Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Modetraumata aus der Vergangenheit :-)

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #56  
Alt 19.09.2010, 08:14
Benutzerbild von Mausespeck32
Mausespeck32 Mausespeck32 ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 899
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Modetraumata aus der Vergangenheit :-)

Hallo Ihr,

mal gespannt, welche Traumata wir an unseren Kindern züchten? Wie ich draufkomme? Die gehasste Pudelmütze einer Userin mit dem Bommeln obenauf bringt mich drauf. Die kleine Schwester eines Bekannten unseres Sohnies wird von ihrer Mutter im Winter täglich mit solchen Scheußlichkeiten ausgestattet.
Das arme Würmchen kann keinen Fahrradhelm aufsetzen, weil "der Bommel nicht unter den Helm" paßt. Überhaupt ist das Kind eine Orgie in Pink, eine kleine Version der Pink Ladies aus Grease.

Ich bin mir sicher, in 10 Jahren sitzen unser Kinder hier und mokieren ihre Kleidung. Meiner wird bestimmt posten, dass er liebend gerne einen Klitschpony getragen hätte, seine blöde Ma diesen aber so scheußlich fand, dass sie ihn immer zu Struwelhaaren genötigt hat.

Liebe Grüße

M
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 19.09.2010, 08:38
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Modetraumata aus der Vergangenheit :-)

Nein, kein Trauma
Was wir an Kleidung brauchten, wurde von der Großmutter genäht. Sie war Schneiderin und hatte einen guten Geschmack. Zum Stoffeinkauf durfte ich mit, da meist alle irgendwas brauchten, war das häufig eine Art Familienausflug per Bahnbus zu Pollack nach Koblenz. Hinterher gab's einen Besuch in einer Koblenzer Eisdiele unten am Rhein und die Rückfahrt mit dem Bötchen rheinaufwärts nach Hause. Wir fanden's alle großartig.
Beim Stoff hatte ich überwiegend Mitspracherecht (außer es war für ein Überraschungskleidungsstück zu Weihnachten oder Geburtstag) und genauso durfte ich mir den Schnitt aussuchen. Der einzige Nachteil: die Hosen waren nie so knalleng, wie ich sie mir gewünscht hätte und die Minikleider auch nie, dafür aber in meiner Wunschlänge. Da fast alle anderen meiner Schulkameraden und Freunde nie sehr modisch angezogen waren, konnte ich mit dem wenigen an Mehrweite leben.
Ich erinnere mich, es war eine Weile Ende der 1960er als Cordminiröcke mit schmalen Rollis und gleichfarbiger Strumpfhose modern waren. Todchic. Die Röcke wurden genäht in neutralen Farben, die Rollis gekauft: hellgrün, hellblau, leuchtendrot (Teenies wachsen schnell, es war also häufig Bedarf) und ich bekam in den gleichen Farben -hellgrün, hellblau, leuchtendrot- die passenden Strumpfhosen, zum Geburtstag, zu Weihnachten und zwischendurch, weil ich rausgewachsen war.
Um meinen zehnten Geburtstag herum bekam ich mal dunkelrote Keilhosen von Omi genäht, einen Norwegerpullover in dunkelgrün, dunkelrot und weiß, von Mutti gestrickt und meine Tante (gerade mal 13 Jahre älter als ich und sehr modebewusst) spendierte dunkelgrüne Veloursstiefel dazu. Kleiner Absatz, weicher Krumpelschaft und Höhe halbe Wade: ich fand mich so erwachsen
EINE negative Erinnerung hab ich: in meiner frühen Kinderzeit und der Vor-Strumpfhosenzeit trugen wir im Winter wollene, lange Strümpfe. Am Leibchen festgeknöpft. Und diese Leibchen mit Strümpfen waren grässlich. Die Knöpfe hielten beim rumtoben nicht immer, die Strümpfe rutschten und überhaupt war da viel zu viel Platz zwischen Strumpfoberkante und Leibchen. Da war kalt! Peinlichkeiten beim hochziehen der Strümpfe in der Öffentlichkeit gab's keine. Es ging ja allen Kindern gleich, egal ob Jungs oder Mädels.
Ich erinnere mich gut an die Erleichterung meinerseits und auch die meiner Mutter, als es bald darauf finanziell erschwingliche Strumpfhosen gab. Nichts rutschte mehr, keine kalten Oberschenkel mehr.
Ach ja, unsere Faschingskostüme waren aus normalen Stoffen genäht mit etwas Deko, die schnell abgetrennt war. Ausreichend Nahtzugabe und Saum, zum verwachsen. Reinwachsen mußten wir nie, die Sachen waren passend genäht, rauswachsen: die Änderungsmöglichkeiten waren enorm.
Cowboy: Jeans, Stiefel, Hemden waren normaler Bestand, Hut und Gürtel fanden sich im Faschingsfundus, gekauft waren lediglich Sheriffstern und "Schiesseisen" . "Holländermädchen": die Zipfelhäubchen waren "Kostüm", die Kleider wurden danach hübsche Sommerkleider, die Schürzen gekürzt wanderten zum Dirndl auf den Kleiderbügel. "Clown" - die Bommel abgetrennt, einige kleine Änderungsarbeiten und wir hatten lustige Schlafanzüge.
Nein, wenn ich so zurückdenke: kein Kleidungs-Trauma, auch nicht später als Teenager oder junge Frau. Es hatte alles seine Zeit und irgendwie seine Berechtigung. Üppige Schulterpolster konnte man durch kleinere ersetzen, Karottenhosen gab's auch in schmalerer Version, zu kurz war höchstens ich, nicht die Kleidung und Söckchen zu Highheels war nie mein Ding.
Kann mir jetzt einer erklären, warum ich immer Romane schreibe?
Und jetzt mach ich mich an die Bügelwäsche.
Schönen Sonntag
Kerstin

