Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Larp-SWAP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.10.2010, 15:53
Benutzerbild von 2sis
2sis 2sis ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.04.2010
Ort: An der schönen Untermosel bei Koblenz
Beiträge: 129
Downloads: 1
Uploads: 0
Larp-SWAP

Hallo alle zusammen,
ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich. Sonst bitte Bescheid sagen damit es verschoben werden kann.
da ich jetzt zwei Wochen Herbstferien habe, plane ich schon seit Wochen, was ich so alles nähen möchte. Denn jetzt habe ich Zeit ohne Ende.
Ich habe noch nicht so wirklich viel Erfahrung im Nähen, möchte aber irgendwann in der Lage sein selber Kleider zu nähen. Also dachte ich mir, fange ich mal mir einfach geschnittenen Sachen an. Nach Schnittmustern habe ich auch noch nicht genäht. Das wird also eine Premiere.

Und jetzt kommen wir zu der Überschrift. Ich Larpe nämlich seit mittlerweile fast einem Jahr. Hier eine Erklärung was LARP ist. Kurzfassung: Live Action Role Playing. D.h. ich habe einen Charakter und treffe mich dann mit Anderen, um diesen Charakter zu spielen. Wie Theater, nur ohne festes Drehbuch und ohne Zuschauer.
Für das ganze brauche ich eine Gewandung. Im Moment besitze ich nämlich genau eine und das ist eine "Uniform" (eher orientalisch mit Pumphose). Da ich aber auch mal in "Zivil" herumlaufen will oder mich in eine Taverne setzen will, brauche ich jetzt noch ein paar mehr Kleider. Das Konzept ist ganz grob ans Mittelalter angelehnt, geht aber doch eher in Richtung Fantasy und ist nicht authentisch. Die Kleidung soll auf möglichst viele verschiedene Charaktere passen und kombinierbar sein. Deshalb ein SWAP (Sewing With A Plan).

Vielleicht hat ja der Eine oder die Andere Lust mir über die Schulter zu schauen (und laut Stopp zu rufen, wenn ich was falsch mache? ).
Die Vorgaben sind also:
- möglichst kombinierbar
- einfache Schnitte (ich besitze fast keine Schnittmuster)
- 2 Wochen
- die angehängten Stoffe und noch ein paar mehr
- diese Ideen:
Wappenrock: zum Wenden; eine Seite braun-grün; andere Seite schwarz-rot (ohne diese Farben geht es im Larp nicht); die Stoffe links und mitte oben
Rock: mit Bahnen in rot und Godets in hellblau; im Bild rechts
Hose: dunkelbraun; der Stoff, der drunterliegt
Hemd und/oder Tunika: Stoff?; Farbe?
Gugel: dunkelgrüner Wollstoff; im Bild unten
eine unauffällige, möglichst wasserdichte Übergangsjackezum drunterziehen: Schnittmuster aus der aktuellen Burda easy Fashion; Stoff: angegeben ist Neopren-Fleece. Da ich das aber nirgendwo gefunden habe, habe ich mich für Softshell entschieden. Der ist dreilagig, wärmend und wenig elastisch.

Probeteile werde ich von der Hose und der Gugel machen (billiger Baumwollstoff vom Schweden). Die anderen Teile klappen hoffentlich auch so.
Bis auf den Wollstoff sind das alles Leinenstoffe. Letzte Woche war hier in Koblenz Stoffmarkt. Da habe ich die ganzen Stoffe her. Mittlerweile sind sie auch schon gewaschen (die Wolle nicht).

Allerdings habe ich ein klitzekleines Problem: meine rechte Hand ist kaputt und in einer Schiene, worüber sich die linke Hand nicht besonders freut (auch kaputt) . Ich kann nicht den ganzen Tag durchnähen, auch wenn ich das gerne tun würde. Ich weiß also nicht, ob ich tatsächlich in 2 Wochen fertig werde, aber ich gebe mein Bestes.
So, jetzt ist erstmal Schluss mit meinem Monolog. Hab gestern schon was angefangen, Bericht und Bilder dazu gibt´s nachher. Jetzt will ich erstmal weitermachen.
LG Anne
P.S: Die Farben stimmen nicht ganz. Der Stoff ganz rechts ist eig. hellblau und der Stoff der drunterliegt ist etwas brauner.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg BILD0238net.jpg (9,6 KB, 1330x aufgerufen)

Geändert von 2sis (09.10.2010 um 23:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2010, 17:54
Benutzerbild von Caitlyn
Caitlyn Caitlyn ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.05.2010
Ort: bei Bergheim
Beiträge: 185
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Larp-SWAP

Hi!


Klingt nach nem guten Plan.

