Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Blut, Schweiß & T-Shirts, ZDF_neo

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.09.2010, 14:52
Benutzerbild von maigruen
maigruen maigruen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14.868
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Blut, Schweiß & T-Shirts, ZDF_neo

Zitat:
Zitat von kotehokk Beitrag anzeigen
naja... mit den Stoffen oder Schnitten geht auch so... Eine kauft, andere wollen auch... Und es wird gekauft, viel Geld ausgegeben, nicht benutzt oder benutzt, gearbeitet, weiter gekauft... Meine Liste, was ich haben will, ist auch groß.. Da sind auch nicht nur nötigste Sachen drin

was ich sagen will, ich kann leider nicht so gut formulieren

Es sind Leider zu viel Menschen zwieschen Produktion und Endkaüfer... Und diese veile Menschen vollen mehr und mehr Geld daran verdienen... Es ist genau so wie beim Benzin oder Strompreisen. Die werden auch künstlich hoch. Und alle diese Kriesen.. Einige haben viel Geld damit gemaht und vollen dann noch mehr. Und es wird keine Ende geben.
Ich hab dich verstanden.

Ja, das Problem mit der Habgier der Menschen
Ich glaube nicht nur, dass zu viele Menschen zwischen Produktion und Endkäufer stehen, die Geldverdienen wollen, die Endverbraucher wollen ja auch Geld sparen wo es geht. Kann man ja auch verstehen, wird aber eine endlose Spirale geben... und die Menge der Leute, die sich eben nur noch billigstes Leisten können, wird immer Größer... simultan der Arm-Reich-Spanne.

Lösung hab ich aber auch keine Ich muss zugeben, dass ich auch nicht mehr dran glaube, dass es eine geben wird/kann, die Menschheit als Masse ist meiner Meinung nach per se schlecht und böse

Zitat:
Zitat von Willem Beitrag anzeigen
Mhm klar... Kik ist Ausbeutung, aber selbernähen ist gut für alle. Nee, so funktioniert das leider nicht.

Woher weiß ich denn, woher meine Stoffe kommen? Zwei-drei Euro der Meter auf dem Stoffmarkt und sonstwo... ich rechne nicht wirklich damit, dass die Hersteller meiner Stoffe besser leben als die, die T-Shirts schneidern. Ich weiß nur, dass Selbstgenähtes wesentlich besser sitzt als bei Kik gekauftes. Die Arbeit, die ich in meine Sachen stecke, bekommt der Stoffhersteller allerdings nicht bezahlt.

Hier im Forum gehts doch meistens auch nur um "Masse möglichst billig". Sammelbestellungen, Stoffmarktschnäppchen... da soll jeder mal kurz den Griff zur eigenen Nase bevorzugen.

Ich sehe hier nur sehr wenig Leute, die tatsächlich auf höchste Qualität und saubere Produktionsmethoden bei den Herstellern achten. Zu denen gehöre ich auch nicht, aber deshalb kann mir trotzdem bewusst sein, dass es ein bisschen naiv ist, mit den Fingern auf Kik zu zeigen und zu denken, damit sei eigentlich alles Notwendige getan.
Ja, das wollte ich auch gerade einwerfen...
(mein) Problem mit den Produktionsmethoden: alles komplett Intransparent.
und meine aktuelle Problemlösung: wenn möglich Bio etc. (auf Labels achten! natürlich kann es auch super Zeug ohne Labels geben, aber wahrscheinlich ist das nicht ), wenn nicht möglich dann auf keinen Fall die ganz billige Meterware, die kann einfach nicht vernünftig produziert worden sein. Mit der Mittelklasse und Oberklasse ist es zwar Wahrscheinlich, dass die Gewinnspanne für die Hersteller einfach größer ist, aber immerhin wäre da die Möglichkeit gegeben, dass es menschen- und umweltfreundlich produziert wurde.

naja... das ist ja eine immer wiederkehrende Diskussion, auch hier im Forum...

Danke auf jedenfall für den TV Tipp!

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.09.2010, 15:02
Benutzerbild von maigruen
maigruen maigruen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14.868
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Blut, Schweiß & T-Shirts, ZDF_neo

Zitat:
Zitat von kotehokk Beitrag anzeigen
Am Mittwoch haben diese 6 für Calvin Klien Hemden produziert... In Indien. Ja, Mitarbeiter haben dort nicht am Boden geschlafen, aber sie verdienen dann trotzdem wenieger als eine Hemd hier im Geschäft kostet wird.



