Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Brautkleid mal anders

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 10.08.2010, 22:18
Benutzerbild von Papagena
Papagena Papagena ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.05.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 14.872
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Brautkleid mal anders

Super! Viele Grüße an die Braut! Was trägt eigentlich die andere Dame?

LG
Verena
__________________
Krawehl, Krawehl! Taubtrüber Ginst am Musenhain! Trübtauber Hain am Musenginst! Krawehl, Krawehl!
(Lothar Frohwein)
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 10.08.2010, 23:09
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.512
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Brautkleid mal anders

Ich hatte das hier glatt übersehen und habe daher noch Fragen zur Schnitterstellung - ich darf doch - oder?
Zitat:
Zitat von sewing christian Beitrag anzeigen
Ihr sehr außerdem eine feine, gestrichelte Linie vom Brustpunkt zur neuen Ausschnittkante. Diese wird bis knapp vor den Brustpunkt aufgeschnitten und die Ausschnittkanten werden ca. 0,5 cm übereinandergeschoben. Der Brustabnäher öffnet sich etwas weiter. Durch diese Änderung kann der Ausschnitt später nicht klaffen.
Diese Änderung kenne ich schon, sie wurde schon mal irgendwo benutzt (Martin?) - aber wohin gehört die Linie? Der Anfang ist klar - der Brustpunkt - und das Ende? Wie definiere ich das?

Zitat:
Zitat von sewing christian Beitrag anzeigen
So, im Anschluss hab ich gleich mal das Rückenteil gemacht. ... und das fertige Schnittteil:
Zitat:
Zitat von sewing christian Beitrag anzeigen
Der Abnäher der ursprünglich im Armloch lag, sorgt dafür das das Armloch schön anliegt und nicht aufklafft/absteht. Ich hab ihn aus zwei Gründen ins Halsloch verlegt.
Erstens ...
Zweitens ... ist der Abnäher an dieser Stelle generell unauffälliger.
Übrigens sieht man diese Lösung sehr oft auch bei älteren Schnittvorlagen, bei Kostümen und auch Kleidern war das quasi gängig.

Heute liegt dieser Abnäher oft in der Schulternaht, das fand ich aber bei diesen schmäleren Trägern auch nicht schön...
Ich finde den Schulterabnäher auch oft "doof" - aber wie ich den Abnäher ins Halsloch machen kann, dazu habe ich keine Anleitung. Bisher habe ich einen eines burda-Schnittes als Vorlage genommen, aber der passte nicht wirklich. Deshalb fände ich es super, wenn Du mir sagen könntest, wo er beginnen und enden soll. Bei Dir beginnt er an dem Abnäher ins Armloch, aber sowas habe ich auch nicht wirklich, also müsste ich zuerst dessen Position definieren - nur wie?

Vielen Dank für Deine Mühe, ich lese Deine WIP immer gerne, sie sind wirklich sehr hilfreich - vom Augenfutter mal abgesehen.

LG Rita
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 10.08.2010, 23:09
Benutzerbild von jelena-ally
jelena-ally jelena-ally ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: zwischen Stuttgart und Bodensee
Beiträge: 14.869
Downloads: 141
Uploads: 0
AW: Brautkleid mal anders

Zitat:
Zitat von Leann Beitrag anzeigen
*schmoll* bist aber sparsam mit Fotos
Tschuldigung, aber vor der Hochzeit kann er ja schlecht Bilder von Ihr im Kleid einstellen - auserdem stellt sich ja auch noch die Frage, ob die Braut mit Bilder ins Netz will.

... mich würde übrigens auch das Outfit der zweiten Braut brennend interessieren (ach was sind wir Pastorentöchter doch neugierig).
__________________
Liebe Grüße von Nina

Kaum zu glauben, ich hab jetzt einen Blog.
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 11.08.2010, 04:50
Benutzerbild von sewing Adam
sewing Adam sewing Adam ist offline
Geselle im Damenschneiderhandwerk
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Wanggemer Sonnenalm XD
Beiträge: 2.525
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Brautkleid mal anders

Na, super, ich kann nicht schlafen...

Dafür werde ich mich ausführlich mit Rita beschäftigen

Zitat:
Diese Änderung kenne ich schon, sie wurde schon mal irgendwo benutzt (Martin?) - aber wohin gehört die Linie? Der Anfang ist klar - der Brustpunkt - und das Ende? Wie definiere ich das?
Generell würde ich diese Änderungen nur bei tieferen Ausschnitten anwenden. Bei Jersey ist sie in der Regel auch nicht nötig, da hier das abstehen durch Bündchen ober Einfassen verhindert wird.
Eine Regel wo dieser Einschnitt am Ausschnitt (netter Satz ) stattfindet ist mir nicht bekannt. Gefühlsmäßig habe ich den Schnitt ungefähr im 45 Grad Winkel zur vorderen Mitte gesetzt. Die Ausschnittspitze liegt etwa 4 cm über dem Brustpunkt.
Grundsätzlich kann man, denke ich, sagen das diese Änerungen im unteren Ausschnittdrittel stattfinden sollte, bzw. im Bereich des Brustansatzes damit dort alles gut verpackt ist. Am besten an einem vorhanden Shirt mit ähnlichem Ausschnitt testen wo die "Klaffgefahr" am größten ist und dort Ansetzen bzw. den Schnitt einfach anhalten.
Mehr kann ich dazu leider nicht sagen da ich solche Sachen eher Gefühls- und Erfahrungsmäßig mache und das schlecht in Grundsätze verpacken kann.

