz gut erkennen: Dort, wo er nach oben und unten länger ist, das ist die Stelle, an der er über die Poschen geht, also seitlich, da muss er länger sein, damit der Saum rundum in der gleichen Höhe ist.




Und wegen dem Manteau bin ich dank Pompadour und dem Rokoko Thread auch schlauer!
Der Ärmel stimmt, die komischen Falten vorne sind falsch. Ich glaube auch den Grund für die falsch liegenden Falten erkannt zu haben: Ich habe beim Falten legen die Stoffvorder- und Rückseite verwechselt! Na, es kann ja nur besser werden.

Wie geht es jetzt weiter:
Als nächstes werde ich das Futter für das Miederteil des Manteaus zuschneiden und nähen. Es wird, wie der Unterrock auch schon, aus einem alten Leinen Bettuch gemacht.
Dann muss ich endlich einen Ober-Stoff finden! Eigentlich schwebte mir bestickte Seide oder Seidenbrokat vor, bisher habe ich nichts hübsches gefunden, was für mich auch erschwinglich wäre. Mal weiterschauen. Google und das Internet sind groß.

Viele Grüße und gute Nacht,
Meike
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.11.2010, 22:12
Benutzerbild von meikeka
meikeka meikeka ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 256
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

Hallo! Da bin ich wieder.

Ich konnte mich immer noch nicht für einen Stoff entscheiden
Seide soll es sein, das steht schon einmal fest. Eigentlich hatte ich mir ursprünglich gewünscht, dass er gemustert ist.

Ich suche immer noch nach Seidenbrokat, und der vergleichsweise hohe Preis ist noch nicht einmal in erster Linie das Problem, es ist einfach so, dass ich noch kein Muster gefunden habe, das wirklich den erhaltenen Originalen entsprechen würde. Irgendwie bin ich da auch etwas unsicher.
Maschinenbestickte Seide hatte ich eine zeitlang verworfen, bis mir Stoffproben in die Hände kamen, deren Stickerei nur bei genauem Hinsehen von einem handgestickten Plattstich zu unterscheiden war. Leider ist die Bezugsquelle nicht mehr bekannt. Eine Alternative wäre vielleicht doch einfarbiger Taft, und dann die Verzierungen in einer anderen Farbe? Aber welche? Ich will nichts übers Knie brechen...

In der Zwischenzeit fiel mir noch ein, dass ja auch die Chemise noch fehlt! Also ran. Für die Chemise habe ich altes Leinen genommen, wie es auch für die Leinennachthemden meiner Uroma verwendet wurde. Bei der Chemise hat mich der Ehrgeiz gepackt, so authentisch wie nur möglich zu arbeiten. Haha, welch Wandel, von der Polyester Schnürbrust über die Bettzeug-Poschen zur handgenähten Chemise Das heißt, ich habe sie von Hand genäht. Bzw. bin noch dabei. Und von folgenden Erfahrungen kann ich schon einmal berichten:

1. Kappnaht ist nicht Kappnaht: Bilder-Googelt man mal nach Kappnaht, stellt man fest, dass es verschiedene Methoden gibt, eine solche herzustellen. Ich habe mich nach den Skizzen aus Patterns of Fashions 4 von Janet Arnold gehalten:


und so sehen meine Kappnähte fertig aus:



2. Haltbarkeit: Man kann die Naht etwas auseinanderziehen. Vielleicht ist der Abstand der Stiche mit ca. 4 mm zu groß gewesen? Irgendwie habe ich mich auf diesen Abstand eingependelt. Ich würde sagen, mit einer 4mm Maschinennaht mit demselben Garn genäht, kann meine Kappnaht jedenfalls mithalten.

3. Garn: Ich habe mir das Gütermann Leinengarn für die Chemise gekauft und einfach nur so noch eine Rolle Seidengarn mitgenommen. Das Leinengarn fand ich nach einer Probenaht aber viel zu dick. Es war auch irgendwie total steif. Ich behaupte mal, dass mich diese Naht auf der Haut auch ziemlich gekratzt hätte. Daher habe ich das Seidengarn verwendet. Mit dem Leinengarn wäre die Naht jedoch sicher stabiler geworden.

4. Das Nähen: Der Schnitt sieht in etwa so aus:



Ich habe zuerst die seitlichen Keile angenäht, dann die Schulternähte und dann die Seitennähte. Danach habe ich die Zwickel an die Ärmel angebracht und zum Schluss die Ärmel eingesetzt.
Den Zwickel an den Ärmel annähen ging noch relativ problemlos. Richtig doof wurde allerdings das Einsetzen der Ärmel, besonders der Erste. Ich habe es nicht geschafft, die Nahtzugaben so zu legen, dass sich nichts knubbelt. Auf herkömmliche Weise genäht, also rechts auf rechts und die Nahtzugabe jeweils versäubert wäre alles kein Problem gewesen - aber ich stand bei der Kappnaht auf dem Schlauch. Das Bügeleisen hat dann das Geknubbel geglättet.

Lessons learned dabei:
a) Die Keile an den Seitennähten nicht bis zum Ärmel hoch machen, das sind schon mal zwei Nähte weniger, die dort zusammentreffen.
b) Erst die Ärmel einsetzen und dann erst die Seitenkeile und Seitennaht nähen. Wenn es dann ungleich ist, wirkt sich das am Saum aus und man kann einfach abschneiden.

Ich habe hinterher sogar noch versucht, die kritischen Stellen nochmal nachzuvollziehen, indem ich die Teile aus Papier nochmal zu Kappnähten gefaltet habe, und versucht habe diue Teile zusammenzufügen, aber die Lösung hat sich mir nicht erschlossen. Ich lasse das jetzt erstmal auf sich beruhen.

Jetzt wird die Chemise noch gesäumt, das klappt gerade wunderbar. Ausschnitt und Ärmel säumen fehlt auch noch, wobei ich mit den Ärmeln noch warten werde bis das Manteau fertig ist. Nicht dass der Chemisen Ärmel dann rausschaut.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Rokoko-Fragen-Thread Pompadour Kostüme 291 02.08.2013 01:43
Rokoko-Oberteil Didda Fragen zu Schnitten 1 13.05.2007 11:05
Schnittmuster Rokoko Theatermaus Schnittmustersuche Damen 3 05.03.2007 20:18
Suche Schnittmuster Rokoko-Kleid EPprincess Schnittmustersuche Kostüme 29 11.01.2006 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10619 seconds with 13 queries