Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Dream your dream - ein Tornüren-WIP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 23.01.2012, 20:20
Benutzerbild von akinom017
akinom017 akinom017 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: im Taunus
Beiträge: 17.845
Downloads: 30
Uploads: 11
AW: Dream your dream - ein Tornüren-WIP

Prima es geht voran
weiterhin Gutes Gelingen :schneider:
__________________
Viele Grüße Monika - eine Schlusspfiff-Näh- und auch eine Original Zuckerpuppe - frech, wild und wunderbar

UWYH die Bücher, die Schnitte und der Stoffschrank - Jahr 2017
UWYH die Bücher, die Schnitte und der Stoffschrank - Jahr 2016
Meine Seite im WWW
Gewinnerin des Monats Juni 2011 - Kopfbedeckungen
Gewinnerin des Monats April 2014 - Thema Bügeln
Gewinnerin der Challenge 3 - 2017: Ostern naht, sattelt die Hühner, schirrt die Hasen an
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 29.01.2012, 15:42
Benutzerbild von Melle1
Melle1 Melle1 ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: S´bek, östlich von Hamburg
Beiträge: 1.570
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: Dream your dream - ein Tornüren-WIP

wow, das sieht ja echt schon megagenial aus. Bin gespannt wie es weitergeht
__________________
Lieben Gruß
Melle
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 29.01.2012, 23:31
Benutzerbild von mondwicht
mondwicht mondwicht ist gerade online
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 3.110
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Dream your dream - ein Tornüren-WIP

So, ihr Lieben,

es ist Sonntag und somit Zeit, den WIP mal wieder zu aktualisieren. Und natürlich auch mich für eure lieben Kommentare zu bedanken

Zitat:
Zitat von Bekira Beitrag anzeigen
Was für ein Stoff ist das?
Das ist ein Baumwollstoff von IKEA, faßt sich an wie ein Jeansstoff. Aber frag mich bitte nicht, wie der heißt, weiß ich nicht mehr. Habe gerade auf der IKEA-Seite nur den Sofia gefunden, aber ich glaube, der war es nicht (meine Streifen sind ca. 1cm breit und die Streifen dort sehen breiter aus).

So, und nun geht es weiter mit Bildern

Die Polonaise TV 410 - Teil 3

Der letzte Stand der Dinge war ja, daß ich den Beleg von innen von Hand so an der NZ festgenäht hatte, daß man es von außen nicht sah. Dann habe ich Haken und Ösen angennäht. Ich habe immer abwechselnd Haken und Ösen angenäht, weil ich mal irgendwo gelesen hatte, daß das besser hält (also, beim Aufmachen hilft das überhaupt gar nichts. Das geht ganz leicht auf! Aber beim Zumachen ist es doch deutlich schwieriger Naja, bis jetzt habe ich aber noch nicht im Freien gestanden ). Abstand habe ich erst mal 4cm gewählt, das scheint zu reichen. Ansonsten kann ich immer noch Haken und Ösen annähen, habe noch reichlich davon.

Dann habe ich mich noch mal in die Klamotte geschmissen und siehe da: die ganze Handnäherei am Beleg hätte ich mir sparen können Also mit einem Zierstich im schwarzen Streifen noch mal Beleg und Oberstoff verbunden. Wenn mir jemand so nahe kommt, das er es sieht, dann sieht es wenigstens hübsch aus



Dann habe ich an den Seitennähten doch noch mal jeweils die Naht ca. 4mm weiter gemacht, also die Polonaise insgesamt ca. 1.5cm weiter gemacht. Da sollen ja schließlich noch in die Nähte und Abnäher Spiralfederen, um das Ganze schön glatt und faltenfrei zu halten und dadurch wird die Taille ja noch mal einen Hauch enger. Nicht, daß es dann so eng wird, daß das Vorderteil an den Haken und Ösen doch noch aufsperrt, weil es einen Hauch zu eng wird.

