Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Schnitt abnehmen, Praxisproblem

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.09.2010, 17:30
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Schnitt abnehmen, Praxisproblem

Hallo,

ich habe mir für ein Appel und ein Ei ein Schaukelpferd gekauft. Es hat vermutlich 50 Jahre auf dem Buckel. Seine Füllung, wahrscheinlich Späne (keine Holzwolle), hat sich zersetzt und auch gesetzt. Das Pferd besteht teilweise aus Holz, die Augen und sein Maul sind allerdings aus Kunststoff. Desweiteren gibt es von diesem Modell noch sehr viele ähnliche. Ich hab daher nur wenig Skrupel es "überzurestaurieren".

Mir schwebt nun vor es zu öffnen, neu zu polstern und den Sackleinen-Bezug gegen einen Kunstplüsch zu ersetzen. Ich hab hier sehr schönen dunklen, kurzflorigen Plüsch der Fa. Schulte, gut abgelagert. Keine Ahnung, warum ich den seinerzeit gekauft hab. Vielleicht unbewusst vorausschauend für dieses Projekt

Nun hab ich mal sporadisch probiert den Schnitt von dem noch inakten Pferd abzunehmen. Aber irgendwie ist das bei den ganzen Wölbungen gar nicht so einfach. Ich habe es jetzt mit Folie probiert, die ich mit Stecknadeln versuche zu fixieren. Aber irgendwie komme ich da an den Beinen, Brustbreich usw. zu keinem glücklichen Ergebnis. Vor allem muss das sehr akurat werden, weil der Plüsch nicht dehnbar ist.

Hat jemand eine hilfreiche Idee oder gar einen erprobten Trick, wie ich das vernünftig hinkriegen kann?

Vielen Dank fürs Lesen und einen schönen Restsonntag

wünscht Alblady
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.09.2010, 17:49
Benutzerbild von snickerszicke
snickerszicke snickerszicke ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 14.868
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Schnitt abnehmen, Praxisproblem

also mal ganz weit weg von der praxis würde ich jetzt theoretisch dem tierchen das "fell" von der haut ziehen in dem ich die beine hoch entlang aufschlitzen würde am popo entlang hoch und am hals hoch so das es nachher wie ein teppich
dazu musst halt das tierchen öffnen und die sachen da ausnehmen
oh gott das hört sich fürchterlich an... ich schwöre ich hab sowas noch nie gemacht
vorher vieleicht nochn foto von bestimmten stellen machen damit du weißt wie du das gute tierchen wieder zusammen bekommst...
sind denn nirgends nähte die dir helfen könnten wo du anfangen könntest?
ich schätze das der kopf eventuell einzeln ist.
__________________
LG Sandra
seit neuestem blogge ich auch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.2010, 19:04
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitt abnehmen, Praxisproblem

Ich hab so einem armen Vieh auch noch nie das Fell über die Ohren gezogen

Ich seh die Nähte bzw. ich kann sie auch fühlen. Es besteht aus einem Kopfteil. Der Hals und der Körper hat 2 Teile. An der Brust und am Popo sind Dreiecke eingearbeitet. Ich vermute, dass erst der die Körperhälten am Rücken schon zusammengenäht und über den fertig gestopften Körper gezogen werden. Das gestopfte ist wohl in so einer Art Leinensack, hab ich gelesen. An diesem, ich nenn es jetzt mal Körperteil sind die Beine schon dran. Jedes Bein muss dann am Holz geschlossen werden. Ebenso die Bauchnaht. Die Keile von Brust und Po kann man schon vorher dran machen, denk ich. Dann scheint der Hals zu kommen, der oben geschlossen wird. Und zum guten Schluss kommt der Kopfbezug. Soweit die Theorie mit Erfahrungen vom Bären nähen.

Das dumme ist, dass ich auch erst überlegt hatte, es abzuziehen und am Hals ganz vorsichtig begonnen habe. Dummerweise ist dieser Überzug aber leicht dehnbahr und wurschtelt sich blöd zurecht, weil der streckenweise geklebt und genagelt wurde. Das heisst, dass ich später eine total verzogene Vorlage hätte. Also muss ich notgedrungen den Schnitt abnehmen, damit ich später die richtige Passform habe.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.09.2010, 19:55
Benutzerbild von snickerszicke
snickerszicke snickerszicke ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 14.868
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Schnitt abnehmen, Praxisproblem

dann würd ich vorschlagen, kleb folie drum, um den ganzen bzw bis zum hals körper.
dann klebste wie bei ner schneiderpuppe klebeband drum rum, schneidest auf, klebst zusammen und nähst um deinen "neuen körper ein perfekt passenden neuen schnitt nach deinen ermessen, da du das ja um den körper drum rum, also oben drauf machst hätteste ja das mehrzugabe schon weil dein fell ja nicht dehnend ist.
ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt
also wie ne schneiderpuppe basteln und dann schnitt konstruieren... die beine könnteste ja auch einzeln dran nähen so wie kopf auch..
__________________
LG Sandra
seit neuestem blogge ich auch
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.09.2010, 20:06
Nähna Nähna ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2010
Ort: wo andere Urlaub machen
Beiträge: 173
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Schnitt abnehmen, Praxisproblem

Wenn man die Nähte erfühlen kann, würde ich die einzelnen Schnittmusterteile Teil für Teil abkleben mit Klebeband. Dann erhält man gleich die einzelnen Teile. So die Theorie.
Erst Folie drumherum und dann insgesamt abkleben und hinterher die einzelnen Schnitmusterteile irgendwie noch "finden", stelle ich mir schwerer vor.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnitt abnehmen Nähwichtel Fragen zu Schnitten 21 12.11.2008 03:15
Schnitt abnehmen Shayariel Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 1 06.07.2007 23:33
Schnitt abnehmen Eni-Lu Dessous 7 21.03.2007 22:50
Schnitt abnehmen Minou Dessous 5 03.10.2005 16:20
Schnitt abnehmen Tosca Schnittmustersuche Damen 3 01.04.2005 00:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,28049 seconds with 13 queries