Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 13.09.2010, 14:00
risti risti ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.06.2007
Ort: MKK
Beiträge: 471
Downloads: 29
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Hi,
habe gerade Deinen WIP durchgelesen. Warum muß man die Wolle eigentlich kardieren?

Ich habe auch ganz viel Schafswolle und weiß nicht was ich damit machen soll. Selbst kardieren kann ich nicht. Machen lassen, ist sicherlich teuer.

Bin echt mal gespannt, wie Deine Puppe wird.

Viele Grüße
Christine
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 13.09.2010, 21:56
Benutzerbild von merin
merin merin ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 14.882
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Risti, wenn man die Wolle nicht kardiert, ist sie meist nicht so fluffig, sondern unterschiedlich zusammengeballt, mit lockeren Stellen und Knoten an anderen Stellen. Würde damit eine Puppe ausstopfen wäre diese nicht gleichmäßig, sondern hätte Pickel.
Statt die Wolle zu kardieren kann man sie sicher auch auseinander zupfen und Knötchen aussortieren. Wenn Deine Wolle frisch vom Schaf ist musst Du sie außerdem waschen, weil sonst das Wollfett (Lanolin) irgendwann ranzig wird und dann würde die Puppe müffen.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.09.2010, 16:20
Benutzerbild von merin
merin merin ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 14.882
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Bärenglück: Vielleicht will ja jemand anderes dort was kaufen und findet den Link hiflreich. Ich mag nur nicht... und wenn dann mehrer Leute gleichzeitig auf die Idee kommen mich mit einschlägigen PNs zu versorgen finde ich das schlicht nervig...


Nach einigem Gegrübel wie ich es nun mache habe ich mich entschieden strikt nach Neuschütz vorzugehen und nur abzuweichen, wenn ich nicht weiter weiß. Sonst bin ich so unsicher, dass meine Tochter die Puppe nicht zum 3. sondern zum 18. Geburtstag bekäme. Vielleicht...

Ich habe also meinen Puppenschnitt und auch die Arme auf den Stoff gezeichnet (innen das Trikot, außen das Futter, jeweils rechts innen) und grob ausgeschnitten.


Dann mit schmalem Zickzack genäht. Neuschütz empfieht zwei Mal. Dabei sollte man nicht wie ich zwei mal rundrum nähen, sondern oben und die Armausschnitte offen lassen.


Und dann ausgeschnitten und gewendet. Hier sieht man einen gewendeten und einen noch nicht gewendeten Arm:


Dann zwei gliech große Ballen Wolle für die Füße nehmen und mit Hilfe eines Kochlöffels reinstopfen. Auf dem Bild ist ein Fuß gefüllt, der andere Ballen liegt daneben.


Stecknadeln über die Füße tun:


Und das restliche Bein mit Wollflöckchen füllen, es dabei rutnerkrempeln:


Nun den Kopf aus dem Tiefkühler holen und jetzt begreife ich auch Neuschütz' Vorgehen: Man bindet nun den Hals ab und bestimmt dadurch zum Körper passend die Größe des Kopfes.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.09.2010, 16:32
Benutzerbild von merin
merin merin ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 14.882
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Dazu ist eine dritte Hand hilfreich...

Nun musste ich von Neuschütz abweichen, ich hab einfach net kapiert was sie wollte. Man soll den Knoten am Hals in die Schulterwulst hineindrücken:


und von Hand mit Zwirn vernähen:


Neuschütz tut das in zwei Arbeitsgängen, ich habe es in einem getan. Von der Seite sieht es nun so aus:


Dann den Kopf in Augenhöhe abbinden. Neuschütz empfiehlt dazu den "Seemansknoten", den sie dann nach hinten schiebt. Fadenende lang lassen!


Nun schaut man, wo am besten vorne ist (die Seiten sind ja durch die Schultern bereits festgelegt). Auf Ohrenhöhe abbinden, unten am Kinn entlang.


Der Kreuzungspunkt beider Schnüre ist auf Ohrenhöhe der Puppe und diesen Punkt näht man nun am Kopf fest. Ich habe dazu eine gebogene Matratzennadel verwendet.


So, auf beiden Seiten festgenäht:


Man schiebt den Hinterkopffaden nach unten. Einen schönen Hinterkopf formt man, indem man den Faden erst durch dasHinterkopfband fädelt, dann nach unten zum Ohrenfaden und dann um den Hals wickelt und doppelt verknotet.


Nun kann man alle Fäden verknoten und abschneiden.

Hier mal meine halbfertige Puppe:


Die Stecknadel hatte ich vorhin rein getan um mir zu merken, wo vorn sein soll. Nun sieht man es auch ohne Nadel. Und ich bin richtig stolz auf mich. Es wird!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.09.2010, 19:59
last-generation last-generation ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.03.2008
Beiträge: 59
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

hallo merin,

super dein WIP, hab früher auch puppen gemacht, aber nicht mit trikot und schlauch, dein püppchen eindeutig schöner und anschmiegsamer, eher zum liebhaben, aufgrund der materialien,

herzlichen dank fürs zuschauen und verbessernkönnen, jetzt trau ich mich an eine ´waldorf´, ......wunderbar!!!

liebe grüße

margaretha
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hier mein WIP - ich nähe mir eine Notebooktasche. Wer macht mit? *Kadiri* Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 66 09.10.2016 19:43
Ich nähe eine Geschenkverpackung WIP schnuggile Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 72 30.07.2011 16:18
Mein erster WIP soll eine Tasche werden Sandra23 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 19 07.10.2010 22:19
Mein erster Schlafi, mein erster Wip Truemmerlotte82 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 26 02.03.2008 23:19
Tatis erster WIP - ich nähe einen Charleston-Quilt Tati-Stickbär Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 87 26.07.2007 21:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:55 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08335 seconds with 14 queries