Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Rokoko Outfit

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 27.01.2011, 12:29
nastrim nastrim ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.06.2010
Beiträge: 27
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

wow!!

Du bist ja scho richtig weit gekommen!!! Ich bin echt auf das Ergebnis gespannt... *voller vorfreude*

VLG
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 20.02.2011, 01:53
Benutzerbild von meikeka
meikeka meikeka ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 256
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

Hallo allerseits

wo war ich denn zuletzt stehen geblieben? Ich musste feststellen, dass das Miederteil viel zu knapp ausgefallen ist, das heißt, die vordern Kanten saßen zu weit außen. An der Puppe ist mir das nicht aufgefallen, aber an mir, als ich es angezogen hatte. War echt frustrierend, wieder auftrennen zu müssen und hat mich gefühlt um Jaaaahhhre zurückgeworfen.

Aber hilft ja alles nix. Letztendlich habe ich sogar noch einige Vorteile daraus gezogen: Ich habe jetzt die Seitennaht so genäht wie sie mE auch gehört, nämlich mit Rückstich, bei dem der Stich außen ganz winzigklein ist:



Und beim Blättern in einem Buch habe ich festgestellt dass ich den Umschlag an der vorderen Kante falsch gemacht hatte, das konnte ich dann auch gleich korrigieren. Falls jemand ebenfalls vor dieser Frage steht, so geht's:


Aus: Seventeenth and Eighteenth-Century Fashion in Detail von Avril Hart und Susan North, V&A Publishing.

Mit den Ärmeln hatte ich dann auch so meinen Spaß... an der Puppe standen die Ärmel immer leicht nach vorne. Aber als Mensch lässt man ja manchmal auch seine Arme gerade nach unten hängen, und das sah dann total bescheiden aus. Oben an der Armkugel hat sich dann nämlich so etwas wie ein Ballon gebildet:



Die blinden Stellen auf dem Spiegel bitte ich zu ignorieren . Auf dem Bild habe ich den Arm immer noch ein wenig nach vorne, weiter nach hinten ging nicht, wegen der Verrenkung mit dem Foto in der anderen Hand und im Korsett. Der Ballon war dann noch größer. Ich hatte ja den Ärmelschnitt um 5 cm breiter gemacht weil ich dachte es reicht nicht mit den Falten, das war vermutlich der Fehler. Durch viel try and error habe ich es dann geschafft den Ärmel richtig anzuordnen.

Dann ging es weiter mit dem Futter. Dieses musste ich ebenfalls neu zuschneiden, jedenfalls die Vorderteile. Die Ärmel habe ich beim Futter wegrationalisiert. Ich trage ja auch noch die Chemise darunter.
Ziemlich kniffelig wurde es beim Futter, als es daran ging, es hinten am Kleid zu befestigen ohne dass es Falten wirft. Ich schaffe es, das Kleid der Puppe so anzustecken (also vorne wo es ans Korsett gepinnt wird) dass es hinten weitgehend faltenfrei ist, aber ob ich es an mir selbst auch schaffe, werde ich sehen. So sieht das Kleid jetzt von innen aus:



Ich habe das Futter an den Seitennähten befestigt, wieder mit Rückstich, der außen nur ein ganz kleiner Stich ist. Das Bild offenbart dass mein Kleid nicht ganz symmetrisch ist: Auf der Außenseite ist eine Seitennaht ca. 1,5 cm weiter außen. Das Futter habe ich im Stoffbruch zugeschnitten und ist daher symmetrisch. Das Kleid dagegen habe ich an der Puppe drapiert. Deshalb ist nun die eine Naht im Futter etwas versetzt, dort verläuft außen die Seitennaht. Die Nahtzugaben habe ich innen mit grünem Schrägband versäubert. Weiß zufällig jemand, wie man früher die Nähte versäubert hat? Gar nicht?

Weiter ging es mit dem Stecker. Mangels authentischerer Materialien habe ich zwei Lagen festen Baumwollköper mit doppelseitigem Bügelvlies aufeinandergeklebt. Für die Innenseite habe ich weiße Baumwolle verwendet. Dann habe ich das Ganze auf die grüne Seide gelegt und diese am Rand umgeschlagen. Dabei habe ich noch 6 Schlaufen für die Befestigung angebracht. Die langen Seiten habe ich mit der Maschine genäht. An den sichtbaren Kanten oben und unten wollte ich keine Maschinen Steppnaht und habe sie deshalb von Hand genäht. Dummerweise habe ich den grünen Stoff nicht fadengerade verarbeitet, deshalb wellt er sich auf der einen Seite. Egal, sieht man später nicht.



Und damit ist das Kleid grundsätzlich mal fertig! Zeit für ein Bild mit mir darin!