Was ich immer wieder anziehe, egal ob als NSC oder Spieler sind Hose und Tunika. Gut ich prügel mich auch gern, ohne meine Rüstung geht auch nicht soooo viel. Was ich mal genäht hab und wofür ich immer wieder dankbar war ist eine Tunika aus Fleece, in bordaux. Total genial, hält super warm, ist in der Farbe auch nicht soooo auffällig und war günstiger als eine aus Wolle (auf die ich inzwischen umgestiegen bin).
Ein Rock ist auch immer gut, mein zweites Nähstück war ein Rock, ohne Schnittmuster, einfach Stoffbahnen aneinander, dann oben in jeder Bahn soweit nach innen gewandert (mit der Naht) bis er halt passte. Fertig. Geht super schnell, an einer Stelle lässte den offen und machst Nestellöcher oder Ösen zum schnüren rein.
Gugeln sind meiner Meinung nach einfach nur genial, die halten super schön warm. Ich hätte nie gedacht wieviel so ein kleines Kleidungsstück ausmacht. Wappenröcke müssen blau/weiß sein Das sind unsere Landesfarben.
Was ich zum warmhalten immer dabei hab sind Langarmshirts für drunter. Gegen Fussel von oben sind Gugeln super, ein Mantel drüber und gut ist.
Ich pack mal in mein Picasaalbum meine Grundausrüstung und schick dir den Link per PM.

Welches Land bespielst du???

und noch ein kleiner Tipp: http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....pSchnittMuster
__________________
Liebe Grüße
Caitlyn

Geändert von Caitlyn (09.10.2010 um 18:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.10.2010, 22:59
Benutzerbild von 2sis
2sis 2sis ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.04.2010
Ort: An der schönen Untermosel bei Koblenz
Beiträge: 129
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Larp-SWAP

Hey Caitlyn,
Vielen Dank für die Bilder und den Link.
Das mit dem Prügeln kenn ich. Allerdings habe ich keine Rüstung. Ich spiel in der Welt von DSA (Das Schwarze Auge) in Aranien bzw. Oron. Da bin ich ein einfacher Gardist. Daher hab ich dann auch die Uniform.
Als ich dann letztens als NSC unterwegs war, hab ich dann gemerkt wie beschränkt meine Garderobe ist.
Tunika aus Fleece ist eine echt geniale Idee. Ich tendiere im Moment eher zur Tunika, statt eines Hemdes. Weiß aber noch nicht welcher Stoff und welche Farbe. Bisher hab ich immer nur ganz viele Schichten drunter gezogen wenn´s zu kalt war (War aber bisher nur eine Con). Wie gesagt, ich Larpe erst seit einem Jahr. Con-Erfahrung ist also relativ gering.
Zitat:
Zitat von Caitlyn Beitrag anzeigen
Ein Rock ist auch immer gut, mein zweites Nähstück war ein Rock, ohne Schnittmuster, einfach Stoffbahnen aneinander, dann oben in jeder Bahn soweit nach innen gewandert (mit der Naht) bis er halt passte. Fertig. Geht super schnell, an einer Stelle lässte den offen und machst Nestellöcher oder Ösen zum schnüren rein.
Das mit der Schnürung ist eine gute Idee. Ich hatte auch schon überlegt, wie ich den Bund machen soll. Der Rock soll aber eher bunt sein. Daher meine Idee mit den andersfarbigen Godets.
Zitat:
Zitat von Caitlyn Beitrag anzeigen
Wappenröcke müssen blau/weiß sein Das sind unsere Landesfarben.
Wir haben keine traditionelle Wappenröcke, sondern rote Überwürfe mit schwarzer Hose und schwarzem Hemd (Siehe Bild; da fehlt aber noch der schwarze Turban) Deshalb will ich jetzt auch noch was Unauffälligeres/Allgemeineres, da die Uniform doch sehr auffällig ist.
Wie lange machst du schon Larp? Bei der Kleiderausstattung bestimmt schon eine ganze Weile, oder? (Die Lederrüstung ist... wow.)
LG Anne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg anne.jpg (20,1 KB, 1256x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.10.2010, 23:35
Benutzerbild von 2sis
2sis 2sis ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.04.2010
Ort: An der schönen Untermosel bei Koblenz
Beiträge: 129
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Larp-SWAP

