Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Bügeln?? Was? Wieso? Wann? Wozu? Eine Sammlung:

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #151  
Alt 18.10.2011, 14:15
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Bügeln?? Was? Wieso? Wann? Wozu? Eine Sammlung:

Nun gut... du berichtest hier über das normale Haushaltsbügeln.
In der Schneiderei kommst du ohne Dampf kaum aus. Selbst als es noch keine Dampfbügeleisen gab, wurden Stoffe und Kleidungsstücke mit vielen nassen/feuchten Tüchern gedämpft.

Selbstverständlich kann ich mir auch ein billiges ultraleichtes Bügeleisen kaufen und versuchen eine Hose zu dressieren. Aber dann werden es ganze Dressurakte und ich wüsste keinen vernünftigen Grund, sich die Arbeit nicht zu erleichtern.

Ich kenne keine Schneiderei, die ohne Dampfbügelstation auskommt. Noch eine Wäscherei.

Die Absaugung dient nur dazu, dass eben kein Dampf unter dem Brett kondensiert und irgendwann heruntertropft und dir das ganze Bügelbrett plus Bezug durchnässt. Die Aufblasefunktion dient für Seidenstoffe. Aber das ist dann wirklich eher ein Gimmick.

Die schwere des Eisens ist ebenfalls ein entscheidener Faktor. Ich hab noch kein "billiges" Bügeleisen mit ordentlich Gewicht gesehen. Gut, nicht schlimm, musst du halt fester drücken.

Ich persönlich weiger mich strickt mit einem handelsüblichen Dampfbügeleisen Wäsche zu bügeln noch damit bei Schneiderarbeiten handtieren müssen. Dann würde ich eher noch ein uraltes Eisenschiffchen benutzen

Mit einem Dampf"stoß" kannst du nicht wirklich was reißen wenn es um Arbeiten wie z.B. Abnäher, Hosenbunde, Bügelfalten usw. sind.
Mit Zitat antworten
  #152  
Alt 18.10.2011, 14:48
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Bügeln?? Was? Wieso? Wann? Wozu? Eine Sammlung:

Uh-huh ... das heisst, so eine Dampfbügelstation ist nicht ein Gimmick für Hausfrauen mit zuviel Geld, wie ich eigentlich dachte, sondern hat echt eine bessere Wirkung? Oder reden wir hier von zwei verschiedenen Welten, gewerbliche Ausrüstung einerseits zu entsprechenden Preisen, die nicht für Haushalte gedacht ist, und doch wieder untaugliches Plastikzeugs aus der TV-Werbung andererseits?
Mit Zitat antworten
  #153  
Alt 18.10.2011, 15:45
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Bügeln?? Was? Wieso? Wann? Wozu? Eine Sammlung:

Zitat:
Zitat von Naehman Beitrag anzeigen
Uh-huh ... das heisst, so eine Dampfbügelstation ist nicht ein Gimmick für Hausfrauen mit zuviel Geld, wie ich eigentlich dachte, sondern hat echt eine bessere Wirkung? Oder reden wir hier von zwei verschiedenen Welten, gewerbliche Ausrüstung einerseits zu entsprechenden Preisen, die nicht für Haushalte gedacht ist, und doch wieder untaugliches Plastikzeugs aus der TV-Werbung andererseits?
Nun.... ich hab mit beiden gearbeitet. Damals hatten wir eine Bügelanlage von Veit. Dieser Dinger sind ein Traum und wir haben alle unsere normale Wäsche zum dort bügeln mitgebracht. Diese Maschinchen passen natürlich optisch in keinen Haushalt und alle zwei Jahre war es defekt logisch... Dauerdruck und Dauerarbeit... die Dinger müssen gewartet werden. Das Eisen brachte knappt 1 1/2 Kilo auf die Wage und war zum Dressieren und ausarbeiten der Nähte einfach klasse. Erinnere mich, dass wir noch ein zweites Eisen hatten, das extra für Nahtarbeiten ausgelegt war. Das konnte man dann einfach am Kessel einstöpseln, aber das lag nur in der Ecke. War wiederum eher ein Gimmick was nicht wirklich viel Nutzen hatten.

Ich hatte mal eine Zeitlang eine komplette Station von Laurastar... war ein Erbstück keine Ahnung welche... sie war rot. Joo... das einzige was ich an Laurastar toll fand, war das Gewicht des Eisens. Der Rest war nichts neues. Es konnte heizen und Dampfen... Das ging irgendwann kaputt. War alt und war vor allen Dingen - so mein Empfinden - nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt.

