Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Das schwierigste Alter...

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 05.09.2010, 11:07
Benutzerbild von sisue
sisue sisue ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 3.920
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Das schwierigste Alter...

Ich nehme an, das schwierigste Alter ist überwiegende das aktuelle. Hinterher ist man immer schlauer und irgendwann später kommt schon noch.

(Schwieriger finde ich es, wenn die Mode und ich uns nicht verstehen, und ich mit den Farben zum Beispiel so gar nichts anfangen kann, die man mir anpreist.)
__________________
Good judgement comes from experience, and experience comes from bad judgement.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 05.09.2010, 13:41
Benutzerbild von fusselmieze
fusselmieze fusselmieze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2007
Ort: K-Town
Beiträge: 14.878
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Das schwierigste Alter...

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
..., selbstgenähtes aus Sparpaketen von Strachowitz.
Willkommen im Club. DIE hat meine Mutter auch immer bestellt und damals nahm man was kam. Zurückschicken ging früher wohl nicht. Oder man hat sich nicht getraut.
Man hatte zwar so eine vage Idee was einem farblich steht oder was überhaupt nicht geht, aber man war da nicht dogmatisch und nahm was gerade da war. Da hat auch nicht wirklich viel zusammen gepasst.

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
Ich ziehe jetzt das an, was ich bin.
Das ist ein guter Plan. Das Ziel habe ich auch. Hatte ich eigentlich immer. Aber es gibt immer mal wieder Phasen wo ich nicht weiß wer oder was ich eigentlich bin und / oder wo ich hin will. Meistens weiß ich nur ziemlich genau wer oder was ich NICHT sein will. Es bleibt schwierig.


Viele Grüße,
Karin
__________________
Der Körper sollte der Maßstab für die Kleidung sein, nicht umgekehrt!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 05.09.2010, 18:35
Benutzerbild von Nixe28
Nixe28 Nixe28 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: Nixenland im Norden
Beiträge: 15.072
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Das schwierigste Alter...

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen

Und eigentlich auch wieder meine Hüte anziehen will. Egal ob die modisch sind. Sollen die Leute doch gucken. Ich ziehe jetzt das an, was ich bin. Dann kann ich mal von der Mode was abkupfern, muss aber nicht.

Wann das schwierige Alter ist? keine Ahnung?

Grüße Doro
Hallo,
genau so mache ich das schon seit Jahren. Ich filze Hüte und trage sie mit Spaß an trüben Tagen.
Das ist allerdings auch die beste Werbung für meine Kurse...

@ Isebill, alles ist gut, ich wollte nur mal "die andere Seite" darstellen, da Du ja mitunter dazu neigst, von Dir auf (alle?) anderen zu schließen. Aber das kennst du ja schon von mir, nicht wahr!?
Übrigens bin auch ich hauptberuflich in einer Behörde unterwegs und im Ehrenamt habe ich häufiger mit Politik, Presse und Co. zu tun.
Einem Innensenator bin ich mal vorgestellt worden (mit den bei mir üblichen Volants am T-Shirt-Ärmel und mit Samtband am Ausschnitt), ich sei der Mode stets voraus.
Daran habe ich großen Spaß.
In der Norddeutschen Tiefebene ist aber auch nicht so viel Eleganz angesagt wie bei Euch da in der großen Stadt.
Es gibt also auch regionale Unterschiede.
Zusätzlich zum persönlichen Maß an Selbstdarstellungsbedürfnis
will also auch die Höhe der Hemmschwelle berücksichtigt werden.
Ich würde aber auch in Bayern so rumlaufen...
__________________
Anja


Der Fehler sitzt immer vor der Maschine!
(Altes Schneidersprichwort)
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 05.09.2010, 19:02
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.630
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Das schwierigste Alter...

Daß die Umgebung es NICHT wahrnimmt, ob man modisch gekleidet ist oder nicht, das ist ab einem gewissen Ausmaß an Arbeit in der Öffentlichkeit ganz sicher nicht der Fall.

Die Frage ist natürlich, welche Rolle es spielt. Wenn man als "ist immer so truschig angezogen, aber super kompetent" wahrgenommen wird ist das nicht unbedingt ein Nachteil. (Und vermutlich besser als umgekehrt...)

Sagen wird es einem auch keiner, zumindest keiner von den Leuten mit denen man so beruflich zu tun hat.

Überdies ist die Spanne dessen, was einfach als "normale, nicht besonders interessante, aber auch nicht negativ auffallende" Kleidung wahrgenommen wird zumindest in Deutschland sehr groß.

Bei Leuten die irgendwie im weitesten Sinne mit Kunst und Kultur zu tun haben wird sogar ein gewisses "exzentrisches" Auftreten erwartet. Je platter das Land, um so mehr. Schließlich liebt die Lokalredation die Bilder, über die sich dann alle das Maul zerreißen. Und das "farbige" Auftreten unterstreicht den Auftrag im Blick der Öffentlichkeit. Ein Regisseur im Anzug und Krawatte... geht gar nicht, der kann doch nichts können!

