Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 08.10.2010, 17:34
Benutzerbild von merin
merin merin ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 14.882
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Die ist ja auch süß. Und ein gutes Beispiel für eine andere Sorte Stoffpuppe: Das ist eine Puppe im festsitzenden Kleid, meine wird eine Anziehpuppe. Und bei der habe ich mich nun weiter den Haaren gewidmet.

Die Haare sind ja nun oben auf dem Kopf entlang am Scheitel festgenäht. Nun werden sie erstmal so verteilt, dass sie den ganzen Kopf bedecken und mit kleinen Stichen am Gummi entlang festgenäht, von Schläfe zu Schläfe auf der Augenlinie. Dabei habe ich bemerkt, dass es schlau ist, den Steppstich so zu machen, dass die doppelten Garnlagen im Stoff sind, nicht außen. So wird die Naht viel unauffälliger als es mir am Scheitel gelungen ist. Naja, man lernt halt dazu...



Nun soll man das Haar zwischen Scheitel und Naht mit großen schrägen Stichen befestigen, damit die Kopfhaut nicht durchschimmert. Das ist mir nicht so gut gelungen, ich habe erst am Ende dieses Schrittes bemerkt, dass es unauffälliger wird, wenn man die Stiche wirklich sehr schräg macht, also schon fast in "Wuchsrichtung" des Haares. Auf dem Foto sieht man auch meine ungelungenen Stiche nur mit gutem Willen.



Anschließend klappt man die Haare hoch und zupft die untere Schicht nach unten, so dass sie die Kopfhaut bedeckt. Wenn man viel Haare hat, kann man mehrere parallele Nähte machen, ich habe nicht so viel Haar (doch, ich schon, aber die Puppe nicht) und mache deshlab nur eine Naht parallel zur ersten am Haaransatz. Dabei soll der Platz für das imaginäre Ohr freigelassen werden.



Da ich etwas knobeln musste bis ich das mit dem Ohr verstanden habe, hier noch ein Foto von diesem Detail, das eigentlich ganz banal ist: Der Haaransatz jedes Menschen beginnt natürlich hinter dem Ohr und auch wenn die Puppe keins hat, sieht es so natürlicher aus:



Nun ist die Puppe fertig und ihr könnt sie bewundern (ich jedenfalls tu das ):
von hinten mit Schatten der Künstlerin und Fotografin



und mal vor meinem Rucksack posierend



Und ich kann nun verraten, dass mir meine Zeigefinger vom Handnähen weh tun. Puppen nähen ist ganz schön anstrengend!

Da die Puppe so naggisch nicht verschenkt werden kann werde ich den WIP weiterführen und ihr eine Erstausstattung nähen. Auch frei nach Neuschütz.

Erst aber ein kleiner Exkurs zur "Puppenkunde":

Anziehpuppen sind eher was für ältere Kinder (Kinder, nicht Kleinkinder), Puppen in festsitzenden Kleidern eher für Kleinkinder und Babys.

Waldorfpuppen haben traditionell wenig Details. So etwas wie den Po oben oder auch Finger, Nasen usw. würde die meisten WaldorfanhängerInnen nicht nähen. Manche Puppen haben auch keine Gesichter. Hintergedanke dabei ist, dass das Kind angeregt werden soll, die eigene Fantasie zu nutzen. Wenn eine Puppe viel vorgibt kann das Kind nicht so leicht die Puppe draus machen, die es gerade braucht. Ich denke aber, Geschmack ist heir wichtiger als Philosophie!
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 09.10.2010, 12:43
Benutzerbild von Hubert
Hubert Hubert ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: BaWü - ich schwäbisch, er badisch - gute Mischung
Beiträge: 500
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Hallo Merin,

die sieht wirklich super aus!!!
Danke fürs Kompliment für unseren Mattes! Ich mags auch eher schlichter und wenig Details - mein Sohn war damals 2 Jahre, als ich ihn genäht habe.

