Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Schaukelpferd überarbeiten bzw. zu viel restaurieren

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.09.2010, 00:09
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Schaukelpferd überarbeiten bzw. zu viel restaurieren

Ich hab für kleines Geld dieses Schaukelpferd gekauft und beschlossen es zu überarbeiten.


Ursprünglich hatte ich angedacht es mit einem tollen Plüsch der Fa. Schulte zu überziehen. Dieser Plüsch hat eine feste Rückseite und ist deshalb zum Bären nähen ganz hervorragend. Ich hatte diesen schönen Plüsch testhalber schon angehalten und mich wie Bolle gefreut, wie fein das wird.

Ich besitze noch ein ähnliches Schaukelpferd, das gute 100 Jahre alt ist und aus Echtfell besteht. (Das gezeigte Pferd ist ca. 50 Jahre alt.) Diesem wollte ich jetzt eine leichte Fleecedecke nähen um es ein wenig zu schützen. Da ich ohnehin ein Schnittmuster für den Youngster brauche, habe ich angefangen eine Seite bis Deckenhöhe abzukleben. Dabei stellte sich heraus, dass der Po eine extreme Rundung hat. Ich musste an dieser Stelle 2mal einschneiden um es auf Zeitungspapier kleben zu können.

Naja, mit lange denken hab ich es nicht immer und so hab ich das entstandene Schnittmuster auf den Stoff (im Bruch an der Brust) gelegt und losgeschnippelt. Gütigerweise mit 1 cm Nahtzugabe. Dann zusammengsteckt, zum Pferd gegangen, übergezogen und erschüttert geguckt. Viel zu klein und das am Po ist ja grauslig! Ok, da gehört noch mind. 1 Abnäher rein, aber trotzdem! Es sitzt total eng und überhaupt ist das so nix für "Opa"



Einige Erkenntnisse hab ich durch die Aktion jedoch gewonnen. 1.) Ich ahne jetzt, wie ich das Schnittmuster abnehmen kann. 2.) Mit festem Plüsch werde ich nicht weiter kommen. Der Rücken muss sich dehnen lassen. Gut, ich hab noch beigen Plüsch hier, der diese Anforderung erfüllt.

Nun stellt sich mir jedoch die Frage, wie ich es schaffe ein Schnitmuster zu bekommen, ohne Abnäher für die starke Porundung einarbeiten zu müssen. Irgendwie muss das gehen, denn am Original sind da auch keine Nähte. Nur der Stoff ist leicht dehnbar.

Über Tipps, Anregungen, mitlachen, tröstende Worte und einfach nur Spass haben von Euch, freue ich mich
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.09.2010, 01:50
Nähna Nähna ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2010
Ort: wo andere Urlaub machen
Beiträge: 173
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Schaukelpferd überarbeiten bzw. zu viel restaurieren

Schönes Pferdchen, wenn auch etwas mitgenommen durch die Jahre. Das wird bestimmt mal ein hochedles Ross, wenns erst fertig ist!
Schön, dass du es uns hier vorstellst, ich freu mich schon sehr aufs zugucken!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.09.2010, 07:53
Benutzerbild von Pim
Pim Pim ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2002
Ort: Alsfeld - mitten in Hessen
Beiträge: 14.921
Blog-Einträge: 6
Downloads: 63
Uploads: 1
AW: Schaukelpferd überarbeiten bzw. zu viel restaurieren

Zitat:
Zitat von Alblady Beitrag anzeigen
Nun stellt sich mir jedoch die Frage, wie ich es schaffe ein Schnitmuster zu bekommen, ohne Abnäher für die starke Porundung einarbeiten zu müssen.
Gar nicht. Es sei denn, der Stoff ist dehnbar wie beim Original.

Verstehe ich das richtig, du willst das komplette Pferd überarbeiten aus neuem Plüsch, nicht nur eine Decke. Das war nur die Vorarbeit?
Wenn das so ist, wirst du mit einem groben Schnitt aus Zeitungspapier und zwei, drei Abnähern kaum zu einem befriedigenden Ergebnis kommen. Das erfordert etwas mehr Feinarbeiten...
__________________
Pim

Sei ein Optimist - zumindest so lange, bis sie damit beginnen Tiere paarweise nach Cape Canaveral zu bringen...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.09.2010, 21:55
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schaukelpferd überarbeiten bzw. zu viel restaurieren

Danke, Nähna. Ich bin richtig verliebt in meine beiden Schaukelpferde. Jedes hat auf seine Art Charme und ich hoffe, dass das "Junge" auch nach dem umarbeiten so bleibt.

Ja, Pim, das komplette Pferd soll überarbeitet werden. Die Decke ist eine Art Vorarbeit und soll aber später ein gleich grosses gut 100 Jahre altes Pferdchen ein bisschen schützen. Damit die etwas lockerer sitzt, werde ich einfach vorne ein Stück einarbeiten und das wird mit Klett verschlossen, damit ich das echte Fell nicht überstrapaziere.

Das jüngere Pferd muss auch noch mit Holzwolle gepolstert werden, da sich die Füllung sehr gesetzt hat. Als es hergestellt wurde, musste auf biligeres Matrial zurückgegriffen werden wie Sägespäne. Das ist nicht halb so haltbar wie "Opas" Füllung aus Holzwolle. Und Opa sieht körperlich fitter aus als das jüngere (Opa werde ich vorstellen, wenn die Decke endlich passt.) Das aufplostern wird wohl der schlimmste Part, weil ich sowas noch nie gemacht habe und ich die Proportionen richtig treffen muss. Und dann wird neu befellt

Leider ist der Krankenstand auf der Arbeit total hoch. Es ist wohl eine Grippewelle im Anmarsch. Deshalb hab ich heute nichts tolles gemacht. Aber ich hab versucht die Decke am Pferd abzustecken, was einigermassen gut geht. Ich werde wohl eine billige Fleecedecke zerschnippeln und mich so an den Schnitt weiter rantasten bzw. die eingesetzten Keile wieder mit der Klebemethode rekonstruieren.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.09.2010, 08:10
Benutzerbild von Pim
Pim Pim ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2002
Ort: Alsfeld - mitten in Hessen
Beiträge: 14.921
Blog-Einträge: 6
Downloads: 63
Uploads: 1
AW: Schaukelpferd überarbeiten bzw. zu viel restaurieren

Zitat:
Zitat von Alblady Beitrag anzeigen
Ich werde wohl eine billige Fleecedecke zerschnippeln und mich so an den Schnitt weiter rantasten bzw. die eingesetzten Keile wieder mit der Klebemethode rekonstruieren.
Denk aber daran, dass der Fleece dehnbar ist. Da das Fell, das du später nutzen möchtest es nicht ist, kommt es zu Problemen...
__________________
Pim

Sei ein Optimist - zumindest so lange, bis sie damit beginnen Tiere paarweise nach Cape Canaveral zu bringen...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Claudibautz hat viel zu viel claudibautz UWYH 53 24.12.2009 09:12
Viel zu viele Stoffe + zwei Zwerge + zu wenig Zeit = ich mache mit englerin UWYH 4 12.08.2008 08:05
Was mache ich mit viel zu viel Dekostoff? Patricia Freud und Leid 2 07.01.2007 00:07
Völlig OT: Rahmen restaurieren Emaranda Freud und Leid 4 17.01.2006 14:31
Ledersattel für ein Schaukelpferd? stern*1 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 2 08.01.2006 23:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:01 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,42186 seconds with 14 queries