Das mit Stoffen ist schwierig...

click

Sollen wir jetzt selber auf eigene Produktion für Faden, Stoffen umsteigen? Ich glaube, es ist nicht richtige.
Es muss verboten werden Preisen für Rohstoffen so niedrig machen um dann viel großer Gewinn bekommen.
Wie sollten sie genauso viel verdienen wie ein Hemd im Laden kostet. das geht garnicht. (nicht wenn man die Marktwirtschaft behalten will...) Es werden immer Rohstoffkosten, Transportkosten, die Gehälter der Verkäufer und die Ladenmiete, Versicherungen und noch viel mehr dazukommen.

Selber produzieren können wir nicht, zumindest keine Baumwolle. Schafwolle und dann selber spinnen wäre eine Möglichkeit...

aber Gerechtigkeit für alle führt zu Rückschritt. Und niemand, dem es in seiner jetzigen Situation gut geht, wird für Rückschritt plädieren.
Und das Kommunismus funktioniert, muss mir auch erst mal jemand beweisen...

Also... meine einzige Lösung: Wirklich nur noch das kaufen, arbeiten, und so leben, wie man es ethisch, moralisch und wie sonst noch alles vertreten kann.

Leider wäre man da ziemlich schnell verhungert oder erforen vermute ich mal stark...

Da das also nicht umsetzbar ist, es zumindest insoweit versuchen, wie es umsetzbar ist. Strom sparen, wenig aber gut konsumieren...

naja... ich komme hier vom hundesten ins tausendste ohne das es irgendjemanden was bringt.

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.09.2010, 15:35
kotehokk kotehokk ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2009
Ort: Emmendingen
Beiträge: 14.873
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: Blut, Schweiß & T-Shirts, ZDF_neo

Zitat:
Zitat von maigruen Beitrag anzeigen
Wie sollten sie genauso viel verdienen wie ein Hemd im Laden kostet. das geht garnicht. (nicht wenn man die Marktwirtschaft behalten will...) Es werden immer Rohstoffkosten, Transportkosten, die Gehälter der Verkäufer und die Ladenmiete, Versicherungen und noch viel mehr dazukommen.
Ich sagte doch nicht das sie für jede Hemd so viel verdienen sollen, nein. Es war Monatsgehalt.
Wenn es für Stoff und Produktion ingesamt 1 Euro bezahlt wird und dann diese Hemd 100 in Laden kostet - dass finde ich falsch.

Und Komunismus... Ich komme aus Kasachstan.. Ich habe kein Komunismus gesehen, villeicht war noch zu Jung damals. Aber an diese Zeit, wo nichts zu kaufen gab, sogar mit Mehl und Brot Problemen gabs -kenne ich noch. Es war in der mitte 90-er und eigentlich kein Sowjet Union mehr.

Und... Ich bin selber noch nicht bereit diesen Menschen helfen. Weil da sind auch mehrere Menschen dazwieschen. Ich glaube leider nicht an alle diese Aktionen... Haiti, Pakistan usw... In Sowjet Union haben Leute auch viel Jahre lang für Afrika gespendet. Aber wem hat es was gebracht?

...eigene Geschihte gelöscht :-P...

Geändert von kotehokk (30.09.2010 um 16:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.09.2010, 17:04
Benutzerbild von nehemya
nehemya nehemya ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Blut, Schweiß & T-Shirts, ZDF_neo

Zitat:
Wie sollten sie genauso viel verdienen wie ein Hemd im Laden kostet. das geht garnicht. (nicht wenn man die Marktwirtschaft behalten will...) Es werden immer Rohstoffkosten, Transportkosten, die Gehälter der Verkäufer und die Ladenmiete, Versicherungen und noch viel mehr dazukommen.

Selber produzieren können wir nicht, zumindest keine Baumwolle. Schafwolle und dann selber spinnen wäre eine Möglichkeit...

aber Gerechtigkeit für alle führt zu Rückschritt. Und niemand, dem es in seiner jetzigen Situation gut geht, wird für Rückschritt plädieren.
Und das Kommunismus funktioniert, muss mir auch erst mal jemand beweisen...

Also... meine einzige Lösung: Wirklich nur noch das kaufen, arbeiten, und so leben, wie man es ethisch, moralisch und wie sonst noch alles vertreten kann.

Leider wäre man da ziemlich schnell verhungert oder erforen vermute ich mal stark...

Da das also nicht umsetzbar ist, es zumindest insoweit versuchen, wie es umsetzbar ist. Strom sparen, wenig aber gut konsumieren...

naja... ich komme hier vom hundesten ins tausendste ohne das es irgendjemanden was bringt.
Vom 100. ins 1000. dass kenne ich.
Aber ich finde das dies etwas bringt,sowas regt zum nach-und weiterdenken an,zumindest bei mir und das ist dann immerhin schon eine Person.