Dann habe ich endlich mal den Saum von Vorder- und Rückenteil gemacht. Erst stecken, dann bügeln, dann von Hand wieder unsichtbar festnähen. Der Saum wird zwar noch betüddelt, aber ich bin noch nicht sicher, ob ich da (von Hand ) eine Fransenborte unternähe (wie auf dem Schnittbild) oder eine Borte (die ich erst noch kaufen müsste, denn was Schönes habe ich noch nicht gefunden) drauf nähe. Also werden es wahrscheinlich die Fransen, die ich unternähe.



Nun geht es an die Ärmel. Und ich warne euch gleich: ich habe es nicht richtig gemacht!!!! Man sollte vielleicht doch erst die ganze Anleitung durchlesen

Also, ich hatte, ebenso wie bei den anderen Teilen der Polonaise, Oberstoff und Futterstoff mit Hilfe von Ovinähten versäubert und zusammen genäht. Eigentlich sollte man die Seitennähte von Oberstoff und Futter nähen, dann Futter- und Oberstoffärmel an der Unterkante miteinander verstürzen und dann erst die Falte machen (weiter unten werdet ihr verstehen, was ich hier gemeint habe). Daher mußte ich zwischendrin ein wenig tricksen, damit die Nahtzugaben im Ärmel nicht so auffallen.

Hier also mein - nicht korrekter - Weg:

Zuerst habe ich die äußere Ärmelnaht geschlossen: grün an grün und blau an blau.



Die Nahtzugaben auseinander bügeln, die Ecken einknipsen und die Falte nach außen legen. An der Oberkante außen wird die Falte dann noch befestigt. Das wird später noch unter Tüddelkram verdeckt.



Aber zunächst einmal muß ich die Nahtzugaben verstecken. Dazu habe ich aus dem Futterstoff schmale Streifen zugeschnitten (auf der Seite mit der Falte einen Streifen so lang wie die Falte, für die innere Ärmelnaht einen kürzeren Streifen), um die Nahtzugabe gelegt und mit Handstichen am Futter und der Nahtzugabe befestigt. So blitzt hinterher nichts. An der inneren Ärmelnaht habe ich dann noch in Höhe der Armbeuge - hier ist die Naht gekrümmt - die Nahtzugabe eingeschnitten.



Jetzt den Ärmel einsetzen. Zuerst habe ich an der Armkugel Einhaltefäden genäht: links und rechts der Nahtlinie mit großem Stich und verringerter Fadenspannung langnähen. Dann kann man hinterher an den Unterfäden ziehen und so den Ärmel ein wenig einkräuseln.



Dann sollte man den Ärmel so einstecken, daß ein einziges (!) Paßzeichen auf die Schulternaht trifft. Habe ich aber überhaupt nicht hinbekommen und außerdem hatte ich die Schulter ja versetzt. Also habe ich an der unteren Seite angefangen, den Ärmel einzustecken und mich nach oben vorgearbeitet.



Nachdem der Ärmel eingesteckt war, habe ich ihn eingeriehen und ein wenig vom Ärmel aus gebügelt.



Allerdings ist mir der Ärmel ein wenig zu puffig. Daher ist er auch noch nicht eingenäht, sondern ich werde die Armkugel ein wenig verkürzen. (Das Bild mit den beiden eingeriehenen Ärmeln ist leider reichlich unscharf geworden und nun ist es zu dunkel. Müßt ihr euch also - mal wieder - ein wenig gedulden)

Mal sehen, ob es nächste Woche weiter geht. Eigentlich sollte ich mich mal langsam um das Karnevalskostüm von Sohnemann kümmern und der will als Traktor gehen Mal sehen, was ich da tun kann Aber dann geht es hier weiter!

Bis dahin liebe Grüsse
Julia
__________________
Was ich will, wird wahr - und wenn es geht ein bischen plötzlich!

