Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Hat sich euer Empfinden für Formen und Farben auch so sehr verändert?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 01.10.2010, 14:44
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hat sich euer Empfinden für Formen und Farben auch so sehr verändert?

Ich kriege stille Schreikrämpfe bei allen Mittelaltermärkten. Das ist der Fluch der Landshuter Fürstenhochzeit, danach sind alle MA-Kleider mit dem geringsten Futzelchen Poly oder einer nicht passenden Schnittform oder einem unechten Kopfschmuck optisch nur noch schwer zu ertragen.

Und auch zuviel bekomme ich bei den Ausstattungen aus der Nachkriegsszeit und den 50ern und 60ern. Als hätten sich alle nach dem Quellekatalog einrichten können. Immer alles sauber und gebügelt, weder geflickt noch abgetragen.

Isebill
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 01.10.2010, 14:55
Benutzerbild von Nerwen
Nerwen Nerwen ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: München
Beiträge: 374
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hat sich euer Empfinden für Formen und Farben auch so sehr verändert?

Hallo,

seit ich mich hier herumtreibe sind meine Ansprüch an meine Kleidung sicherlich gestiegen, leider schneller als mein näherisches Können mithalten konnte.
Und am Anfang wußte ich noch nichtmal genau, was mir eigentlich gefällt und dann auch zu mir passt. Ich habe nämlich festgestellt, daß etwas, daß mir an anderen gefällt für mich durchaus ein absolutes no-go sein kann, da fühle ich mich dann überhaupt nicht wohl drin. Also habe ich weiter Kinderklamotten genäht und damit Nähtechniken geübt.

Nur für mich selbst nicht. Denn es hat mir an mir IMMER nicht gefallen. Und paßformtechnisch hätte ich sowas wie meine Kreationen für mich auch in jedem Laden bekommen. Jetzt nähe ich mir ein Dirndl. Beim Anpassen habe ich gemerkt, wie schief ich wirklich bin (Beine verschieden lang, dadurch Hüfte und Wirbelsäule schief, linke Seite vom Arm- und Beinumfang 1cm mehr, linke Schulter höher als rechte, nach dem Stillen 1/2 Körbchengröße Unterschied, Hohlkreuz, Schwimmerschultern, hab ich was vergessen???) Paßformtechnisch der GAU, kein Wunder, daß da alles mistig aussieht. Ich frage mich im nachhinein wie ich mir gegenüber solange so blind sein konnte. Ich habe schon lange nichts mehr genäht, weil ich den Spaß daran verloren hatte. Und wenn was einigermaßen gepasst hat, war es mir oft zu kindisch und ich kam mir doof drin vor.
Aber wenn ich mich daran erinnere, was für ein tolles Gefühl das ist, wenn man etwas fertig hat, bei dem die Optik und die Verarbeitung das sind, was man sich vorgestellt (klar, die kleinen Macken, die keiner sieht, aber von denen man selbst weiß), dann juckt es mich doch immer gewaltig in den Fingern. Deshalb mach ich jetzt auch wieder weiter. Nicht schnell, sonder gründlich. Für die Jungs erstmal, die sind nicht so paßformsensibel. Und dann auch wieder für mich, aber mit höherer Frustrationstoleranz, denn ich weiß jetzt ansatzweise, wo der Hase im Pfeffer liegt. Leben heißt lernen, dann lerne ich jetzt halt Schnitte auf mich anzupassen.

Auch das mit der gesteigerten Detailverliebtheit kann ich nur bestätigen. Egal, ob es um die Verarbeitung geht, die Farbzusammenstellung oder die Accesoires. Kombinationen, die mich früher ein müdes Schulterzucken gekostet hätten ("Was solls, ich hab was an") führen heute schon zu einen gewissen "Leidensdruck" ("wie laufe ich denn wieder rum"). Aber was soll ich denn machen wenn ich gerade keine anderen Schuhe habe, die passende Jacke noch tropfnass im Keller hängt oder ähnliches. Und Geld wächst ja leider immer noch nicht auf Bäumen. Ein bischen kommt mir das manchmal vor wie in My Fair Lady. Für ein Blumenmädchen zu fein, für eine Dame reichts aber nicht und nachdem Eliza gesehen hat wie es ein könnte wird sie zurückgeschickt. Ich sehe auch wie es sein könnte, komme aber irgendwie nicht hin. Noch nicht, wir wollen doch optimistisch bleiben.

Eine Folge dieser ganzen Überlegungen ist aber auch, daß mein Stoffschrank gut gefüllt ist mit Oh-wie-schön-muß-ich-haben-Stöffchen, die ich zwar gerne ansehe, die mir AN mir aber nicht gefallen. Und soviel Deko kann ich jetzt auch nicht nähen.

Also, ich gehe jetzt weiter probieren. In die Dufflecoats für die Jungs müssen nämlich noch ein paar Details rein, die im Schnittmuster nicht vorgesehen sind. Und wenn die gut werden bin ich mit einem dran.
Nein, ich ziehe meinen Kinder auch nix mehr an, was mich nicht überzeugt. Wenn es nicht passt landet es in der Tonne.
__________________
Viele Grüße,
Steffi
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 01.10.2010, 15:01
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 7.317
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Hat sich euer Empfinden für Formen und Farben auch so sehr verändert?