Dazu kommt noch, daß die Auffassung, was "extravagant" ist wirklich sehr abweicht. Wenn ich mal gerade viel Zeit habe, dann gucke ich mir ja in der Galerie Bilder von Leuten an, die ihren Stil selber als irgendwie außergewöhnlich einstufen. (Habe ich jetzt schon länger nicht mehr getan, deswegen betrifft es keine der aktuell hier mitdiskutierenden. Bevor sich jetzt wieder jemand den Schuh anzieht, der ihm nicht paßt.) Und in wenigstens der Hälfte der Fälle war für mich das gezeigte eher langweilig und fad und gar nicht außergewöhnlich. Obwohl die betreffenden selber sich ganz anders empfinden.

Von daher kann man ohne Photo eh schon kaum was dazu sagen, weil jeder was anderes mit den gleichen Worten meint.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 05.09.2010, 20:38
Benutzerbild von jelena-ally
jelena-ally jelena-ally ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: zwischen Stuttgart und Bodensee
Beiträge: 14.869
Downloads: 141
Uploads: 0
AW: Das schwierigste Alter...

... nicht schwieriges Alter als Thema und eigentlich wollte ich mich hier nicht einmischen (da ich ja noch nicht aus dem schwierigen Alter raus bin ).

Aber was ich einfach auch mal zu Bedenken geben mag:
Was ist eigentlich Mode? Wer definiert Mode? Mode als Teil einer Gesellschaft in welcher es Klassenunterschiede, Alterunterschiede, ... gibt.

Ich hab in letzter Zeit das Gefühl, hier dominiert ein sehr konservativer Modebegriff - dies ist nicht als Kritik, sondern nur mal als Gedankengang zu verstehen.

Wenn ich mir anschaue was in den Schaufenstern der "Oberschichtgeschäfte" gezeigt wird, dann ist dies was ganz Anderes als das was in den großen Shows gezeigt wurde und wieder was anderes als in diversen oft tollen Streetstyleblogs und wirklich auf den Straßen von NY, Tokio, Paris, Berlin, ... zu sehen ist.

Für mich mit einem Streetwear, Berlin, ... -hintergrund ist was ganz anderes Mode (auch wenn ich inzwischen im schwierigen Alter und Mutti bin) als für Isebill - Mutti aus gehobenem Mittelschichtmilieu und wieder was anderes als für Jadzia ...

Ich habe aber vielleicht nicht weniger Ahnung von Mode und sicher keinen weniger guten Blick für Ästhetik als die Beiden anderen - obwohl wir auf ganz unterschiedliche Ergebnisse kommen werden wenn wir nach Mode befragt werden.

Wir haben nunmal einen sehr verschiedenen Hintergrund und Lebenslauf und damit sich unterscheidende Seh- und Suchgewohnheiten.
Dabei geht es nicht um verschiedene Lebensgewohnheiten nach dem Motto ich brauche praktische Kleidung, sondern wirklich um völlig andere Wahrnehmungen.

Z.B. Turnschuhe: Ihr sagt die sind einfach für den Sport und nicht für die Straße (sie sind für Euch nie modern, in); ich weiß welche gerade in und welche gerade out sind - d.h. ich sehe wer die modischen Schuhe trägt und wer sich dafür nicht interessiert.

Dafür ist ein Blazer für mich einfach ein Blazer (naja nicht ganz - ich sehe schon Unterschiede in der Schulterform, Kragenform, ...) - aber da dieses Kleidungsstück in meinem Leben nicht auftaucht hab ich eigentlich keine Ahnung davon - irgendwie ist er für mich nie modern, sondern immer nur eine Notwendigkeit für manche Menschen in bestimmten Berufen - obwohl ich natürlich weiß, daß es für diese Menschen ganz wichtig ist zu wissen welcher in und welcher out ist - als Symbol, als Vorraussetzung zum Aufstieg; aber ich sehe diese Symbolik nicht.

Das ist jetzt warscheinlich alles ein bisschen wirr - wurde ständig unterbrochen beim tippen (bin eben auch Mutti );

aber es brennt mir schon seit einiger Zeit auf den Fingern - hier setzt sich gerade ein IMO konservativer Modebegriff durch und diesen möchte ich nun doch einmal in Frage stellen.
__________________
Liebe Grüße von Nina

Kaum zu glauben, ich hab jetzt einen Blog.

Geändert von jelena-ally (05.09.2010 um 20:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Größe 98/104 - welches Alter ist das ungefähr? australiakatze Boardküche 11 07.10.2008 10:48
alter Vespa- Roller Rudolf Stickmustersuche 1 15.05.2008 17:36
Geht das-Bernina Software und alter Laptop ??? Josie Maschinensticken - Software: Bernina 7 27.07.2007 10:22
Alter: 50+ Susanne7 Kontaktbörse 65 05.09.2005 22:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08300 seconds with 13 queries