Zitat:
Ich finde den Schulterabnäher auch oft "doof" - aber wie ich den Abnäher ins Halsloch machen kann, dazu habe ich keine Anleitung. Bisher habe ich einen eines burda-Schnittes als Vorlage genommen, aber der passte nicht wirklich. Deshalb fände ich es super, wenn Du mir sagen könntest, wo er beginnen und enden soll. Bei Dir beginnt er an dem Abnäher ins Armloch, aber sowas habe ich auch nicht wirklich, also müsste ich zuerst dessen Position definieren - nur wie?
Der genannte Abnäher ist der, welcher z.B. bei Herrenhemden durch die Passennaht ersetzt wird. Ist dieser im Grundschnitt nicht vorhanden stelle ich mir einen nachträglichen Einbau schwierig vor.

In der Grundschnittkonstruktion wird dieser Abnäher etwa auf halber Armlochhöhe eingebaut. Man zieht eine Querlinie von diesem Punkt in Richtung HM und trägt am Armloch einen Abnäher von ca. 1 - 1,5 cm ein.
Jetzt wirds haarig - von besagter Querlinie eine Senkrechte (im rechten Winkel) auf etwa halbe Schulterbreite ziehen - das ist die längenbegrenzung des Abnähers. Den so eingezeichneten Abnäher kann man dann in Schulter, Halsloch etc. legen.
Problem dabei: Wenn dein Schnitt diesen Schulterabnäher nicht enthält musst du, wenn du ihn einbauen willst, auch die Armkugel ändern bzw. An der entsprechenden Stelle in der Armkugel ebenfalls diese 1-1,5 cm kneifen, von der Kugel bis zum Saum bzw. Ellbogenabnäher (falls vorhanden). Wenn du das testen willst empfehle ich einen legeren Basisschnitt, sonst könnte es im Arm/Armloch/Schulterbereich zu knapp werden.
Je nach den Weitenzugaben des Schnittes würde ich den Abnäher von 0 cm (Hauteng ohne Zugaben) - 2 cm (leger - weit) kürzen. Das kann ich aber fachlich nicht belegen, das ist meine Theorie die ich von meinen Kenntnissen der Schnitttechnik ableite. Bürgen kann ich dafür nicht.
Ich habe bei diesem Grundschnitt (eng, d.h. geringe Weitenzugaen) den Abnäher trotzdem um die 2cm gekürzt und Glück gehabt, es passt. Bei sehr engen Schnitten könnte es aber zu unschönen Beulen kommen, da ein zuviel an Stoff vorhanden ist wenn der Abnäher nicht voll ausgenäht wird.

Ich hoffe ich konnte deine Fragen einigermaßen Beantworten!

Zitat:
Vielen Dank für Deine Mühe, ich lese Deine WIP immer gerne, sie sind wirklich sehr hilfreich - vom Augenfutter mal abgesehen.
Danke Rita - sowas hör ich gerne, es baut auf und treibt an

LG
Adam
Ich hoffe ich
__________________
UWYH: -19,1 m
UFO´S: 1 fertig


UWYH erstes Halbjahr 2016: -26,2 m; 11 UFO´s fertig.

Leben ist Wandel.
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 11.08.2010, 05:06
Benutzerbild von sewing Adam
sewing Adam sewing Adam ist offline
Geselle im Damenschneiderhandwerk
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Wanggemer Sonnenalm XD
Beiträge: 2.525
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Brautkleid mal anders

Zitat:
Zitat von Leann Beitrag anzeigen
*schmoll* bist aber sparsam mit Fotos
Ich hab hier mal was vorbereitet

Anhand von Bildern des veränderten Grundschnittes habe ich euch die Änderungen nach der Anprobe aufgemalt:



Die roten Linien sind die eingezeichneten Änderungen nach der Anprobe.
Der Brustabnäher wurde etwas vertieft (mehr Inhalt) und der Brustpunkt etwas tiefer gesetzt. Die Schulter wurde grader und die Seitennaht stärker tailliert. Der Tailenabnäher wurde ebenfalls etwas stärker und schöner ausgefomt. Eine Kleinigkeit die viel ausmacht



Im Rückenteil habe ich das Armloch etwas vergrößert und dabei die Rückenbreite etwas verschmälert. Die Position des Halslochabnähers habe ich ebenfalls verschoben, allerdings erst beim Heften - die Schräge ließ sich nicht ganz so schön verarbeiten. Die Schulter wurde zum Halsloch hin etwas grader, die Seitennaht wie im VT stärker tailiert. Der Tailenabnäher wurde wie im VT etwas größer und hier nach oben etwas länger. Die Abnäher wurden auch hier wie im VT etwas schöner ausgeformt.
Die grüne Linie zeigt die begradigte hintere Mitte, die hab ich schon beim Probemodell so gemacht und im Bruch zugeschnitten.

Noch etwas generelles zur Tailierung: Stärker als hier würde ich keine Seitennaht tailieren, sonst kann es durch die starke Kurve passieren das die Naht spannt und Falten schlägt. Lieber im Rücken einen zweiten Abnäher (vor allem wenn die HM im Bruch, also ohne tailierte Naht ist) einfügen, das verhindert Spannungen weil die "Abnahmen" gleichmäßiger verteilt werden.
__________________
UWYH: -19,1 m
UFO´S: 1 fertig


UWYH erstes Halbjahr 2016: -26,2 m; 11 UFO´s fertig.

Leben ist Wandel.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diät mal anders..... cucitrice UWYH 91 02.04.2009 16:29
Stoffkauf mal anders ;-) Birgit_M Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 12 10.07.2006 00:21
Verschlußsache mal anders ? gabi die erste Fragen zu Schnitten 2 25.04.2006 13:04
Adventskalender mal anders ... ennertblümchen Basteln 2 25.11.2005 20:53
Koteletten - mal anders Ranunkel Boardküche 2 19.12.2004 19:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13486 seconds with 14 queries