Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Herren Business (Mini-)Swap

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.08.2010, 16:09
Benutzerbild von Donnatigra
Donnatigra Donnatigra ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 14.882
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Herren Business (Mini-)Swap

Hi,
ich hab mir das Haka Buch von Müller und Sohn ausgeliehen, um das mit der Einlage und dem Plack zu Verstehen und hab auch gleich ne Frage dazu:

Macht man auf der Klebeeinlagen auch Abnäher oder nicht? Wäre es nicht sinnvoll das Plack mit groben Zickzack auf der Klebeeinlage vor dem Aufbügeln zu befestigen oder kann man dann später nicht richtig dressieren?

Und zu der Hose:
Ich hab mal in die beiden Esprit Anzughosen von meinem Freund geschaut, da ist jeweis das Vordere Teil bis zum Knie mit einem Futterstoff gedoppelt, was bewirkt das nachher auf das Ergebnis (ist ja nicht bei jeder Anzughose).
Außerdem ist dort der innere Bund mit Baumwollstreifen verkleidet und zwischen RV und Schrittmittelnaht ist so ein Baumwollstück, wie eine Raute.
An alle Männer, was hat das für einen Sinn? Geht es da um Schweißabsorbtion, Bequemlichkeit, Hygiene oder so?

Lg Donna
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.08.2010, 16:31
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Herren Business (Mini-)Swap

Hallo Donna

zur Hose:
Der Zwickel dient vor allen Dingen dazu, dass die Schrittnaht da nicht irgendwo was teilt, was später nicht gerade sehr schön aussehe außerdem dient es stark dem Tragegefühl.

Das Futter dient dazu, dass die Knie nicht ausbeulen und die Bundgestaltung ist einfach nur Optik, das kannst du machen, wie du möchtest.

Sakko:

Hast du ein Klebeplack?
Die abnäher des Placks werden genäht, aber die beiden Schenkel werden nur aneinander gelegt und dann mit einem ZickZack geschlossen, sonst würde das zu dick. Die Abnäher der Ganzteileinlage werden, wenn es zum kleben ist, nur eingeschnitten und dann beim Kleben in Form gebracht. Das heißt du klebst erst den einen Schenkel an den Abnäher des Oberstoffes und dann den zweiten auf der anderen Seite. Hoffe, dass ist verständlich?


LG
Basti
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.08.2010, 16:42
Benutzerbild von Donnatigra
Donnatigra Donnatigra ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 14.882
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Herren Business (Mini-)Swap

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
...
Hast du ein Klebeplack?
Die abnäher des Placks werden genäht, aber die beiden Schenkel werden nur aneinander gelegt und dann mit einem ZickZack geschlossen, sonst würde das zu dick. Die Abnäher der Ganzteileinlage werden, wenn es zum kleben ist, nur eingeschnitten und dann beim Kleben in Form gebracht. Das heißt du klebst erst den einen Schenkel an den Abnäher des Oberstoffes und dann den zweiten auf der anderen Seite. Hoffe, dass ist verständlich?
...
Hi,
mich verwirrt vor allem die unterschiedliche Konstruktion der Einlage bei Müller & Sohn (klebbar oder nicht, Haka Schnittkonstruktion S.22-25). Du hast ja bei Deiner klebbaren Einlag Abnäher gemacht, im Buch seh ich keine, nur wenn es nicht klebbar wär.. Oder kann ich die (klebbare) Gewebeeinlage so konstruieren, wie die nicht klebbare?

Das Plack ist nicht zum Kleben, aber ich hatte mir überlegt, ob es besser wäre, es mit zickzack an die Gewebeeinlage zu pikieren und dann erst die Einlage aufzubügeln. (Du hattest, wenn ich das richtig verstanden hab, das nicht-klebbare Plack mit Saumfix an der Gewebeeinlage fixiert? Hält das genügend?)

Lg Donna
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.08.2010, 16:49
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Herren Business (Mini-)Swap

hey,
ich hab das selbe Buch, jedoch gerade leider nicht zur Hand, weil ich im Urlaub bin

Aber! Da ist 100% auch ein Abnäher gezeigt, eben nicht zwei. Aber! Ich nehme immer das Plack, was nicht klebt, nehme trotzdem beide Abnäher und fixiere das nicht mit Saumfix, damit habe ich das Schulter/Brustpolster fixiert. Ich fixiere das mit dem 4cm breiten Einlagestreifen, die es von der Rolle zu kaufen gibt. Das hält gut, aber man kann das Plack auch später an der Armausschnittskante fixieren, bzw an der Halsnaht und der Schulternaht. Steht aber auch bei Müller und Sohn so beschrieben. So ist das Plack quasi "lose" verarbeitet und sagt mir persönlich besser zu.

LG
Basti
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.08.2010, 19:09
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.524
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Herren Business (Mini-)Swap

Donna,
Du klebst die Fixiereinlage auf. Dann machst Du den Brustabnäher (Oberstoff + Einlage sind eine Stofflage). Sonst kann sich der Abnäher beim Bügeln durchdrücken. Der wird aufgeschnitten und ausgebügelt. Danach die Tasche schließen. Jetzt kommt der Plack.
Lg
heidi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jeans Schmucksaumfaden Mini-mini-Wip bärenglück Nähideen 15 09.08.2011 18:37
Mini-Mama-Sommer und UWYH: ein SWAP! Frau-Jule Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 25 02.06.2009 10:37
Business-SWAP by melbiene melanie.bodes Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 84 28.03.2008 19:10
supersüße Mini-bowls und Mini-baskets bei daintystitches elkchen Stickmustersuche 0 28.05.2005 19:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:03 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,16751 seconds with 14 queries