Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Darf man selbstgekauft als selbstgenähte/HILCO/BIZZKIDS/OILILY verkaufen ?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.04.2005, 16:22
janea janea ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.04.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Ausrufezeichen AW: Darf man selbstgekauft als selbstgenähte/HILCO/BIZZKIDS/OILILY verkaufen ?

HALLO
...ich bins...ICH HABE DAS KLEID GENÄHT !!!!..und es ist mir doch ein Bedürfniss, an dieser Disskussion teilzunehmen......vielleicht können dann ja einige Fragen von euch geklärt werden??
Schade finde ich,dass ich wirklich KEINE Ahnung hatte,dass Irgendwo meine Sachen so ausführlich besprochen werden...(ganz lieben Dank,dass mich dann doch jemand informiert hat !) ....denn ich habe daraufhin natürlich meine Beschreibung bei Ebay sofort verändert...und das hätte ich auch schon vorher gemacht,wenn MICH Jemand von euch angeschrieben hätte (denn es geht doch um mich!!??)
....also ich hatte/oder habe NICHT vor,durch eine falsche oder irreführende Beschreibung meiner Sachen Jemanden etwas zu verkaufen, was dann nicht seinen Vorstellungen entspricht! Denn von den Lisa Kleidern habe ich schon sehr viele verkauft und es hat noch nie Missverständnisse oder Enttäuschungen gegeben (auf jeden Fall bis jetzt..) Und ich kaufe für die Lisa Kleider immer fertige Kleider,da der Aufwand für so ein Kleid trotzdem sehr groß ist, da ich es gewissenhaft verarbeite (immerhin brauche ich dafür 2-3 Tage)...würde ich dann noch ein teures Kleid kaufen,lohnt sich die Arbeit kaum mehr (obwohl die Qualität der Kleider trotzdem ausgezeichnet ist...wer die Sachen von Topolino kennt....meine Kinder tragen sie selber sehr viel!!..und ich habe 4 an der Zahl..)...und trotzdem ist jedes Kleid ein absolutes Unikat....denn ich liebe es,diese Kleider zu verzieren und produziere nicht einfach ganz viele,sondern habe immer wieder neue Ideen
...und nun hoffe ich,dass ihr eure Fragen alle??? beantworte bekommen habt ...


Lieben Gruß Janea

Geändert von janea (21.04.2005 um 19:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.04.2005, 16:35
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.987
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Darf man selbstgekauft als selbstgenähte/HILCO/BIZZKIDS/OILILY verkaufen ?

Hallo,

Zitat:
Zitat von schnippel
was mich an den Auktionen stört: man sollte überlegen, wann man als Privatverkäufer die Grenze zum Gewerbe überschreitet, da gibts klare Regeln. mich stört immer dieses Privatauktion, da scheinen sich viele vor den gesetzlichen Rückgaberechten drücken zu wollen. aber wer gute sachen anbietet, braucht sich vor Rückgaben ja wohl kaum fürchten!
und wer als privater Mist anbietet, falsch beschreibt etc. muss ja trotz privat das zeug zurücknehmen.
Äh, moment... die Abgrenzung zwischen gewerblich und privat ist meines Wissens nach eben nicht klar geregelt. Deswegen gibts hier im Forum doch immer wieder Diskussionen über genau diesen Punkt. Das kann man eigentlich nur dadurch rechtlich sicher herausfinden, indem man ein Gewerbe anmeldet, sämtliche Verkäufe versteuert, und dann sagt einem das Finanzamt irgendwann, ob sie das weiter als zu versteuerndes Gewerbe ansehen oder als Liebhaberei, die ausgesteuert wird.

Und zum Thema Rücknahme bei Privatverkäufen empfiehlt sich diese Information: Garantie und ebay. Dieser Blödsinn mit dem EU-Recht in ebay-Auktionen ist ein ganz grosses Missverständnis. Als Privatverkäufer kann ich bei solchen Verkäufen problemlos jede Gewährleistung ausschliessen.

Liebe Grüsse
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.04.2005, 16:50
miniwusel miniwusel ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 14.868
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Darf man selbstgekauft als selbstgenähte/HILCO/BIZZKIDS/OILILY verkaufen ?

Hallo Janea,

ich gratuliere dir zu deinen tollen Ideen. Die Kleider sind das Geld auf jeden Fall wert. Schade, dass ich kein Enkelkind habe (möglichst Mädchen). Ich finde die Beschreibung auch in Ordnung. Habe bei eBay schon schlimmeres entdeckt.
Inzwischen weiß jeder, dass er bei eBay besser alles zweimal liest. Aber ich renn ja auch nicht in ein Geschäft und schlage blind zu sondern prüfe die Ware.

Liebe Grüße miniwusel
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.04.2005, 17:09
luel luel ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.12.2004
Beiträge: 112
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Darf man selbstgekauft als selbstgenähte/HILCO/BIZZKIDS/OILILY verkaufen ?

............
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.04.2005, 19:31
Stickelfe Stickelfe ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2003
Beiträge: 15.411
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Darf man selbstgekauft als selbstgenähte/HILCO/BIZZKIDS/OILILY verkaufen ?

Zitat:
Zitat von janea
HALLO

.um nochmal auf die Frage zu antworten ...von wegen gewerblich,oder privat....Ich hätte kein Problem damit,eine Garantie auf meine Kleider/Sachen zu geben (habe auch vor kurzem Kleingewerbe angemeldet..)...muss mich nur erstmal mit der genauen Umschreibung und rechtlichen Seite auseinander setzen,bevor ich es bei Ebay angebe...da es ja doch ein größerer Schritt ist ...und nun hoffe ich,dass ihr eure Fragen alle??? beantworte bekommen habt ...

Lieben Gruß Janea
Hallo Janea,

Deine Lisas sind wirklich sehr schön. Da nun aber viele auf Deine Auktionen aufmerksam geworden sind, kann ich Dir nur den Rat geben schnellstens Deine Auktionen zu überarbeiten. Sollte ein Mitbewerber auf Dich aufmerksam werden und Dich bei der WBZ melden, kostet Dich der Spaß 189 Euronen. Das ist noch die günstige Variante, denn wenn Dich jemand durch seinen Anwalt abmahnen lässt, wird der Spaß noch um einiges teurer. Kenne einige Leute die in letzter Zeit Post von der WBZ bekommen haben.

Grüße
Brigitte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08627 seconds with 12 queries