Zitat:
Zitat von Mausespeck32 Beitrag anzeigen
Hallo Lady Vanilla,

was sind bitteschön Mamas Zeitungen?
Ziehst Du Dich so anders an, als Deine Ma?
Mußte das jetzt mal fragen, weil ich einen Sohn habe.

Liebe Grüße

M (fühle mich nach Deiner Zuschrift heute uralt!)
Wieso fühlst Du Dich alt, wenn man sich nicht anzieht wie die eigene Mutter? Ich denke mal, jemand der 20-30 (oder noch mehr Jahre) älter oder jünger ist als man selbst, zieht sich (hoffentlich) anders an, oder? Ich würde jedenfalls definitv nicht die Kleidung meiner Mutter tragen wollen - aber auch nicht das, in dem eine 20-jährige rumläuft....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 01.10.2010, 17:30
Benutzerbild von Krähenhexe
Krähenhexe Krähenhexe ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2010
Ort: CH
Beiträge: 93
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hat sich euer Empfinden für Formen und Farben auch so sehr verändert?

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Ich kriege stille Schreikrämpfe bei allen Mittelaltermärkten. Das ist der Fluch der Landshuter Fürstenhochzeit, danach sind alle MA-Kleider mit dem geringsten Futzelchen Poly oder einer nicht passenden Schnittform oder einem unechten Kopfschmuck optisch nur noch schwer zu ertragen.
Ich denke gerade bei Mittelaltermärkten gehts den meisten drum mal in eine andere Rolle zu schlüpfen, die einen geben sich sehr viel Mühe alles nachzulesen und möglichst orginalgetreu zu machen, die andern sehens als "Spass an der Zeit".
Wir leben schliesslich JETZT, d.h. wir werden von allem beeinflusst was vorher war. Was wiederum heisst, dass sich jemand vielleicht denkt: wieso kombiniere ich das nicht? dann würde es mir besser gefallen.
Ich finde es auch immer schön wenn sich jemand denkt ich mache das orginalgetreu, aber mal ehrlich, wer weiss denn noch haargenau wann was WIRKLICH mode war? Klar gibts anhaltpunkte, aber das heisst ja nicht, dass eine Person aus der Zeit nicht auch mal gedacht hat, warum kombiniere ich das nicht mit dem? Überliefert sind auch nur Modetrends und ungefähre Macharten wenn mans genau nimmt. und die stammen meistens aus Frankreich und England, Italien.... DAs wäre wie man in ein paar Jahrzehnten zurückblickt, nach eben diesen Orten und sagen würde, Stiefel, Kurzjacke mit Fell an der Kapuze und Leggins waren orginalgetreu... Was willst du mit der Marlene-Hose an diesem Fetival?

Und ja Polyester versaut einiges, ist aber billig (ich hasses auch). Aber wenn irgendwelche Schüler von ihrem Taschengeld selbst was machen wollen sind sie schon ein wenig eingeschränkt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 01.10.2010, 17:40
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hat sich euer Empfinden für Formen und Farben auch so sehr verändert?

Liebe Krähenhexe - das ist schon in Ordnung so !! Nur ist das dann eine Art von Karneval, für die ich als Rheinländerin natürlich jedes denkbare Verständnis habe. Aber wenn man die LAHO kennt und dann z.B. so eine andere Gruppe "Gewandete" im Kontrast sieht (die kommen zu den Veranstaltungen, sind dort aber nicht erwünscht und öfter mal empört, dass sie nicht nur keinen freien, sondern gar keinen Eintritt haben), dann sieht man den Unterschied ganz extrem.

Die Kostüme der LAHO - jedes ist ein Unikat - sind nach Gemälden, Mosaiken, Statuen aus der Zeit gestalte. Bedeutet, mein Mann zieht alle vier Jahre Schnabelschuhe, rostbraune Strumpfhosen, grobleinenes Hemd, Wolljacke und Mütze an. Lässt sich schon Monate vorher die Haare wachsen, verzichtet auf Brille und Bart, Armbanduhr und Handy...

Ich sag´s Euch, das ist noch echte "Kleidung". Die "zivilen" Besucher haben alle bloss irgendwas an. Und diese Kostüme werden mit den Jahren immer schöner und besser. Sie altern so absolut würdevoll. Am meisten Sexappeal haben die Klamotten der Zigeuner, denn die sind aus dem echten alten Zeug aus den Nachkriegsjahren zusammengeflickt.

Isebill

Landshuter Hochzeit: 1. Wochenende 2009
Man muss dazu sagen, dass bei den Zigeunern traditionell die bildenden Künstler, die Schauspieler (und die Chefärzte) der Stadt mitmachen. Auf dem Bild, das ist ein Zigeuner.
Ich sehe gerade, konnte nicht ein konkretes Bild verlinken. Das Bild 40 habe ich gemeint. Suche mal nach mehr Bildern.

Geändert von Isebill (01.10.2010 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum werden die Farben der Muster nach dem KAuf verändert? glueckshans Maschinensticken - Software: Embird 7 09.07.2009 10:09
Was hat sich beim Hochladen von Bildern verändert? Frilufa Rund um PC und Internet 15 01.03.2009 10:07
Wer hat auch ne Stasi-Akte beantragt und kennt sich ein wenig aus? micha Freud und Leid 3 15.05.2008 11:24
Hilfe,Stoff hat sich verändert. Ucki Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 8 06.04.2008 21:02
Embird verändert sich über Nacht Ramidami Maschinensticken - Software: Embird 6 05.07.2006 23:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12821 seconds with 13 queries