Dieses 100. ins 1000. finde auch daher nicht verkehrt da dies durchaus als ein
ganzheitliches Problem anzuerkennen ist.
Einerseits die individuelle Entscheidung über ein bewusstes Komsumverhalten
und die dazugehörige Lebensweise im Rahmen des individuell Machbaren
und anderereits die Schattenseiten der Globalisierung.

Globalisierung könnte Chance sein...
Dazu bräuchte es weder den Kommunismus noch überirdisch steigende Kosten oder Verluste.
Dazu müssten Konzerne und Konsumenten einfach nur ihr soziales Gewissen schärfen.
Praktisch erträume ich mir das so das Löhne,Produktion und deren Umstände
an die Menschenwürde angepasst werden.
Das wäre ein leicht zu verschmerzender Verlust für die Auftraggeber und 3-5€ mehr für die Klamotte würden den Endverbraucher auch bei niedrigem Einkommen nicht in den Ruin stürzen.

Sowas wäre auch überhaupt kein Rückschritt.
Im Gegenteil...
Sklavenarbeit,Hungerlöhne und Ausbeutung durch rein Zweck orientiertes Denken und Handeln ist so alt wie die Zivilisation.

Nur bis es soweit ist muss ich halt versuchen dies in meiner eigenen kleinen Welt privat umzusetzen.

Lg
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.09.2010, 17:25
Benutzerbild von maigruen
maigruen maigruen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14.868
Downloads: 4
Uploads: 1
AW: Blut, Schweiß & T-Shirts, ZDF_neo

Zitat:
Zitat von nehemya Beitrag anzeigen
Vom 100. ins 1000. dass kenne ich.
Aber ich finde das dies etwas bringt,sowas regt zum nach-und weiterdenken an,zumindest bei mir und das ist dann immerhin schon eine Person.

Dieses 100. ins 1000. finde auch daher nicht verkehrt da dies durchaus als ein
ganzheitliches Problem anzuerkennen ist.
Einerseits die individuelle Entscheidung über ein bewusstes Komsumverhalten
und die dazugehörige Lebensweise im Rahmen des individuell Machbaren
und anderereits die Schattenseiten der Globalisierung.

Globalisierung könnte Chance sein...
Dazu bräuchte es weder den Kommunismus noch überirdisch steigende Kosten oder Verluste.
Dazu müssten Konzerne und Konsumenten einfach nur ihr soziales Gewissen schärfen.
Praktisch erträume ich mir das so das Löhne,Produktion und deren Umstände
an die Menschenwürde angepasst werden.
Das wäre ein leicht zu verschmerzender Verlust für die Auftraggeber und 3-5€ mehr für die Klamotte würden den Endverbraucher auch bei niedrigem Einkommen nicht in den Ruin stürzen.

Sowas wäre auch überhaupt kein Rückschritt.
Im Gegenteil...
Sklavenarbeit,Hungerlöhne und Ausbeutung durch rein Zweck orientiertes Denken und Handeln ist so alt wie die Zivilisation.

Nur bis es soweit ist muss ich halt versuchen dies in meiner eigenen kleinen Welt privat umzusetzen.

Lg
Kirsten
Das hast du schön gesagt!

Und das ist auch das was ich hoffe... allerdings, wie glaube ich oben schonmal geschrieben, habe ich längst aufgegeben, an das gute in einer Menschenmasse zu glauben. (fast) Jeder Mensch ist gut, aber Menschen im Zusammenleben in einer großen Masse funktioniert einfach nicht... Die Reichen werden nicht auf einen Cent verzichten wollen (die Ausnahmen sind die, die ihr Geld nicht mehr zählen können, wie Bill Gates, aber das sind ja auch ziemlich wenige), und der Rest wird sich nicht einig werden was sie wollen.

Also werde ich so weitermachen wie bisher und hoffen, dass ich noch ganz alt werde, damit ich noch miterlebe, wie sich alles verbessert Auch wenn ich momentan nicht dran glaube...

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jungen shirts gut geeigent für UNI Pullis oder Shirts TheresK Schnittmustersuche Kinder 9 11.05.2010 15:59
T-Shirts und Sweat-Shirts weiterverwenden maxi1 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 10 23.08.2009 22:17
er "spuckt" Blut....?! xquadrat Freud und Leid 42 27.11.2008 13:41
Wir haben "Blut geleckt"... ennertblume Stricken und Häkeln 58 17.04.2008 18:01
Shirts, Shirts, Shirts ... für meine Tochter und mich! Marion25 Februar 2008 - Shirts 27 27.02.2008 17:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:49 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09121 seconds with 13 queries