Mein Album vom Anfänger-Patchwork-RR

Mein aktueller UWYH, mein Shirt-WIP, mein unvollendeter, unendlicher Nürchen-WIP

Gewinnerin des Schlußpfiff-Nähmaus-WM-Contests Juni/Juli 2010
Gewinnerin des Oktober 2010 Contest: alles für die Küche
Gewinnerin des Mai 2012 Contest: Mut zur Farbe
Nähmaus des Monats März 2015: wir locken den Frühling
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 29.02.2012, 16:58
Benutzerbild von mondwicht
mondwicht mondwicht ist gerade online
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 3.110
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Dream your dream - ein Tornüren-WIP

Aloha

Endlich geht es hier mal weiter. Hat ja lange genug gedauert, aber zwischenzeitlich war ich ein wenig vom Karnevalskostüm für meinen Lütten abgelenkt (guckst du hier). Aber Karneval ist ja nun vorbei!

Außerdem erwartet euch heute eine wahre Bilderflut, weil ich in Bezug auf Deko mal eure Meinung hören möchte.
(Ich habe zwar auch eine eigene Meinung aber manchmal ist man ja doch ein wenig unsicher )

Ok, los geht’s:

Die Polonaise TV 410 - Teil 3

Ich hatte ja beim letzten Mal schon erwähnt, dass mir der Ärmel ein wenig zu puffig im Armloch sitzt. Daher hatte ich den Reihfaden wieder gezogen und den Ärmel neu eingesteckt (dabei schön rund um den Finger gelegt festhalten und stecken – Bild leider vergessen) neu eingeriehen, anprobiert, für gut befunden, eingenäht, NZ zurück geschnitten und mit Zickzack versäubert. Mal sehen, ob ich die Nahtzugabe noch mit Schrägband einfasse. Allerdings habe ich da im Moment andere Prioritäten .



Dann habe ich noch ein Taillenband eingenäht. Dazu einfach noch ein Band (na ja, eigentlich ja zwei Bänder) an der hinteren Nahtzugabe angenäht, so dass das Band mit dem Band verbunden ist, welches das hintere Unterteil – den Puff – hält. So wird dann ein wenig das Gewicht auf die Taille und damit auf das Korsett gelegt und von den Schultern genommen.
Memo an mich: Verschluß annähen! (Genauso wie an die Tornüre und an den Rock, da fehlen auch noch Haken und Ösen )



Jetzt geht es an die Verstärkung der Taille:

Zuerst mal das Material aus dem Schrank kramen und Bänder für die Tunnel zuschneiden.



Die Bänder für die Tunnel zur Hälfte bügeln und durch die Ovi jagen. So werden die gleichzeitig genäht und versäubert.



Die Tunnel (bzw. die Abnäher und Nähte, auf die die Tunnel aufgenäht werden sollen) abmessen, den Stahl ablängen, mit Kappen versehen, in die Tunnel stecken und die Tunnel verschließen.



Ursprünglich hatte ich ja überlegt, die Tunnel so zu arbeiten, dass ich den Stahl mal entfernen kann, wenn ich das Oberteil mal waschen muß. Da das Biest aber so viel Stoff hat, werde ich das wohl eh nicht in die Waschmaschine bekommen. Sowohl Stahl als auch Kappen sollen aus rostfreiem Stahl bestehen, also habe ich die Tunnel samt Stahl fest eingenäht. (Irgendwie fehlt mir hier ein Bild War mir eigentlich sicher eins gemacht zu haben. Nun ja ....)

Dann noch die Ärmelsäume mit Schrägband versäubert: rechts auf rechts angenäht, nach innen umgeklappt und von innen mit der Hand angenäht. So sieht es von außen einfach schöner aus.



Dann habe in am Taillenband über dem Puff drei Bänder eingenäht, an denen der Puff befestigt wird. An diesen Bändern habe ich den Puff an vier Stellen festgesteckt (und zwar nicht an den vorgesehenen Markierungen. Das gefiel mir nämlich nicht so gut). Hier werden noch Druckknöpfe angenäht, damit man den Puff später besser bügeln kann. Leider habe ich hier Detailbilder vergessen. Die werden – hoffentlich – nachgeholt, wenn ich die Knöpfe annähe.
Memo an mich: Druckknöpfe am Puff annähen!