Ich habe privat immer wieder neue.... die halten bei mir 1 Jahr, gehen dann in Reperatur und beim zweiten mal bekam ich immer wieder eine Gutschrift und kaufte ein neues... daher hab ich wirklich schon viele durchprobiert.
Beim Neukauf achte ich immer auf das Gewicht des Eisens, mindestens einen Dampfdruck von 3,5bar. Mehr als 3,5bar macht es nicht besser und reichen vollkommen aus. Wichig in meinen Augen, so wenig Dampflöcher wie nur geht und es muss eine extra Antiglanzsohle geben. Ich meine diese festen Aufsätze und nicht diese Folien. Ein Gimmick, was wirklich sehr hilfreich bei dunklen Stoffen ist. Siehe Beiträge vorher.


Die Bügelstationen mit unheimlich vielen Löchern unter der Sohle sind meiner Meinung nach nicht zu empfehlen, da der Dampf sich viel zu sehr verteilt und punktuell keine Kraft hat. Die meisten Haushaltsdampfstationen werben aber damit, super leicht zu sein und eben was weiß ich wie viele Löcher zu haben. Da kann ich dann wirklich beim normalen Handbügler bleiben.

Tisch mit Absaugfunktion ist eben ne feine Sache. Aber kein muss! Ich selbst habe einen im Keller wird nicht benutzt... ist mir für die Bude zu sperrig. Ich lass das Bügelbrett nach dem Benutzen ordentlich austrocknen. Daher auch mein Kommentar zur Zeitung. Da es eben nass wird.

Weiteres von Herstellern hochgelobtes Gimmick ist die Aufheizfunktion des Bügelbretts.... jo... nö! Du kannst das Bügelbrett auch auf Temperatur bringen, wenn du vorher ein paar mal so drüberbügelst. Ich finde eine Extraheizung am Bügelbrett ist reine Energieverschwendnung.

Das sind nur meine Erfahrungen... mehr nicht!
Mit Zitat antworten
  #154  
Alt 18.10.2011, 21:43
Benutzerbild von Elawen
Elawen Elawen ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Meiningen
Beiträge: 2.982
Blog-Einträge: 41
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Bügeln?? Was? Wieso? Wann? Wozu? Eine Sammlung:

Zitat:
Zitat von Naehman Beitrag anzeigen
Ich weiss jetzt nicht, warum ausgerechnet die paar Lagen Zeitungspapier soviel Aufregung verursachen ...
Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
Zeitungspapier lässt ja nicht wirklich Dampf durch. Vielleicht bügelst du ja auch nur trocken oder mit super wenig Dampf. Keine Ahnung. Nass werden die aber ständig unter dem Bügelbrett und naja... das non plus ultra ist das doch nun wirklich nicht. Aber jeder wie er meint....
Wenn Papier einmal feucht ist, trocknet es nicht ganz so schnell. Und es speichert eben den Dampf anstelle ihn passieren zu lassen, wie Itsab schrieb.
Wenn du dann noch zu den Leuten gehörst, die ihr Bügelbrett nach jedem Bügeln wieder zuklappen und wegstellen (müssen), womöglich noch in einen Schrank, hätte ich auch arge Bedenken, was den Schimmel angeht. Vielleicht guckst du ja grad mal zwischen die Lagen?
Ne dickere Stofflage halte ich da für die bessere Alternative; da geht der Dampf durch.
__________________
Liebe Grüße
Elawen

Mein neues Blöggle statt UWYH
Mit Zitat antworten
  #155  
Alt 18.11.2012, 17:48
Cuti Cuti ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2012
Beiträge: 14.884
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Bügeln?? Was? Wieso? Wann? Wozu? Eine Sammlung:

Auf welchem Punkt kann ich Fleece bügeln?
Habe mir Polarfleece auf dem Stoffmarkt gekauft, und bevor ich ihn mir versau wollte ich mal fragen, wie heiß ich ihn überhaupt bügeln darf?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Festtagstracht?!? Wann, wozu, wieso und überhaupt! Spook Mode-, Farb- und Stilberatung 86 25.04.2015 17:46
Alternative BH-Träger - eine kleine Sammlung peebeetr Dessous 19 23.02.2010 18:06
Wozu brauche ich eine Einringschere? smila Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 12 13.01.2009 18:36
Wozu eine Passe beim Gummibund? mosine Fragen zu Schnitten 2 17.09.2008 02:02
Wieso immer Pfaff? Wieso nicht Huskystar? Zauberband Allgemeine Kaufberatung 4 01.06.2006 12:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:35 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09565 seconds with 14 queries