Geändert von zuckerpuppe (19.09.2010 um 08:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 19.09.2010, 09:35
minnie-bs minnie-bs ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 659
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Modetraumata aus der Vergangenheit :-)

Riesige dunkle Kunststoffbrillen in undefinierbaren Farben deren Gläser so gross waren dass sie 2/3 des Gesichts verdeckten und das musste ich ausgerechnet während meiner gesamten Pupertät tragen.

Ich sah aus wie Puck Stubenfliege

heute lauf ich 99,9% der Zeit mit Kontaktlinsen rum........
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 19.09.2010, 09:44
Benutzerbild von Lieby
Lieby Lieby ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 8.952
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Modetraumata aus der Vergangenheit :-)

oh je, die Platten (ich glaube 2 waren es) hab ich auch noch *grusel*, ich kann nix weg schmeißen.

Absolutes Negativerlebnis meiner Kindheit: Die Stoffhosen (blaue Polytierchen) meiner OMA *schüttel*. Für mich damals schon zu kurz und ich habe sie gehasst...und es waren mindesten 2 Stück, so dass man sie auch im Wechsel tragen konnte.

Im Nachhinein finde ich es ja schon bemerkenswert, dass meine Oma damals Hosen trug und das auf dem Land, wo alle anderen älteren Frauen im schwarzen Sack oder in Kittelschürzenkleid rum liefen, glaube das wäre genau so gruselig gewesen.

Liebe Grüße,

Lieby (Bj 1964)
__________________
Original Zuckerpuppe - frech wild und wunderbar
und Schlusspfiffnähmaus

Stoff verarbeitet 2015: 93,3 m 2016: 77,9 m 2017: 0 m
Wolle verarbeitet 2015: 3,62 kg 2016: 4399 gr. 2017: 50 gr.
Wolle abgegeben 2015: 13 kg 2016: 9650 gr. 2017: 0 gr.

Strickbolero für alle - wip

Liebys Stoff/Wollabbau Winter/Frühjahr 2016/17

Ich SWAPe auch

Hühner versammelt euch - es geht los - der WIP

Mäusezähne - der WIP
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 19.09.2010, 10:15
Benutzerbild von Leiser_Traum
Leiser_Traum Leiser_Traum ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.04.2007
Ort: Im Pott
Beiträge: 535
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Modetraumata aus der Vergangenheit :-)

Schlaghosen. Ich bin Jahrgang 69 und durfte mir das volle Programm geben. Meine Mutter kaufte wohlmeinend Schlaghosen in fürchterlichem Grün und Braun. Aus Strickstoff. Très chic mit eingenähter Bügelfalte. Wie ich diese Hosen hasste. Und dazu diese Schlauchpullis, geringelt und man sah aus wie Wurst in der Pelle.
Und was mir noch als wirklich schlimm in Erinnerung ist sind Cordhosen und Jacken.
Vor allem diese Aussagen meiner Mutter die immer sagte: Du ziehst das an, das ist wenigstens warm

Außerdem diese Marotte meiner Mutter das ich nie vor dem ersten Mai Rock tragen durfte. Ganz gleich wie heiss es auch immer gewesen sein mochte. Von Oktober bis Mai waren Röcke tabu. Ausnahme war Heiligabend.

Wahrscheinlich bin ich deswegen heute eher eine Rock als Hosenträgerin. Hose nur wenn es wirklich gar nicht anders geht.
__________________
Einen Menschen zu lieben heißt ihn zu sehen wie Gott ihn gemeint hat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
burda 7977:Mein erster Schritt in die Vergangenheit!!! Debora Kostüme 4 11.08.2008 20:50
Umfrage - Welche geschichtlichen Ereignisse in der Vergangenheit haben euch berührt? zick-zack Freud und Leid 29 07.07.2008 11:06
Alte Versandhauskataloge - Reise in die Vergangenheit zick-zack Freud und Leid 2 24.09.2007 23:05
Wendemantel aus der akt.Ottobre- wie fällt der aus? Logosuse Fragen zu Schnitten 5 13.02.2005 21:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08362 seconds with 13 queries