Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Brautmütter

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 24.08.2010, 00:46
malwi malwi ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 55
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Brautmütter

Hallo zusammen!
Also Brautmutter war ich noch nie, mein Ältester ist erst 13...

2 Hochzeiten (wo ich eingeladen war) möchte ich erwähnen, die vielleicht eine Hilfe sein könnten:

1. Deutsche Hochzeit, Bräutigam war adelig:
auf der Einladung stand "langes Kleid", die Trauung fand aber um 14:00 statt. Da habe ich ein knöchellanges Kleid (schräg geschnitten, das macht meine weiblichen Rundungen schlanger) in violett mit gemusterter Jacke + Hut in violett getragen. Ich habe dort festgestellt, daß von den Cousinen abwärts die Gäste nicht mal lang getragen haben...
Prinzipiell finde ich, daß Abendstoffe und -Schnitte zu Nachmittagsveranstaltungen nicht passen. Die Herren tragen ja keinen Frack/Smoking.

2. Hochzeit meiner Schwägerin mit einem englischen Lord in Österreich:
Mein Mann war Trauzeuge, also mußte er (wie alle englischen Herren) im Cut = morning suit erscheinen. Ich ging mit knöchellangem Kleid + Jacke + Hut in hellgrün, weil mein GöGa keine dunkle Farbe an mir sehen wollte. Die englischen Damen (Bräutigam-Mutter, etc.) haben sich vor dem (Abend)Essen umgezogen, jedoch keine langen Kleider (!). Bei den Engländern sah ich keinerlei Abendstoffe (Taft, Brokat, etc.) - diesen Fauxpas "leisteten" sich ein paar der Österreichischen Verwandten incl. Brautmutter. Cut ist aber ein ausdrücklicher TAGESanzug, daher passt Abendgarderobe für die Dame nicht.

Wenn Du bezüglich dunkler Farbe unsicher bist: Ich finde persönlich, daß die Brautmutter (ist ja meist schon 40+) durchaus dunkel gekleidet sein darf. Schwarz mit flieder zu "schmücken" ist eine blendende Idee. Aber es könnte auch dunkelgrün oder marine statt schwarz sein?! Hut ist gut! (ich habe bei "Hut-Outfits" immer den Stoff der Kleidung nach dem zuerst gekauften Hut ausgewählt...)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 24.08.2010, 11:22
nenny1988 nenny1988 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.07.2009
Ort: warum ist es am Rhein so schön
Beiträge: 14.877
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Brautmütter

Zitat:
Zitat von malwi Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!
Also Brautmutter war ich noch nie, mein Ältester ist erst 13...

2 Hochzeiten (wo ich eingeladen war) möchte ich erwähnen, die vielleicht eine Hilfe sein könnten:

1. Deutsche Hochzeit, Bräutigam war adelig:
auf der Einladung stand "langes Kleid", die Trauung fand aber um 14:00 statt. Da habe ich ein knöchellanges Kleid (schräg geschnitten, das macht meine weiblichen Rundungen schlanger) in violett mit gemusterter Jacke + Hut in violett getragen. Ich habe dort festgestellt, daß von den Cousinen abwärts die Gäste nicht mal lang getragen haben...
Prinzipiell finde ich, daß Abendstoffe und -Schnitte zu Nachmittagsveranstaltungen nicht passen. Die Herren tragen ja keinen Frack/Smokin

2. Hochzeit meiner Schwägerin mit einem englischen Lord in Österreich:
Mein Mann war Trauzeuge, also mußte er (wie alle englischen Herren) im Cut = morning suit erscheinen. Ich ging mit knöchellangem Kleid + Jacke + Hut in hellgrün, weil mein GöGa keine dunkle Farbe an mir sehen wollte. Die englischen Damen (Bräutigam-Mutter, etc.) haben sich vor dem (Abend)Essen umgezogen, jedoch keine langen Kleider (!). Bei den Engländern sah ich keinerlei Abendstoffe (Taft, Brokat, etc.) - diesen Fauxpas "leisteten" sich ein paar der Österreichischen Verwandten incl. Brautmutter. Cut ist aber ein ausdrücklicher TAGESanzug, daher passt Abendgarderobe für die Dame nicht.

Wenn Du bezüglich dunkler Farbe unsicher bist: Ich finde persönlich, daß die Brautmutter (ist ja meist schon 40+) durchaus dunkel gekleidet sein darf. Schwarz mit flieder zu "schmücken" ist eine blendende Idee. Aber es könnte auch dunkelgrün oder marine statt schwarz sein?! Hut ist gut! (ich habe bei "Hut-Outfits" immer den Stoff der Kleidung nach dem zuerst gekauften Hut ausgewählt...)
Danke für alle hilfreichen Antworten. Das hat mir sehr geholfen. Genau wie malwi würde ich spontan auch sagen "keine Abendstoffe am Nachmittag" - darum wollte ich ja einen Kompromiss zwischen Abendkleid und Nachmittagskleid schließen. Werde also ein knöchellanges schwarzes Seidenkleid mit passender Kurzjacke und Hut am Nachmittag tragen und Abendschuhe und perlenbestickte Stola (ohne Hut) am Abend. Dazu jeweils Handtäschchen bzw. Abendtäschchen. Ich denke ,dass geht gut.Die schott. Brautmutter trägt am Nachmittag Rock und Blazer und Hut und Abends festliche Hose mit festlicher Bluse. Aber sie kann sich auch in Ruhe umziehen ,da sie in dem Hotel wohnt,in dem wir feiern.- Auf deutschen Hochzeiten habe ich auch am Nachmittag vom schulterfreien Abendkleid bis Kostüm alles gesehen. Liebe Grüße,nenny
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 24.08.2010, 19:08
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.386
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Brautmütter

(Deutsche Hochzeiten sind auch was die Etikette betrifft eine Katastrophe... Wer mit dem Wissen um Kleidung in einem anderen Land eingeladen ist hat echt gute Chancen, sich in einigen Fettnäpfen zu wälzen. *g*)

Wenn die Mutter des Bräutigams in Hose am Abend kommt, dann scheint dein Kompromiss okay zu sein.

Wobei es eigentlich immer eine Toilette zum Umziehen gibt... So lange man das eigene Auto dabei hat, ist das normalerweise kein Problem.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Konfitürenkrakel
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 24.08.2010, 21:08
Benutzerbild von Kasi
Kasi Kasi ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 14.868
Downloads: 15
Uploads: 1
AW: Brautmütter

ich halte den Kompromiss auch für gut, das ist "umgezogen" und gleichzeitig sehr einfach zu realisieren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:13 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08382 seconds with 12 queries