Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


"Zweites" Projekt: Kleid von Burda--> Brauche Hilfestellung(en)

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.06.2011, 23:38
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.901
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: "Zweites" Projekt: Kleid von Burda--> Brauche Hilfestellung(en)

Hallo,

und herzlich willkommen hier.

Wollen wir mal sehen, ob wir da etwas Klarheit reinbringen können:

Der Saum ist das untere Ende von Kleid und Futter.
Der Ausschnitt ist die obere Kante, an die die Träger dran kommen.
Saum und Ausschnitt werden daher nieniemalsnicht aufeinander genäht.
(Aber falls du jemals einen japanischen Schnitt verwendest, könnte es da auch Ausnahmen geben. Kleiner Scherz am Rande...)

Das Futter wird rechts auf links auf das Kleid genäht, beide Ausschnitte nach oben, beide Säume nach unten. Rechts auf links heißt hier, dass die rechte Seite vom Futter (die "schöne" Seite, wo man die Nahtzugaben nicht sieht) auf die linke Seite, also die "unschöne" Seite des Kleides gelegt wird. Die Länge der Ausschnitte, also der oberen Kanten, von Futterkleid und Oberstoffkleid sollte jetzt gleichlang sein. Das Ganze heftest du für provisorische Zwecke zusammen, also am besten nicht auf der Nahtlinie zusammen heften, sondern ein bis zwei Millimeter weiter außen auf der Nahtzugabe, damit diese Heftnaht später von der Naht verdeckt wird, mit der man den Besatz annäht.

Die fertigen Träger legst du dann so auf die obere Kante, dass die Länge der Träger nach unten zeigt, und die Nahtzugaben von Träger und Oberstoff/Futterkleid alle nach oben in die gleiche Richtung zeigen. Die Träger liegen also genau verkehrtherum wie sie später getragen werden. Ist erst ein bisschen unlogisch, klärt sich aber gleich auf. Ggf. heften, damit die nicht verrutschen!

Den zusammengenähten Besatz legst du dann noch über das Ganze drüber, auch hier zeigen die Nahtzugaben nach oben. Auch hier nach Wunsch heften und dann durch alle Lagen durch das Ganze zusammennähen. (Zusätzliche Angaben wie Umlegen der Kante hinten am RV etc. beachten!)

Nach dem Zusammennähen wird der Besatz komplett nach innen geklappt, ist also später ganz unsichtbar, und die Träger kannst du dann auch nach oben legen, wie sie später auch getragen werden.

Hoffe, das hilft?

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.07.2012, 11:54
Kitkath Kitkath ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 81
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Zweites" Projekt: Kleid von Burda--> Brauche Hilfestellung(en)

Hallo, liebe Hobbyschneiderinnen!

Ich schaue in Eurem Forum immer mal wieder vorbei und bewurndere Eure vielen tollen Nähprojekte, wenn auch bisher "stumm". Nun habe ich jedoch eine Frage, bei der ich auf Eure Ratschläge hoffe! (Ich hoffe, ich bin in diesem Thread richtig - immerhin gehts ums gleiche Modell wie in meiner Frage, nur ist hier schon länger nichts mehr los...)
Ich bin bei Kleid 110 aus der Juli-Burda 2010 - Neckholder-Maxikleid in Langgröße, auch hier zu sehen: Schnittmuster: Kleid - lang- Neckholder - Langgren - Damen - burda style.
Mein Problem ist nun: Mein Stoff fällt nicht so fließend wie vorgesehen, so dass die drapierten Falten vom Ausschnitt über Taille und Bauch eher nach Schwangerschaftskleid aussehen. Ich habe schon mal mit einer Sicherheitsnadel ausprobiert, wie es aussieht, wenn ich die Falten mittig an der Taille irgendwie zusammennähen würde, um sie am Bauschen zu hindern und ein bisschen Figur ins Spiel zu bringen, aber dann klaffen sie am Bauch um so mehr auseinander.
Hat jemand von Euch eine Idee, wie ich den Faltenwurf da sonst beeinflussen könnte?