So, jetzt auch noch mal der Bericht, wie ich mit der Hose vorangekommen bin.
Das war leichter als ich dachte, aber auch mehr Arbeit als ich dachte. Angefangen habe ich mit dem Schnitt einer Thai Fisherhose. Den habe ich dann mit Probestoff genäht. Das war wirklich einfach und ich war innerhalb einer Stunde fertig (inklusive Fehlnaht und auftrennen). Als ich die Hose dann anhatte, gefiel mir der Schnitt nicht so wirklich. Also frei Schere dran rumgeschnippelt und zusammengenäht, bis ich was raushatte, was in etwa meinen Vorstellungen entspricht. Dann hab ich alles wieder aufgetrennt und die Schnittstücke als Vorlage für ein richtiges Schnittmuster verwendet, das mit allen Änderungen auf Papier und dann auf den braunen Stoff gezeichnet. Leider sind die Bilder von der Probehose nichts geworden. Also gibts nur welche von der tatsächlichen.
Ausgeschnitten sah das dann so aus (Bild 1).
Sehr gerader Schnitt... Der Fehler fiel mir dann erst auf, als ich alles zusammengenäht und angezogen hatte. Die Hose ist viel zu weit. Am Bein gefällt mir das, aber ich will ja nicht plötzlich ohne Hose dastehen. Also oben an der Hüfte und der Taille abgesteckt und zusammengenäht. Eigentlich hätte ich mir das denken können. Auf dem zweiten Bild sieht man die Korrekturnaht an der Seite. Die habe ich später noch weiter nach unten, also auf dem Bild oben, gezogen, damit sie ganz flach am Bein ausläuft. So wäre sie viel zu schräg. Die Außenseiten haben nämlich eigentlich keine Naht. Eine Seite muss ich noch korrigieren.
Oben soll die Hose einen Bund (also einfach den Stoff gerollt) mit einem Tunnel bekommen. Unten muss die Hose auch noch gekürzt und gesäumt werden. Dann bin ich fertig.
Das wars für heute.
Morgen mach ich die Hose fertig und mache dann wahrscheinlich mit dem Wappenrock weiter. Der reizt mich im Moment am Meisten.

Zu dem Burdaschnitt habe ich eine Frage. Da steht ich brauche 130 cm Stoff und ein Futterrest für die Taschen. Allerdings steht da nichts davon, dass ich die Jacke füttern soll. Ist mit Futterrest also einfach irgendein Stück Stoff gemeint, oder muss ich das Schnittmuster auch noch mal auf Futterstoff übertragen und die Jacke füttern. Davon steht nämlich in der Anleitung nichts Irgendwie steh ich gerade auf dem Schlauch.
Jetzt geh ich erstmal ins Bett. Vielleicht versteh ich morgen etwas mehr.
LG und gute Nacht Anne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg BILD0244net.jpg (22,7 KB, 1249x aufgerufen)
Dateityp: jpg BILD0247net.jpg (38,0 KB, 1245x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.10.2010, 10:00
Benutzerbild von Caitlyn
Caitlyn Caitlyn ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.05.2010
Ort: bei Bergheim
Beiträge: 185
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Larp-SWAP

Hallo Anne,


ob du die Jacke füttern willst oder nicht ist doch eher die Frage. Ich habe Softshells die nicht gefüttert sind (und auch nicht selber genäht).

Ich larpe seid 2004, was in dem Verein in dem ich Mitglied bin nicht sonderlich lange ist. Die meisten im Bekanntenkreis haben in den frühen 90gern mit Larp angefangen. Und nun ja, das ist nicht alles an Ausstattung. Ich habe einfach mal das Wappenkleid und noch so zwei, drei andere Sachen aussen vor gelassen, einfach weil sie so gar nicht zur Grundausstattung gehören.

Das mit dem Hosenbund find ich ne gute Idee, ist bei meinen Hosen auch nicht anders. Was ich sehr hilfreich finde ist die Hosen so zu schneiden das sie in der Taille sitzen, und nicht wie heute üblich auf Hüfte. Wenn die höher sitzen zieht es nämlich nicht rein.....

Wegen dem Wappenrock:
Hypen im vallconnischen Adler ist ein Schnittmuster drinnen. Das klappt definitiv.
__________________
Liebe Grüße
Caitlyn
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hose , kleidung , larp , rock , swap

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnittmuster für weite Kaputze (Larp) Tanja027 Schnittmustersuche Kostüme 7 02.10.2010 20:31
Umfrage: Gelb-Orange SWAP oder Blumenstoffe SWAP? barbarissima Patchwork und Quilting 46 28.06.2008 13:01
LowBudget-Swap aus HerrenHemden- u. Bettwäsche-Swap Veri Patchwork und Quilting 0 28.05.2007 09:24
LowBudget-Swap aus HerrenHemden- u. Bettwäsche-Swap Veri Tauschringe 0 28.05.2007 09:13
Suche Larp-Gothic-Mittelalter Schnittmuster orca Schnittmustersuche Damen 3 29.09.2006 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:44 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10925 seconds with 14 queries