Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Nahtzugabe

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.2005, 11:53
Frosch Frosch ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2005
Beiträge: 14.874
Downloads: 4
Uploads: 0
Nahtzugabe

vielleicht eine etwas dumme frage. ich verarbeite gerade meinen ersten butterickschnitt und da sind die nahtzugaben berücksichtigt, was ich grundsätzlich bis jetzt gut finde, da ich mir das lästige anzeichnen sparen. was spricht aber eigentlich dafür, daß bei einem schnitt die nahtzugaben bereits dabei sind, bei anderen, wie denen von burda aber nicht. (abgesehen von dem materialmehrverbrauch beim drucken des schnittes?)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2005, 11:56
Benutzerbild von chipsy
chipsy chipsy ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: im Schwabenländle
Beiträge: 14.870
Downloads: 46
Uploads: 0
AW: Nahtzugabe

Dafür spricht, dass du direkt ausschneiden kannst.
Beim Rollschneider arbeitest du dann ohne Abstandshalter.
__________________
Grüßle Ingrid

]
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2005, 12:27
Benutzerbild von nofi
nofi nofi ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: im schönen regensburg, an der blauen donau
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nahtzugabe

also mit ist es ohne nahtzugabe bei den schnitten lieber, denn so kann ich zugeben wie ich es für richtig finde... mal 1 cm mal 2... je nachdem. oft hab ich auch unterschiedliche nahtzugaben an einem teil.
__________________
lg
nofi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2005, 12:42
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.648
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Nahtzugabe

Das ist so Mentalitätsache... in Deutschland will wohl die Mehrzahl der Käufer selber über die NZG entscheiden, wobei es ja auch oft so gelehrt wird (auch in Büchern und den Burdaheften), daß man unterschiedliche breite NZG an verschiedenen Stellen anschneiden soll.

In den USA schätzt man die angezeichneten NZG und die Nähbücher "lehren" es auch so, daß man Nähte nach dem Nähen beschneidet. In Frankreich wird auch gerne nach Schnitten mit angezeichneter NZG gearbeitet und das Fehlen derselben als Manko betrachtet.

(Manche Burda Einzelschnitte haben auch angezeichnete NZG, ich glaube manche sogar unterschiedlich, ob sie im Ausland verkauft werden oder in D.)

Ich habe früher auch so wie in Burda immer beschrieben unterschiedlich breite NZG gemacht, seit ich dann auch nach amerikanischen Schnitten arbeite bin ich auf die 1,5cm Einheitsnahtzugabe umgestiegen, weil es schneller und einfacher ist sowie weniger fehleranfällig, wenn ein zugeschnittenes Teil mal länger rumliegt. (Auch nach zwei Jahren weiß ich genau, wie breit die NZG war... ) Wenn ich mir Schnitte aus Zeitschriften rauskopiere, dann zeichne ich mir die NZG auch gleich mit auf die Folie.

Wie gesagt, einfach Geschmackssache...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.04.2005, 21:44
Benutzerbild von Coalabär
Coalabär Coalabär ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.05.2003
Ort: Erlangen
Beiträge: 698
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nahtzugabe

Ich glaube, daß liegt auch daran, daß bei uns doch viele Schnitte in Zeitschriften verkauft werden. Da würde es auf dem Schnittbogen ziemlich unübersichtlich werden, wenn da noch Nahtzugaben mit eingezeichnet werden würden, oder? Bei Einzelschnitten, wie sie wohl in den USA hauptsächlich verwendet werden, kann man die NZ leichter dazudrucken.

Gruß
Coalabär
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:59 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,53188 seconds with 12 queries