Natürlich fehlt jetzt noch der ganze Schnickschnack. Auf das habe ich mich die ganze Zeit am meisten gefreut. Da wären zunächst einmal die Ärmelvolants:



Ich habe sie mit der Bogenschere zugeschnitten. Dann habe ich jeden einzeln auf das richtige Maß gekräuselt, vorher nochmal am Ärmel nachgemessen. Ich habe immer wieder daran gedacht, ob ich es nicht von Hand kräusele. Da ich aber noch viele weitere gekräuselte Deko anzubringen habe und ich das Gefühl habe dass mir die Zeit davonrennt, habe ich mich entschlossen das doch mit der Maschine zu tun. Dazu nähe ich eine Naht mit lockerer Fadenspannung und ziehe dann den Unterfaden an, bis die Richtige Länge erreicht ist. Zur Orientierung liegt das Maßband zur Stelle. Was man auf dem Bild nicht sieht, die Volants sind auf der einen Seite breiter. Keine Ahnung, welche Seite dann links und welche rechts ist, Janet Arnold schweigt sich da aus. Ich habe beide Seiten ausprobiert und sah keinen Unterschied.

Desweiteren habe ich die Ärmel- und Ausschnittrüschen für die Chemise gemacht. Beides habe ich gekräuselt und auf ein Baumwollband genäht. Das Band habe ich dann mit großen Stichen an die Chemise genäht. Somit kann ich sie zum Waschen entfernen.



Beide werden später - irgendwann mal - ausgetauscht. Ich trage mich nämlich mit dem Gedanken, selbst eine Spitze zu besticken. Ich glaube, Sticken ist genau was für mich. Heutzutage wird Baumwollspitze als am authentischsten angepriesen, aber weiß jemand von Euch aus welchem Material früher die Spitze war?

Bevor ich die Ärmelrüsche an die Chemise genäht habe, habe ich sie erst einmal an den Ärmel des Kleid gesteckt um einmal den Gesamteindruck zu begutachten. Bzw. ich war zu faul die Puppe auszuziehen und ihr die Chemise darunter zu ziehen. Und dann habe ich mal drauflos dekoriert:



An den Miederkanten habe ich ein ca. 4 cm breites Band mit der Bogenschere zugeschnitten, gekräuselt und in Wellenlinien angesteckt. Glaubt mir einer, dass ich zwei Abende damit verbracht habe, die perfekte Schleife zu entwickeln? Eigentlich wollte ich in Creme dekorieren, fand aber dann in meinem Bestand noch diese mintgrüne Moire Seide. Aus ihr habe ich Streifen geschnitten und von Hand gesäumt. Da das Band gesäumt ist darf es ja nur von einer Seite sichtbar sein, das macht die Sache etwas schwierig. Wie eine richtige Schleife binden war auf jeden Fall nix, das wurde zu knubbelig. Dann habe ich probiert wie es ausschaut wenn ich das Band doppelt nehme und nur in der Mitte in Falten lege, aber da hat irgendwie etwas gefehlt. Aber mit dieser Variante bin ich nun ganz zufrieden:
Band doppelt nehmen und in der Mitte in Falten legen, zweites Band einmal umschlagen und dabei so anordnen dass die schönen Seiten auf der gleichen Seite sind, dann Teil eins durch schieben und Teil zwei anziehen.



Das letzte was ich heute Abend am Kleid gemacht habe, war die Fertigstellung des Steckers. Nur die Schleifen allein fand ich etwas zu nackig, deshalb ist auch auf ihm ist ein Band, mit der Bogenschere zugeschnitten und gekräuselt, allerdings nur 2,5 cm breit.



Der Foto hatte mal wieder seine eigenen Farbvorstellungen. In Natura sehen die Schleifen eher grün aus und nicht so Schwimmbadblau wie auf den Fotos hier. So quietschig ist das nicht.

Schon wieder so spät. Gute Nacht Euch allen!
__________________
Viele Grüße,
Meike


www.nadelmaid.de
www.sewallnightlong.blogspot.com
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 20.02.2011, 07:35
Benutzerbild von Caroline
Caroline Caroline ist offline
Korsettfachfrau
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.08.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 15.040
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

Wunderschön, auch wenn es gar nicht meine Farben sind. Kompliment.

Ist aber sehr ärgerlich, daß du noch mal alles neu nähen mußtest. Aber es hat sich gelohnt.

Viele Grüße
Caroline
__________________
Viele Grüße
Caroline
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 20.02.2011, 09:37
Benutzerbild von Taleyra
Taleyra Taleyra ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: München
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Rokoko Outfit

Mir gefällt es auch sehr gut!!! *sfz*
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 20.02.2011, 14:02
Benutzerbild von Paulamaus
Paulamaus Paulamaus ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 15.467
Blog-Einträge: 49
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Rokoko Outfit

Tolles Kleid!

Eine Frage noch: an dir sieht es aus als wäre der Stecker oben etwas zu lang, auf dem Foto an der Puppe sieht es dann wieder perfekt aus. Liegt das nur am Foto?
__________________
Liebe Grüße,
Roti

Meine aktuellen Projekte:
Knickerbocker
Norfolk Jacket
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Rokoko-Fragen-Thread Pompadour Kostüme 291 02.08.2013 01:43
Rokoko-Oberteil Didda Fragen zu Schnitten 1 13.05.2007 11:05
Schnittmuster Rokoko Theatermaus Schnittmustersuche Damen 3 05.03.2007 20:18
Suche Schnittmuster Rokoko-Kleid EPprincess Schnittmustersuche Kostüme 29 11.01.2006 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,28874 seconds with 13 queries