Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Futterfragen

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.07.2010, 20:39
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
Futterfragen

Hallo,

ich habe hier einen Berufsköper, 350 g/m², linke Seite angerauht, in typischem blau , der ein Mantel für den Herbst werden soll. Das Design wird voraussichtilich in Richtung 50er/60er gehen.

Auf jeden Fall soll das Teil mit buntem Futter gefüttert werden, am liebsten rot/weiß kariert, zur Not gehen auch Tupfen. Da es keinen "normalen" Futterstoff in diesem Muster gibt, wird es wohl auf Popeline oder "Hemdenstoff" hinauslaufen, halt etwas was halbwegs rutscht. Satin wäre wohl auch noch eine Möglichkeit, allerdings gibt es den nur in "Karnevalsqualität" im gewünschten Muster.

Da das Teil für den Herbst sein soll, sollte es ein wenig wärmen, halt für den Kölner Schmuddelherbst. Nur, was packe ich dazwischen, damit es nicht zu steif wird? Köper und z.B. Popeline zusammen sind ja schon nicht wirklich weich fallende Stoffe, zu dick darf es auch nicht sein. Mir ist schon Flanell in den Sinn gekommen, allerdings dürfte das dann ein recht schwerer Mantel werden. Watteline wird zu warm sein und Volumenvlies in Kombination mit den Stoffen recht steif.

Ich weiß, ich hab mir da wieder eine wilde Kombination in den Kopf gesetzt, aber es gibt bestimmt eine Möglichkeit, auf die ich einfach nicht komme.

Habt ihr da eine zündende Idee?

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.07.2010, 21:28
Benutzerbild von rosameyer
rosameyer rosameyer ist offline
Händlerin für Stoffe und Kurzwaren
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2003
Ort: Solingen
Beiträge: 17.483
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Futterfragen

Zitat:
Zitat von Emaranda Beitrag anzeigen
Da das Teil für den Herbst sein soll, sollte es ein wenig wärmen, halt für den Kölner Schmuddelherbst. Nur, was packe ich dazwischen, damit es nicht zu steif wird? Köper und z.B. Popeline zusammen sind ja schon nicht wirklich weich fallende Stoffe, zu dick darf es auch nicht sein. Mir ist schon Flanell in den Sinn gekommen, allerdings dürfte das dann ein recht schwerer Mantel werden. Watteline wird zu warm sein und Volumenvlies in Kombination mit den Stoffen recht steif.
hallo,
Du könntest eine Klimamembran als Zwischenlage nehmen. Ist zwar keine ideale Kombination mit Baumwollstoff, aber immer noch zweckmäßig.
Die Membran lässt keinen Wind durch, hält daher gut warm, trägt aber kaum auf.

Ich bin schon sehr sehr gespannt auf Deinen Mantel

schöne Grüße, Rosa
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.07.2010, 11:47
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Futterfragen

Zitat:
Zitat von rosameyer Beitrag anzeigen
Du könntest eine Klimamembran als Zwischenlage nehmen. Ist zwar keine ideale Kombination mit Baumwollstoff, aber immer noch zweckmäßig.
Die Membran lässt keinen Wind durch, hält daher gut warm, trägt aber kaum auf.
Hallo,

danke für die Antwort.

Die ideale Kombination für mein Vorhaben wird es wohl kaum geben fürchte ich, aber Klimamembran könnte wirklich die Lösung sein.

Kann ich die Membran auch mit dem Futter zusammen als eine Lage verarbeiten, oder verzieht sich das zu sehr? Obwohl, ich kann mir schon denken, dass es nicht so sinnvoll sein wird. Fragen kann man ja mal.

Ich bin auch schon sehr gespannt auf den "Blaumannmantel". Mir hat man hier zuhause schon einen kleinen Vogel gezeigt...

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2010, 20:27
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Futterfragen

Die Frage der Verarbeitung der Klimamembran hat sich grad selbst beantwortet, läßt sich zusammen mit dem Oberstoff verarbeiten, habe es mit einem Probelappen getestet und auch nachgelesen.
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (22.07.2010 um 20:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.07.2010, 20:57
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.470
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Futterfragen

Ich nochmals...

Es tut sich da doch noch eine weitere Frage auf: Der Mantel wird wohl aus recht vielen Einzelteilen bestehen. Da ich ja Futter aus Baumwolle verwenden möchte und somit der Effekt der Membran eh flöten geht, könnte ich die Membran ja auch mit dem Futter als eine Lage verarbeiten. Allerdings, habe ich so der Verdacht, dass es durch den fehlenden Feuchtigkeitstransport dann etwas unangenehm im Mantel werden könnte.

Ist mir ja schon ein wenig peinlich, aber ich habe mit dem "Zeug" noch nicht gearbeitet, obwohl ich es im Schrank liegen habe.

Entweder muß ich jetzt einen Kompromiss schließen und auf Polyfutter zurückgreifen oder aber mir fällt doch noch was ein...

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08992 seconds with 12 queries