Dann habe ich die Püppi mal ins Klamott geworfen. Zum Einen kann ich dann beim Fotografieren besser zielen, zum Anderen konnte ich schon mal ein paar Dekorationen ausprobieren. Aber zuerst einmal die Bilder an der Püppi ohne Deko:



Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich eure Hilfe brauche:
Zuerst Ausschnitt-Variationen:
1 – nackter Ausschnitt
2 – Rosenborte
3 – Spitze
4 – Spitze und Samtband
5 – Spitze und Paillettenband
6 – Spitze und Posamentenborte
7 – Satinschrägband
8 – Satinschrägband und Posamentenborte
9 – Satinschrägband und Spitze
10 – Fransen (außer Konkurrenz, da nicht wirklich ernst gemeint)

1: 2:

3: 4:

5: 6:

7: 8:

9: 10:

Beim Ausschnitt habe ich eigentlich schon einen Favoriten, würde aber auch gerne eure Meinung hören. Wenn Spitze, dann übrigens nicht so glatt, wie gesteckt, sondern mehr so geruffelt. Oder fällt euch noch etwas Anderes ein?

Dann noch die Verzierung der unteren Säume. Ursprünglich hatte ich die kurzen Fransen gekauft (im Netz bestellt), die dann aber doch ein wenig kurz gefunden, als sie kamen. Daher habe ich dann noch mal andere Fransen gekauft. Beide Fransen habe ich jetzt mal Testweise an den mittleren Schwalbenschwanz gesteckt und siehe da, jetzt finde ich die kurzen Fransen doch gar nicht so übel.
Hmmm, watt nu? Irgendwer eine Meinung?

1 – Fransen kurz
2 – Fransen lang

1: 2:

Mit den Fransen verziert werden sollen übrigens alle drei Schwalben (also auch die beiden seitlichen) und die untere Kante sowohl hinten als auch vorn bis kurz unterhalb der Taille.

So, dass war es erst mal für heute. Über produktive Meinungen würde ich mich sehr freuen. Morgen habe ich etwas anderes vor als Deko mit der Hand annähen . Also habt ihr bis übermorgen Zeit mir eure Meinung zu sagen

Bis dahin liebe Grüsse
Julia
__________________
Was ich will, wird wahr - und wenn es geht ein bischen plötzlich!

Mein Album vom Anfänger-Patchwork-RR

Mein aktueller UWYH, mein Shirt-WIP, mein unvollendeter, unendlicher Nürchen-WIP

Gewinnerin des Schlußpfiff-Nähmaus-WM-Contests Juni/Juli 2010
Gewinnerin des Oktober 2010 Contest: alles für die Küche
Gewinnerin des Mai 2012 Contest: Mut zur Farbe
Nähmaus des Monats März 2015: wir locken den Frühling
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 29.02.2012, 17:08
Benutzerbild von Schoki
Schoki Schoki ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: NRW
Beiträge: 14.888
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Dream your dream - ein Tornüren-WIP

Was für ein tolles Projekt!!!

Meine Stimmen gehen an
- Spitze mir Posamentenborte
- kurze Fransen

Und das tolle ist, dass ich hier noch nicht mal 50 Cent für meine Stimmabgabe zahlen muss (wie bei den ganzen blöden Castingsendungen)

Viele Grüße
Erika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
tornüre

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein WIP, ein WIP: Ballonrock aus der Ottobre 6/2007 elenayasmin Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 54 10.11.2012 23:29
Elna 6600 "Quilters Dream" Nähtrina Elna 10 10.12.2009 14:09
Dotted Dream Tasche von Ottobre DorisL Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 18.04.2008 09:29
ich suche das Buch...Dream Sewing Spaces wölfin Nähbücher 4 06.04.2006 16:03
Buch: Dream sewing spaces Sophy private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 1 02.08.2005 16:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:33 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,15303 seconds with 13 queries