Mach weiter so

LG Martina

P.S. Fingerkuppen regenerieren sich wieder
__________________
>Tue erst das Notwendig, dann das Möglich, und plötzlich gelingt dir das Unmögliche.< Franz v. Assisi

Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 09.10.2010, 13:45
Benutzerbild von Raaga
Raaga Raaga ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 2.769
Downloads: 20
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

eine richtig schöne Puppe hast du da genäht. Ich denke, eine Puppe zum Anziehen mit mehreren Klamotten ist auf jeden Fall richtig, das Kind soll die Puppe ja lange behalten und seine Geschicklichkeit wird in den nächsten Jahren wachsen, so dass es die Puppe zunehmend selber an- und ausziehen wird. Die frage ist nur, wie deine Tochter auf die Konkurenz, sprich Barbie und Co. fasziniert sein wird.

Gruß

Raaga
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 09.10.2010, 17:21
Benutzerbild von *konzi*
*konzi* *konzi* ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: Südosthang am Elm
Beiträge: 14.951
Downloads: 30
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Zitat:
Zitat von merin Beitrag anzeigen

Und ich kann nun verraten, dass mir meine Zeigefinger vom Handnähen weh tun. Puppen nähen ist ganz schön anstrengend!!
Das glaube ich dir gern, denn ich hatte ja den kompletten Kopf mit Plattstich bedeckt und anschließend noch die einzelnen Haare eingenäht. Aber es lohnt sich, Leonies Carlotta ist nun schon 13 Jahre alt.


Zitat:
Zitat von merin Beitrag anzeigen

Erst aber ein kleiner Exkurs zur "Puppenkunde":

Anziehpuppen sind eher was für ältere Kinder (Kinder, nicht Kleinkinder), Puppen in festsitzenden Kleidern eher für Kleinkinder und Babys.

Waldorfpuppen haben traditionell wenig Details. So etwas wie den Po oben oder auch Finger, Nasen usw. würde die meisten WaldorfanhängerInnen nicht nähen. Manche Puppen haben auch keine Gesichter. Hintergedanke dabei ist, dass das Kind angeregt werden soll, die eigene Fantasie zu nutzen. Wenn eine Puppe viel vorgibt kann das Kind nicht so leicht die Puppe draus machen, die es gerade braucht. Ich denke aber, Geschmack ist heir wichtiger als Philosophie!
Ich habe die Puppe auch bewusst schlicht gemacht. Ohne Nase und Daumen...

Lotta hat ihre Anna mit 8 bekommen, und da fand sie solche Details wie den Nabel und den Popo eben lustig.
Wichtig finde ich, dass die Kinder ihre Puppen lieben.
__________________
Wir leben alle unter einem Himmel, aber haben noch lange nicht den gleichen Horizont.
LG
Konstanze
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 09.10.2010, 17:41
Benutzerbild von Javea
Javea Javea ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 14.905
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: mein erster WIP: Ich nähe eine Waldorfpuppe

Meine bekommen mittlerweile alle eine Nase. Ich habe mal bei einer nachträglich noch eine Nase hinzugefügt und es ist unglaublich, wie sehr das den Ausdruck verändert. Das Puppenkind sieht viel mehr nach Kind aus. Deswegen bekommen alle eine Nase, weil ich persönlich denke, dass es für die Kinder einfacher ist, sich mit einer Puppe zu identifizieren, die kindlicher aussieht. Am Ausdruck, den das Kind hineinlegen kann, ändert sich ja nichts. Aber, wie immer in diesen Dingen: Glaubenssache.

Käthe Kruse darf übrigens als einziges Waldorf-Puppen verkaufen- die haben auch Nasen und Daumen. Und verkaufen offiziell von Waldorf ermächtigt. Auch die Puppen, die ich kenne, die im Waldorfkindergarten von Eltern unter Anleitung der Erzieherinnen gefertigt wurden, haben Nasen und Daumen, teilweise sogar Finger und Bauchnäbel. Dass Waldorfler das so nicht nähen würden, kann man also nicht sagen, die meisten, die ich kenne, tun es.
__________________
Viele Grüße,
Simone

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hier mein WIP - ich nähe mir eine Notebooktasche. Wer macht mit? *Kadiri* Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 66 09.10.2016 19:43
Ich nähe eine Geschenkverpackung WIP schnuggile Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 72 30.07.2011 16:18
Mein erster WIP soll eine Tasche werden Sandra23 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 19 07.10.2010 22:19
Mein erster Schlafi, mein erster Wip Truemmerlotte82 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 26 02.03.2008 23:19
Tatis erster WIP - ich nähe einen Charleston-Quilt Tati-Stickbär Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 87 26.07.2007 21:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09421 seconds with 14 queries