Ich versuche mal, auch gleich ein Problem-Foto einzustellen und warte gespannt, ob jemand meine Frage hier findet

Viele Grüße,
Katharina
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg kleidseite.jpg (37,1 KB, 158x aufgerufen)
Dateityp: jpg kleidvorne.jpg (31,9 KB, 159x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.07.2012, 18:10
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.901
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: "Zweites" Projekt: Kleid von Burda--> Brauche Hilfestellung(en)

Hallo Katharina,

wenn der Stoff an sich nicht so weich fällt, lässt sich daran eigentlich nichts ändern.

Hattest du ihn denn schon gewaschen? Manchmal werden Stoffe nach dem Waschen weicher/labbriger (weil die chemische Behandlung, die sogenannte Appretur, dann ausgewaschen ist).

Aber Hopfen und Malz sind nicht verloren: Du könntest versuchen, den Schnitt zu ändern und etwas von der Mehrweite wegzunehmen, damit nicht mehr so viel Stoff da ist, der Falten schlagen kann. - Mir ist auf der Schnitt-Zeichnung grad nicht klar, ob bei Schnitt-Teil 1 die linke oder die rechte Seite die vordere Mitte ist. Jedenfalls hat ja beide Seiten eingelegte Falten. Und wenn du davon ein paar Zentimeter wegfaltest (auf jeder Seite oder nur auf einer) und mal neu absteckst (Falten werden dadurch schmaler oder, auf der linken Seite, können ganz entfallen), könnte es besser deiner Vorstellung entsprechen. (Ich sage, erst mal nur wegfalten, nicht direkt abschneiden, denn abschneiden geht immer, dran nähen ist aber blöd.)
(Eventuell wirst du das Vorderteil neu zuschneiden müssen; das müsste sich aber ausgehen, wenn du das verschmälerte Schnitt-Teil auf das jetzige Teil auflegst.)

Ich finde, das Kleid sieht zwar jetzt auch schon gut an dir aus, wie es ist.
Aber ich bin selbst sehr schlank und weiß wie das ist, wenn man auf einmal optisch soooo breit geworden ist... Ich trag auch nicht gerne den überweiten Stil!

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.07.2012, 20:10
Kitkath Kitkath ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 81
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: "Zweites" Projekt: Kleid von Burda--> Brauche Hilfestellung(en)

Hallo Kerstin,

vielen Dank mal erst für Deinen Tip!
Gewaschen habe ich den Stoff (leider) schon, da wird sich nichts mehr dran tun...
Das Schnittteil 1 hat rechts die vordere Mitte (die gerade Seite), auf die die obere Kante draufgefaltet wird, und das gebogene links ist die Seitennaht, d.h. an der Seitennaht sind, jedenfalls so wie ich das gemacht habe, keine eingelegten Falten.
Da ich alles schon genäht habe, bin ich leider nicht so motiviert, die Falten nochmal auf- und neu zusammenzuprüddeln, da das die ersten drei Male schon so genervt hat ;-). Aber ich werde mir trotzdem deinen Tip mit weniger Stoff = weniger Falten zu Herzen nehmen und mal gucken, was das Kleid dazu sagt, wenn ich an der vorderen Mittelnaht auf Bauchhöhe Stoff wegnehme, also die NZ vergrößere.
Ich werde berichten - spätestens, wenn das Wetter schöner ist und ich das Kleid wegen höheren Bedarfs fertigmachen muss...
Schönen Abend, viele Grüße, und danke nochmal!
Katharina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
7/2010 , burda , hilfestellung , kleid , Nähanleitungen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Schnitt -> bunter Stoff reicht nicht -> Ideen für uni"Einbau" bitte 3kids Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 11 09.05.2010 22:08
Brauche Hilfe bei einer Schnittkorrektur aus "Die große burda Nähschule" Melaike Fragen zu Schnitten 6 29.05.2009 21:02
"Burda - Nähen leicht gemacht" oder "Die große Burda Nähschule"???? sanne_s Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 25.05.2008 00:38
Projekt "Vorhänge + Kissenhüllen für mein WoZi" angelaufen ;) Miri1980 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 22.08.2007 14:53
Kleid von Nina Hagen gestern bei "We are family" unique Schnittmustersuche Damen 4 19.07.2007 14:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09084 seconds with 14 queries