Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Idiotische Regeln - sinnvolle Regeln

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 06.09.2010, 12:08
Benutzerbild von slashcutter
slashcutter slashcutter ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 16.447
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Idiotische Regeln - sinnvolle Regeln

Zitat:
Zitat von tape Beitrag anzeigen
Mein Mann, der Regelbrecher

Er trägt nie. NIE langärmelige Hemden. Auch nicht im Winter. Auch nicht wenn der oberste Cheffe kommt.
Aber immer Krawatte.

So einer. Wenn ich das vorher gewusst hätte...........

liebe Grüße, T.
....meiner AUCH... allerdings macht er bei wichtigen Bankterminen eine Ausnahme... Ich denke es kommt auf die Branche an.
LG
Christiane
__________________
Wer sich bewegen will sucht Wege, wer stehen bleibt sucht Gründe.

Geändert von slashcutter (06.09.2010 um 12:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 06.09.2010, 12:22
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.610
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Idiotische Regeln - sinnvolle Regeln

Worauf will die Autorin nun eigentlich hinaus, wenn maskulin für sie zwar der ultimative Lesbenstil ist, aber maskulin nicht nur von Leseben getragen wird? Wenn sich auch Heterofrauen betont maskulin anziehen, dann wird sie doch wieder nicht an ihrer Kleidung erkannt oder die Heten werden verkannt.
Ich meine sie bezieht einiges, was mit nicht eindeutiger Geschlechter-Zuordnung zu tun hat speziell auf Leseben und fühlt sich deshalb diskriminiert. Dabei werden öfter Frauen mit sehr kurzen haaren und schwach ausgeprägten sekundären Geschlechtsmerkmalen gefragt, ob sie Männlein oder Weiblein seien. Andere Kulturen lösen das Priblem durch Bärte und (und Totalverschleierung).
Wozu soll das überhaupt wichtig sein, jemandem die sexuelle Orientierung an den Klamotten abzulesen? Das läuft zwangsweise auf eine Zuteilung hinaus: Du bist das, du darfst nur jenes anziehen.
Der "Reiz des Unerreichbaren" betrifft wohl kaum nur Leseben. Das kann jedem passieren, der verheiratet, aber für jemand anderen attraktiv ist. Genauso gibt es Homos, die versuchen, Heteros umzupolen. Selbst der CIC schreibt den Priestern vor, daß sie äußerlich als solche erkennbar sein sollten, z.B. durch die klassische "Kalkleiste" oder ein Kreuzchen am Revers. Und für manche müssen Priester ja auch noch von den "Wonnen" des nicht-zölibatären Lebens überzeugt werden.
Für mich ist dieser Artikel eher ein Fall von "too much is never enough". Die Dame hat das Glück, in einem Umfeld leben zu können, in dem sie ihre Identität ausleben kann und sie hat einen Job, in dem sie keinem nennenswerten Dresscode unterworfen ist, sodaß sie anziehen kann, was ihr am besten gefällt.
Jeder, der irgendwie von der Norm abweicht, wünscht sich, daß Modedesigner Rücksicht auf persönliche Befindlichkeiten nehmen. Die langen, die Kurzen, die Dicken, die Dünnen, die Alten, die Jungen, die Blassen, die Dunklen..... Meines Erachtens ein Problem unter vielen, das man nicht künstlich aufspielen muß.

Just my 2ct
Andrea
__________________
Gruß cc
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 06.09.2010, 12:25
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Idiotische Regeln - sinnvolle Regeln

Zitat:
Zitat von Benedicta Beitrag anzeigen
Auf der anderen Seite sieht wirklich JEDER Mann im Anzug gut aus - vorausgesetzt, selbiger sitzt korrekt...
Ich ergänze mal das Stereotyp mit: JEDE Frau sieht im Kleid gut aus - vorausgesetzt, selbiges sitzt korrekt.

Und so wie ein Anzug "männliche" Attribute wie breite Schulten und schmale Taille durch entsprechende Einlagen/Polster verstärkt, trägt Frau natürlich unterm Kleid ein entsprechendes Untendrunter mit Einlagen/Polster/Mieder, welches die "weiblichen" Attribute wie grosse Oberweite, schmale Taille und breite Hüften verstärkt.

...das könnte auch in einem Modejournal irgendwann aus dem letzten Jahrhundert stammen
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 06.09.2010, 13:48
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.833
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Idiotische Regeln - sinnvolle Regeln

Ich habe den Artikel heute Morgen auch gelesen.
Ein Kernpunkt war für ich: Jetzt drückt ihre Kleidung aus, was sie ist - und sie fühlt sich rundum wohl darin.
Für mich war es auch etwas zuviel des Guten an Interpretierei, wann etwas diskriminierend ist etc. Aber ganz offensichtlich war die Dame früher immer gut gekleidet und gestylt, hat sich aber nicht "in ihrer Haut" gefühlt. Offensichtlich war das für sie alles ein sehr bewusster Prozess: Wer bin ich und wie zeige ich das? Will ich es zeigen? Wie offensichtlich? Wer fasst es wie auf?
Alles in allem ein spannender und für mich interessanter Prozess und mit viel Offenheit berichtet.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 06.09.2010, 13:56
cat. cat. ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2008
Beiträge: 348
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Idiotische Regeln - sinnvolle Regeln

Ich finde den Artikel auch sehr merkwürdig. Warum muss sich die sexuelle Orientierung durch die Kleidung bemerkbar machen? Ich glaub die Frau hat selbst eine Mischung aus Minderwertigkeitskomplex und Suche nach der eigenen Identität. Ich habe ein paar lesbische Freundinnen, aber die kleiden sich ganz normal und haben kein Bedürfnis, sich irgendwelchen Rollenklischees entsprechend anzuziehen. Ich denke dass die Autorin eine sehr unsichere Frau ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regeln für den Stoffeinkauf supamuckele Andere Diskussionen rund um unser Hobby 8 21.06.2007 11:37
NX 200 - Naehgeschwindigkeit regeln ? robina28 Brother 1 01.06.2007 10:04
Regeln Taschen-Round-Robin Ingrid1955 Round Robins Nest 1 24.01.2006 22:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09293 seconds with 13 queries