Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


"Große Größen" unterrepräsentiert?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Umfrageergebnis anzeigen: Welche Konfektionsgröße tragt/näht ihr?
34-38 71 21,98%
40-44 83 25,70%
46-50 87 26,93%
größer als 50 58 17,96%
17-19 7 2,17%
20-22 10 3,10%
23-25 15 4,64%
68-76 3 0,93%
80-88 9 2,79%
Tall Plus 8 2,48%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 323. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 29.08.2010, 07:55
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: "Große Größen" unterrepräsentiert?

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Ich glaub eher, er meint Körpergröße?

Zumindest komm ich mir immer hier total riesig vor, und kaum bin ich im Norden, bin ich nur mehr groß.
die keltischen "Kurzgrößen" haben sich anscheinend besser erhalten als die germanischen "Langgrößen)

Martin, bist Du Dir in A sicher, was ein Nord-Süd-Gefälle betrifft? Vom Osten mal abgesehen
grinsend
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 29.08.2010, 08:05
Benutzerbild von Palme23
Palme23 Palme23 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 432
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: "Große Größen" unterrepräsentiert?

Solange Burda keine deutsche Konkurrenz bekommt, wird sich nichts ändern. Darin sehe ich das Problem. Konkurrenz belebt das Geschäft, aber wenn man "Alleinherrscher" auf dem deutschen Markt ist, muss man sich nicht nach den Kunden richten, sondern die Kunden müssen das hinnehmen, was geboten wird. Burda will eine bestimmte Zielgruppe ansprechen und nicht ALLE. Habe ich verstanden. Mir gefallen die wenigen Burda-Einzelschnitte ab Gr. 52 seit einiger Zeit nicht mehr. In den Heften kommt Gr. 56 schon lange nicht mehr vor. Tja, dann trage ich mein Geld eben ins Ausland (z.B. Kwik Sew und Butterick) oder zu kleinen Schnittmusteranbietern in Deutschland (z.B. Lagenlook). Solange ich dort noch was finde, ist mir Burda herzlich egal. Jedenfalls starte ich keine Hungerkur, nur um in Burdaschnitte reinzupassen.
__________________


Gruß,
Palme23
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29.08.2010, 08:09
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 18.132
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: "Große Größen" unterrepräsentiert?

Konkurrent N eue Mode und Ullstein sind schon lange von der Bildfläche verschwunden, NM konnte in Schnittbogenübersicht und Anleitungheft meiner Meiun g nach nicht mit Burda mithalten.

LG
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.08.2010, 08:15
Benutzerbild von Benja
Benja Benja ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.11.2004
Ort: Elmshorn bei Hamburg
Beiträge: 14.871
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: "Große Größen" unterrepräsentiert?

Hmh!

Also ich denke schon das Burda in den letzten Jahren schon wesentlich mehr Plus-Schnitte im Angebot hat.
Ich selber bin figürlich ein "Volleyball"! Klein, rund und man kann mich dribbeln.
Kurz gesagt: " Ich habe eine echte Problemfigur!"

Trotzdem finde ich in den (meist älteren) Burdaheften viele Sachen die ich für mich nachschneidern kann. Was mich allerdings immer wieder verwundert ist die Größentabelle. Ich trage Kleidergrößen zwischen 46 und 52 und versaufe regelrecht in der Kleidung obwohl ich deutlich mehr "Umfang" habe als in den Tabellen angegeben ist.
(Eine Bluse in 48 genäht konnte ich locker 2x um mich rumwickeln.)
Für mich stellt sich seitdem nicht mehr unbedingt die Frage nach Plusschnitten, weil ich halt auch oftmals Schnittmuster in 44 verwenden kann ohne großartige Änderungen durchzuführen.

Wenn ich wirklich mal nix finde kann ich immer noch zu ausländischen Schnittmustern greifen die ja dank dem Internet unproblematisch zu kaufen sind.
Da kann ich eher den Ärger der "kleinen Größenträgern" und der männlichen Bevölkerung verstehen. Ich hab selber 4 Männer (oder welche die noch Männer werden wollen, in meinem Haushalt und da sieht es richtig mau aus.
Was mir an Jungenschnitten gefällt ist garantiert nur "Dekoration" und wenn dann das gewünschte Teil als Schnittmuster veröffentlicht wird ist es garantiert viel zu klein. Also ab Größe 140 ist kaum was zu finden. Auch bei den Amis nicht.

Naja, ändern können wir daran wohl eh nix.

LG Andrea
__________________
Lieber Gruß von Andrea


Hier gehts zu meinem Nähblog:stoffknutscher:
Und hier zu meinem Quiltblog
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.08.2010, 10:16
Benutzerbild von Ulrike1969
Ulrike1969 Ulrike1969 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 15.619
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: "Große Größen" unterrepräsentiert?

Ich habe keine Burdafigur (mehr, denn früher mit Gr. 40/42 konnte ich alles dort nähen).
Die Plusgrößen passen mir überhaupt nicht und die Normalgrößen sind meistens 1-2 oder gar 3 Nr. zu klein im Heft, wenn mir was gefällt. Mal etwas vergrößern war nicht so toll von der Paßform.
Daher kaufe ich lieber andere Hersteller, die kein Problem haben die Normalgrößenkollektion in Gr. 46 oder Gr. 48 anzubieten.
Gewisse Änderungen muss ich leider fast überall machen, das liegt aber an meinen Proportionen (bin weiblich gut ausgeprägt, so kurvig gehen kaum Schnitte).
Ich finde mich daher nicht unterrepräsentiert, außer dem Wunsch, das man mehr Normalgrößensachen bis Gr. 48 anbieten könnte.
Grüße
Ulrike
__________________
Meine Galerie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Große Größen "schrumpfen" lassen Silva Fragen zu Schnitten 7 04.03.2009 16:27
"Nähen leicht gemacht" vs. "die große Burda-Nähschule" klebefro Andere Diskussionen rund um unser Hobby 4 08.01.2009 16:38
"Burda - Nähen leicht gemacht" oder "Die große Burda Nähschule"???? sanne_s Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 25.05.2008 01:38
Modetrends für große Größen "Lea Spezial" mj1999 Zeitschriften 1 27.02.2008 17:27
Von wegen "Große Größen" - Burda hat ja wohl... sandysun Freud und Leid 50 03.03.2006 22:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:16 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,74943 seconds with 14 queries