Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


Wie bereits genähte Schapel versteifen?

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 26.07.2010, 18:28
Benutzerbild von bärenglück
bärenglück bärenglück ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: 26197 Grossenkneten-Sage
Beiträge: 970
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wie bereits genähte Schapel versteifen?

Zitat:
Zitat von BengelchenK Beitrag anzeigen
Ich habe es jetzt mit Wäsche-Steif probiert, aber fest ist sie jetzt trotzdem nicht geworden *grummel*

Hat noch jemand Ideen?


Ja die hätte ich.
Gehe in den nächsten Baumarkt und kaufe einen Streifen von dieser durchsichtigen klaren Fensterglasplastikfolie.
Mache den Streifen so groß das Er in Deinen Hut innen reinpasst.
An der Unterkante so wie an den beiden Enden die voreinander stoßen sollten,
bohre kleine Löcher durch die Du diesen Streifen innen fest nähen kannst.
Dann darf es auch mal regnen und der Stand bleibt....

LG Hannelore

Geändert von bärenglück (26.07.2010 um 21:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.07.2010, 20:20
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.573
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wie bereits genähte Schapel versteifen?

Hallo,

was war das denn für eine Bügeleinlage? Für so ein Teil würde ich eine sogenannte Schabrackeneinlage empfehlen; die gibt es in steif und noch steifer. Falls du dir noch mal so was nähen willst...

Guck dir mal auf der Vlieseline-Heimdeko-Seite alle Produkte mit einem S vorne an. Die Festigkeit unverarbeitet täuscht allerdings; wenn du es mal verwenden willst, mach lieber erstmal einen Test an einem kleinen Stoffstück.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.07.2010, 10:17
Benutzerbild von BengelchenK
BengelchenK BengelchenK ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2010
Ort: München
Beiträge: 73
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie bereits genähte Schapel versteifen?

Danke für eure Antworten.

Plastik geht leider nicht.

Ich hatte nur ein ganz normales Bügelvlies aus dem Vorrat meiner Mama. Ich habe mir jetzt Schabrakeneinlage gekauft und werd wohl noch mal auftrennen. Aber zuvor werd ich noch dieses Stoff-Steif probieren.
__________________
Bin im Nähfieber

Mein Blog
Bengelchen's Chaosleben
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.07.2010, 12:31
Eva-Maria Eva-Maria ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.07.2003
Ort: Gettorf (Schleswig-Holstein)
Beiträge: 15.941
Downloads: 48
Uploads: 0
AW: Wie bereits genähte Schapel versteifen?

Hallo,

wird das dann nicht total steif??? Ob sich das noch gut trägt?
__________________
Eva-Maria
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.07.2010, 12:40
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Wie bereits genähte Schapel versteifen?

Da hilft dir zwar jetzt nicht weiter, aber für die zukünftigen Schapels empfehle ich Decovil von Freudenberg:
Der Vliesstoff der besonderen Art | Vlieseline

Im Gegensatz zur Schabrackeneinlage ist es knickunempfindlich. Ich habe damit schon ein paar Taschen genäht. Selbst nach dem Verstürzen gab es keine Knickfalten.

Decovil gibt dem Stoff sehr viel Stand, im Prinzip so wie Schabrackeneinlage, ist aber nicht so steif und hart.

Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chiffon versteifen vor dem Zuschneiden??? Granny_59 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 10 02.07.2009 23:48
Stoff tränken/versteifen (-> Lampe) Nadelkamikaze Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 3 10.09.2007 23:33
Wie versäubert ihr einen bereits fertigen Jackenstoff??? dolleken Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 21.09.2005 12:12
Wie schmale Trager/genähte Röhren wenden? rena Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 17 02.08.2005 21:07
Tragetasche versteifen, womit?? Miffy Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 7 24.01.2005 21:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07613 seconds with 13 queries